12.02.2018 | Music News Chickenfoot: Joe Satriani will im Sommer ins Studio

Der Saitenhexer hofft auf das dritte Album seiner Supergroup Chickenfoot - aber noch steht die Zusage von Van Halen-Sänger Sammy Hagar aus.

  • <p>Kommt Neues von Joe Satrianis Supergroup&nbsp;Chickenfoot?</p>

    Kommt Neues von Joe Satrianis Supergroup Chickenfoot?

    Foto: laut.de
  • <p>Wenn es nach dem Saitenzauberer geht: Ja! Schon im Sommer möchte er die Herren wieder im Studio versammeln.</p>

    Wenn es nach dem Saitenzauberer geht: Ja! Schon im Sommer möchte er die Herren wieder im Studio versammeln.

    Foto: Sony Music
  • <p>Es hakt gerade an Sammy Hagar - den Van Halen-Sänger müssen die anderen drei noch überzeugen, sich im Sommer etwas Zeit freizuschaufeln.</p>

    Es hakt gerade an Sammy Hagar - den Van Halen-Sänger müssen die anderen drei noch überzeugen, sich im Sommer etwas Zeit freizuschaufeln.

    Foto: laut.de

Das aktuelle Album What Happens Next in der Tasche, mit Ex-Scorpions Uli Jon Roth sowie Dream Theaters John Petrucci im Rahmen der legendären G3-Gitarrentour demnächst auch in Deutschland live zu sehen - Joe Satriani ist busy und möchte daran so schnell nichts ändern. Im Gegenteil: Ginge es nach ihm, könnte es mit dem dritten Album seiner Supergroup Chickenfoot direkt im Anschluss weitergehen.

Zuletzt spielte die Band 2012 zusammen - mit Drummer Kenny Aronoff anstelle von Bandkollege Chad Smith. Der trommelte zwar wieder auf What Happens Next, doch Musiker wie der Red Hot Chili Pepper-Schlagzeuger und die anderen Chickenfoot-Mitglieder - Van Halen-Sänger Sammy Hagar und Ex-Van Halen-Bassist Michael Anthony - sind in der Regel terminlich stark eingespannt.

"Ja, ich glaube, wir alle wollen ... mit alle meine ich vor allem mich, Chad und Michael. Wir versuchen gerade, Sammy davon zu überzeugen, mit uns an neuen Songs zu arbeiten. Ich denke, er hat Lust, ist aber gerade zu beschäftigt. Derzeit sieht es danach aus, dass wir alle vier im Sommer ein bisschen Zeit finden werden. Und vielleicht schaffen wir es dann auch ins Studio", verriet der Saitenhexer in einem Interview über die Zukunftspläne von Chickenfoot.

Das könnte euch auch interessieren:

Kommentare