04.10.2016 | Rock News AC/DC: Crowdfunding-Kampagne soll Rückkehr von Brian Johnson ermöglichen

Kehrt Brian Johnson vielleicht schon nächstes Jahr zu AC/DC zurück? Die Firma Asius Technologies will eine Crowdfunding-Kampagne starten, um ein Produkt zu entwickeln, dass dem Sänger die Rückkehr auf die Bühne ermöglicht.

Darauf haben AC/DC Fans gewartet: The one and only Brian Johnson könnte vielleicht schon nächstes Jahr wieder mit den australischen Hard Rock Veteranen auf der Bühne stehen. 

Ein Fan namens Ace hat die Firma Asius Technologies angeschrieben, die gerade versucht, dem AC/DC-Sänger mit seinen Hörproblemen zu helfen. (Zur Erinnerung: Brian Johnson hatte einen Rückzug antreten müssen, nachdem ihn Ärzte gewarnt hatten, sein Gehör zu verlieren, sollte er weiter mit AC/DC auftreten.) Asius Technologies ist bereits bekannt für ihre Hörschutz-Geräte und will aus den bestehenden Technologien eine Art Mini-Knopf-im-Ohr-Gerät entwickeln, dass nicht nur weiteren Gehörverlust verhindern soll, sondern vielleicht auch in der Lage ist, bereits bestehende Probleme wieder zu neutralisieren. Eine revolutionäre Apparatur, die natürlich einiges an Investition erfordert - aber sensationelle Ergebnisse liefern könnte. 

Das war die Antwort des Konzerns auf die Anfrage des AC/DC-Fans:

"Hi Ace, wir arbeiten bereits mit Brian und anderen hochrangigen Rockern an den Prototypen dieses Geräts. Die Verkleinerung erfordert die Zusammenarbeit mit einem anderem Unternehmen, und wir haben bereits eine Vereinbarung getroffen. 

Wir werden in naher Zukunft eine Crowdfunding-Kampagne starten, um unsere Hörschutz-Ohrhörer zu verkaufen. Der Erlös dieses Crowdfunding-Projekts wird die Miniaturisierung vorantreiben. Eine weitere Crowdfunding-Kampagne ist für Anfang 2017 vorgesehen, um das Gerät, nach dem du gefragt hast, langfristig herzustellen.

Obwohl es keine Garantie zum Erfolg dieser Crowdfunding-Kampagne gibt, sind wir doch fest entschlossen. Also sag es weiter, erzähl es Leuten, die du kennst und die diese technische Lösung gebrauchen könnten, sich auf unserer Homepage in der Mailing List einzutragen, sodass sie unter den Ersten sind die davon erfahren wenn wir das Gerät auf den Markt bringen."

Der kleine technische Helfer soll das Gehör in allen Lebenslagen unterstützen - nicht nur auf der Bühne sondern eben auch im Alltag, zum Beispiel bei normalen Gesprächen oder auch einem Besuch in einem lauten Restaurant. 

Brian Johnson hat den Prototypen bereits getestet und war begeistert: 

"Es FUNKTIONIERT. Es funktioniert einfach, daran lässt sich nicht rütteln. Es war wirklich bewegend und einfach großartig, in der Lage zu sein, Musik so zu hören wie ich sie nun schon seit mehreren Jahren nicht mehr gehört habe. Ich kann es kaum erwarten, bis es [das Gerät] miniaturisiert  wird, sodass ich es in jeder Situation benutzen kann." 

Das klingt doch vielversprechend - hoffen wir also, dass genug Geld zusammenkommt. Das wäre auch ein schönes Geburtstagsgeschenk für Brian Johnson - der Hard Rocker wird nämlich am 05. Oktober 69 Jahre alt. Wir sagen "Happy Birthday"!