12.11.2018 | Der V.I.P.-Blog von Flo: So war das Konzert-Jahr 2018 Powerwolf im Zenith am 09.11.2018

Unser Hörer Florian hat beim Flatroulette das V.I.P.-Ticket gewonnen und sieht alle ROCK ANTENNE-Konzerte live. Hier berichtet er uns von seinen Erlebnissen!

Foto: Oliver Dietze / dpa

Wir waren schon sehr darauf gespannt, was uns im Zenith erwartet. Ein Kumpel sagte, dass Powerwolf immer eine tolle Show abliefern und so viel vorab: wir kamen auf unsere Kosten! Aber der Reihe nach.

Mit Kissin’ Dynamite gab es einen tollen Konzertauftakt. Echt sympathisch, der schwäbische Hard Rock. Die Stimmung wurde von Song zu Song besser im Zenith! Man darf sehr auf die eigene Headliner Tour 2019 gespannt sein.

Weiter ging's mit Amaranthe. Besonders beeindruckend war, dass die Schweden mit drei Sängern die Bühne rockten. Vor allem durch die absolut unterschiedlichen Stimmlagen ist somit die Band unverkennbar. Sehr kraftvoll, welche Tonlagen die Leadsängerin treffen kann. Und wenn alle drei mit ihren langen Haaren auf der Bühne headbangten, feuerte das die Fans nur umso mehr an.

Versteckt hinter einer riesigen Plane wurde das Bühnenbild von Powerwolf vorbereitet. Als dann der Vorhang fiel, gab es im ausverkauften Zenith kein Halten mehr. Ab dem ersten Song wurde jedes Lied absolut textsicher mitgegrölt. Zwei Stunden Heavy Metal-Messe vom Feinsten!

Attila hat den Metal-Jüngern ordentlich die Messe gelesen. Die Band war immer wieder begeistert vom Respond des Publikums, da auch zwischen den Liedern die Saarbrücker immer mit "Powerwolf, Powerwolf"-Chören angefeuert wurden.

Rundum ein wahnsinniger Heavy Metal Abend, der rundum verrückt gelungen war: Bühnenbilder, ein fanatischer Metal-Priester, der mit seinen Novizen die Messe so zelebrierte, dass ihm 6.000 Jünger von den Lippen gelesen haben.