19.06.2017 | Music News Royal Blood: Neues Album How Did We Get So Dark?

Auch mit ihrem zweiten Album überzeugen Royal Blood auf ganzer Linie.

  • Foto: Warner Music
  • Foto: Warner Music
  • Foto: Warner Music

Nummer eins-Debütalbum in ihrer Heimat UK, den Brit Award für die Beste Britische Gruppe plus zig Live-Shows: Royal Blood hätten einen besseren Start nicht haben können. So drücken nun große Erwartungen auf die Schultern der beiden Rocker, denn bekanntlich ist das zweite Album immer das Schwerste. Mike Kerr und Ben Thatcher ließen sich für How Did We Get So Dark? davon aber nicht beeindrucken, sondern liefern stattdessen ordentlich ab.

Die Singles "Lights Out" und "Hook, Line & Sinker" preschen wieder ordentlich nach vorne mit viel Druck und eingängigen Melodien. Die markant-verzerrten Elemente der Distortion-Liebhaber stechen weiterhin hervor und verbreiten den unwiderstehlichen Royal Blood-Groove. "I Only Lie When I Love You" variiert oft das Tempo mit stampfendem Drums und clever gelegten Breaks. Mehrspurige Gesangeinlagen und eine Cowbell regen zum Tanzen an und sorgen für gute Laune.

Der Rest des Albums hält das hohe Niveau mühelos. Royal Blood pendeln stilsicher zwischen Blues-, Stoner- und Garage-Rock mit gelegentlichen Rückzugsmomenten ("Don’t Tell") und apokalyptischen Power-Riffs ("She's Creeping"). How Did We Get So Dark? überzeugt auf ganzer Linie und zeigt eine musikalische wie textliche Weiterentwicklung. 

Einzigartige Rhythmen, toller Gesang, raffinierte Arrangements – und das mit nur zwei Instrumenten!

Reinhören:

Kommentare