10.02.2017 | Music News Guns N' Roses in Sydney: Gastauftritt von Angus Young

Gelungene Überraschung für die australischen Rockfans: Beim Gunners-Konzert in Sydney besuchte AC/DC Ikone Angus Young seinen Kumpel Axl Rose auf der Bühne.

Da war die Legenden-Dichte auf der Bühne ziemlich hoch - beim Guns N' Roses-Konzert heute in Sydney bekamen die Gunners hohen Besuch von einem Lokalmatadoren. Kein Geringerer als Angus Young höchstpersönlich gesellte sich zu den Jungs auf die Bühne und spielte gemeinsam mit Slash an der Gitarre und Axl am Mikrofon den AC/DC-Hit "Whole Lotta Rosie". Dabei verzichtete er übrigens auf sein übliches Outfit und erschien ganz lässig in Jeans und weißem T-Shirt. 

Schon im Vorfeld hatte es Gerüchte um einen möglichen Gastauftritt gegeben, nachdem Angus Young die Jungs von Guns N' Roses bereits am Flughafen empfangen hatte. Und zwar mit einem ordentlichen Schuljungenstreich: Wie Duff McKagan auf Twitter verriet, wurde der Band nämlich zunächst erzählt, man dürfe noch nicht aussteigen, weil noch ein Sicherheitscheck durchgeführt werden müsse. Stattdessen stand dann Angus Young in oranger Warnweste vor seinen Musikerkollegen!  

Nach dem gelungenen Streich lieferten Angus und seine Frau Ella dann gleich noch einen weiteren Beweis australischer Gastfreundlichkeit hinterher: Für die ganze Truppe gab es nämlich einen dicken Blumenstrauß mit "Willkommen in Sydney"-Karte. Ob die Guns N' Roses-Familie auch bei Angus im Gästezimmer schläft, ist jedoch nicht überliefert. 

I have missed these two, Angus and Ella. AC⚡️DC Family.

Ein von Fernando Lebeis (@flebeis) gepostetes Foto am

Fest steht: Besser hätten die Gunners wohl nicht in den Australien-Teil ihrer aktuellen "Not In This Lifetime"-Welttournee starten können. Es folgen nun vier weitere Shows in Australien, dann geht es nach Singapur, Bangkok und Dubai, bevor Axl Rose, Slash, Duff McKagan und Co. Ende Mai dann nach Europa kommen. Wir freuen uns ganz besonders auf die deutschen Shows, z.B. am 13. Juni in München - natürlich präsentiert von ROCK ANTENNE!

Kommentare