02.01.2019 | Rock News Brian May: Hört hier seinen neuen Solo-Song!

Der Queen-Gitarrist zeigt uns den epischen Clip zu seinem neuen Track "New Horizons", gespickt mit epischen Weltraum-Bildern.

  • <p>Brian May hat seinen ersten Solo-Song seit 1998 veröffentlicht.</p>

    Brian May hat seinen ersten Solo-Song seit 1998 veröffentlicht.

    Foto: Ferdy Damman/ANP Kippa/dpa
  • <p>"New Horizons" heißt das Stück, benannt nach der NASA-Mission, an der der Gitarrist und studierte Astrophysiker höchstpersönlich mitgearbeitet hat.</p>

    "New Horizons" heißt das Stück, benannt nach der NASA-Mission, an der der Gitarrist und studierte Astrophysiker höchstpersönlich mitgearbeitet hat.

    Foto: Christophe Karaba/epa/dpa
  • <p>Die "New Horizons"-Sonde ist in diesen Tagen am Weltraum-Objekt Ultima Thule vorbeigeflogen und hat Bilder an die Erde geschickt - es ist das am weitesten entfernte Objekt, das jemals untersucht wurde.</p>

    Die "New Horizons"-Sonde ist in diesen Tagen am Weltraum-Objekt Ultima Thule vorbeigeflogen und hat Bilder an die Erde geschickt - es ist das am weitesten entfernte Objekt, das jemals untersucht wurde.

    Foto: Felipe Trueba/epa
  • brian-may-queen-731336
  • <p>"Das geht buchstäblich weit über den Punkt hinaus, bis zu dem jemand zuvor gegangen ist", beschreibt Brian May das unglaubliche Projekt.</p>

    "Das geht buchstäblich weit über den Punkt hinaus, bis zu dem jemand zuvor gegangen ist", beschreibt Brian May das unglaubliche Projekt.

Der Astrophysiker und Queen-Gitarrist Brian May feiert den Vorbeiflug der Sonde New Horizons am Objekt Ultima Thule mit einer neuen Komposition. Der Brocken im Weltraum ist das am weitesten von der Erde entfernte Objekt, das jemals von einer Sonde untersucht wurde.

Der Clou: May hat selbst am New Horizons-Projekt der NASA mitgearbeitet. Davon ließ er sich inspirieren seinen Solo-Song "New Horizons" zu schreiben, dem ersten Track von Brian May seit "Another World" von 1998.

"Für mich das eine unglaubliche Neuheit", so May aus dem Labor. "Das geht buchstäblich weit über den Punkt hinaus, bis zu dem jemand zuvor gegangen ist. Für mich verkörpert das den unaufhörlichen Wunsch des menschlichen Geistes, das Universum, in dem wir uns befinden, zu verstehen." Bis zur Unendlichkeit - und noch viel weiter!