11.08.2017 | Music News Korn: Brian "Head" Welch rockt mit Babymetal

Babymetal begleiten Korn auf ihrer aktuellen "The Serenity of Summer"-Tour. Dabei kam es nun zu einer ungewöhnlichen Zusammenarbeit.

  • <p>Zu einem kuriosen Auftritt kam es beim Korn-Konzert in Idaho.</p>

    Zu einem kuriosen Auftritt kam es beim Korn-Konzert in Idaho.

    Foto: laut.de
  • <p>Gitarrist Brian Welch trat im Vorprogramm gemeinsam mit Babymetal auf.</p>

    Gitarrist Brian Welch trat im Vorprogramm gemeinsam mit Babymetal auf.

    Foto: laut.de
  • <p>Auf Twitter sieht man, dass der Korn-Gitarrist sichtlich gute Laune hat.</p>

    Auf Twitter sieht man, dass der Korn-Gitarrist sichtlich gute Laune hat.

    Foto: Babymetal / Twitter
  • <p>Die japanische Metalband teilte sich bereits Bühnen mit Slayer, Metallica und Iron Maiden.</p>

    Die japanische Metalband teilte sich bereits Bühnen mit Slayer, Metallica und Iron Maiden.

    Foto: laut.de

Neben Stone Sour und Yelawolf tritt die japanische Metalband Babymetal derzeit im Vorprogramm von Korn. In diesem Rahmen kam es kürzlich in Idaho zu einem ungewöhnlichen Gastspiel, als Korn-Gitarrist Brian "Head" Welch gemeinsam mit Babymetal die Titel "We Are Babymetal" und "See You" performte. Das Nu Metal-Urgestein trug dabei den gleichen weißen Corpsepaint wie die restliche Backingband des J-Pop-Crossovers und fügte sich geradezu unauffällig in das Bühnenspektakel ein. 

Die Performance machte Welch sichtlich Spaß: 

In nur kurzer Zeit haben sich Babymetal in den USA einen ausgezeichneten Ruf als Liveband erworben. Wenige Monate nach dem Erscheinen ihres Full-Length-Debüts im Frühjahr 2015 begleiteten sie Lady Gaga bereits auf Tour durch die Vereinigten Staaten. Auf dem Sonisphere spielen sie neben Carcass und Iron Maiden, in Montreal gemeinsam mit Metallica und Slayer, in Japan tauchen sie im selben Line-Up wie Megadeth und Avenged Sevenfold auf. Bei ihren Auftritten im Vorprogramm von Korn spielten Babymetal vor allem Titel, die sie im April über die Live at Tokyo Dome-DVD veröffentlicht hatten. 

Kommentare