19.12.2019 | Konzertkalender ABGESAGT: Body Count feat. Ice-T live in München - präsentiert von ROCK ANTENNE

Achtung: Die Europa-Tour von Body Count ist nun offiziell abgesagt. Ersatztermine wird es keine geben. Alle Infos findet ihr hier.

Update 13.05.2020: Schlechte Nachrichten für alle Crossover-Fans: Die Europa-Tour von Body Count mit Ice-T ist nun offiziell abgesagt. Davon betroffen ist auch das ROCK ANTENNE Konzert in München sowie die Shows in Berlin und Oberhausen. Ersatztermine wird es leider nicht geben. Bereits erworbene Eintrittskarten können ab sofort an den jeweiligen Verkaufsstellen zurückgegeben werden. Wir finden diese Entwicklung natürlich sehr schade und hoffen, die Crossover-Legenden dennoch bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen!

Update 20.04.2020: Aufgrund der Corona-Maßnahmen kann auch das Summer Tollwood Festival in der Rock City München 2020 nicht stattfinden. Davon betroffen ist auch die ROCK ANTENNE Show von Body Count feat. Ice-T. Die Veranstalter bemühen sich, möglichst viele Künstler für das nächste Jahr wieder an Bord zu holen. Im Falle der Verlegung behalten bereits erworbene Tickets ihre Gültigkeit, da bittet das Tollwood-Team alle Konzertgänger/innen noch um etwas Geduld. 

Sobald es weitere Infos gibt, erfahrt ihr sie natürlich bei uns!

Zum Konzert:

  • Echte Legenden beehren uns im Sommer 2020 in der Rock-Republik!

    Echte Legenden beehren uns im Sommer 2020 in der Rock-Republik!

    Foto: Dirk Behlau
  • Ice-T und seine Jungs von Body Count!Foto by Stefan Bollmann, Attribution, Link

    Ice-T und seine Jungs von Body Count!

    Foto by Stefan Bollmann, Attribution, Link

  • Im März kommt das neue Album Carnivore.Foto by © Markus Felix | PushingPixels (contact me) - Own work, CC BY-SA 4.0, Link

    Im März kommt das neue Album Carnivore.

    Foto by © Markus Felix | PushingPixels (contact me) - Own work, CC BY-SA 4.0, Link

  • Wir dürfen nichts geringeres als Crossover vom Allerfeinsten erwarten!Foto by Stefan Bollmann, Attribution, Link

    Wir dürfen nichts geringeres als Crossover vom Allerfeinsten erwarten!

    Foto by Stefan Bollmann, Attribution, Link

  • Und auch die Live-Shows werden von Power, Intensität und Raffinesse nur so strotzen!Foto by Sven Mandel - Own work, CC BY-SA 4.0, Link

    Und auch die Live-Shows werden von Power, Intensität und Raffinesse nur so strotzen!

    Foto by Sven Mandel - Own work, CC BY-SA 4.0, Link

  • Wir freuen uns auf einen epischen Konzert-Abend - ROCK ANTENNE präsentiert Body Count mit Ice-T live am 01.07. auf dem Tollwood Sommerfestival in München!Foto by © Markus Felix | PushingPixels (contact me) - Own work, CC BY-SA 4.0, Link

    Wir freuen uns auf einen epischen Konzert-Abend - ROCK ANTENNE präsentiert Body Count mit Ice-T live am 01.07. auf dem Tollwood Sommerfestival in München!

    Foto by © Markus Felix | PushingPixels (contact me) - Own work, CC BY-SA 4.0, Link

Kaum eine Band verbindet Hip-Hop, Hardcore, Punk und Metal so gekonnt wie Body Count. Mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum traten Body Count 1992 eine Welle der Diskussionen los - und ebneten den Weg für das gesamte Nu Metal- und Rap Metal-Genre. Schon lange bevor Rap-Pionier Ice-T zu einem der ersten international gefeierten Gangster-Rapper aufstieg, galt seine zweite Liebe dem Heavy Metal. Eine doch eher ungewöhnliche Kombi, möchte man meinen, doch Ice-T wagte auf seinem dritten Gangster-Rap-Album O.G.: Original Gangster genau diese Verbindung. Für den Song "Body Count" gründete er extra eine Hardcore/Metal-Band - und löste damit einen Sturm der Begeisterung aus. 

So wurde aus einer einmaligen Zusammenarbeit eine Band und Body Count zu einer der meistdiskutierten Musikgruppen der 90er Jahre. Höhen und Tiefen zeichneten dann jedoch auch die weitere Geschichte von Body Count: Die nächsten Alben konnten die Radikalität und Qualität nicht beibehalten, dann verstarben zwischen 1997 und 2004 drei der Gründungsmitglieder, Gitarrist D-Roc, Bassist Mooseman und Drummer Beatmaster V. Mastermind Ice-T zog sich aus der Musik zurück und widmete sich umso engagierter seiner Schauspielkarriere. 

Body Count schien vorbei - bis zum furiosen Comeback 2014. Das Album Menslaughter begeisterte Fans und Kritiker, mit Gitarrist Juan of the Dead, Bassist Vincent Price und Schlagzeuger Ill Will haben Ice-T und Ernie C wieder eine geile Truppe am Start, die beeindruckende Shows und unglaubliche Power abliefert. Mit der letzten Scheibe Bloodlust 2016 setzten Body Count nochmal einen drauf - da dürfen wir also gespannt sein auf das kommende Album Carnivore und nicht weniger als Crossover vom Allerfeinsten erwarten. Auch bei ihren Live-Shows im Sommer werden Body Count und Ice-T für Recht und Ordnung sorgen (:-)) und uns garantiert ordentlich einheizen.