14.07.2017 | Music News Tool: Neues Album "zu 90 Prozent fertig gestellt"

Wird das noch was in diesem Leben? Tool-Frontmann Maynard James Keenan macht sich über das Arbeitstempo seiner Bandkollegen lustig.

  • <p>Nach Meinung von James Maynard Keenan (links) Könnte das neue Tool-Album ruhig etwas schneller fertig werden.</p>

    Nach Meinung von James Maynard Keenan (links) Könnte das neue Tool-Album ruhig etwas schneller fertig werden.

    Foto: Tim Cadiente/Sony Music
  • <p>Das letzte Album&nbsp;<em>10.000 Days </em>erschien 2006, und&nbsp;wir wollen hoffen, dass der Titel&nbsp;nicht für die Arbeitsdauer an der&nbsp;nächsten Scheibe steht - dann wären das nämlich ungefähr 27 Jahre.&nbsp;</p>

    Das letzte Album 10.000 Days erschien 2006, und wir wollen hoffen, dass der Titel nicht für die Arbeitsdauer an der nächsten Scheibe steht - dann wären das nämlich ungefähr 27 Jahre. 

    Foto: Tim Cadiente/Sony Music
  • <p>Stattdessen sind wir mittlerweile bei stolzen elf - aber da das neue Tool-Album nun schon zu 90% fertig sein soll, dürfte es noch maximal zwei Jahre dauern, bis der neue Langspieler dann auch in die Läden kommt.</p>

    Stattdessen sind wir mittlerweile bei stolzen elf - aber da das neue Tool-Album nun schon zu 90% fertig sein soll, dürfte es noch maximal zwei Jahre dauern, bis der neue Langspieler dann auch in die Läden kommt.

    Foto: Tim Cadiente/Sony Music

Maynard James Keenan, seines Zeichens Frontmann von Tool, hat sich in einem Radio-Interview mit dem Standup-Comedian Joe Rogan über die Gründe geäußert, weshalb das lang erwartete neue Tool-Album immer noch nicht fertig ist. Seiner Meinung nach sind seine Bandkollegen übertrieben lange damit beschäftigt, die Dinge zu analysieren und immer wieder in Frage zu stellen.

"Sie gehen immer wieder zurück und hinterfragen alles, dann gehen sie noch weiter zurück und wieder vor. So legen sie den Grundstein. Ich kann aber keine Melodien schreiben, wenn das Fundament nicht steht. Ich kann mich nicht um die Texte kümmern, ehe Adam, Danny und Justin nicht fertig sind."

Keenan ist aber nach wie vor davon überzeugt, dass das kommende Studiowerk etwas Besonderes wird.

"Es ist großartig, ich stehe völlig hinter dem, was sie tun. Ich kann zwar wesentlich schneller arbeiten, aber das ist einfach die Art, wie sie es angehen." 

Laut Tool-Bassist Justin Chancellor ist der 10.000 Days-Nachfolger schon zu 90% fertiggestellt. Tool-Fans können also (fast) aufatmen...

Kommentare