27.03.2020 | Rock News Rammstein: Sänger Till Lindemann auf der Intensivstation

Schock für Rammstein-Fans! Frontmann Till Lindemann wurde in der vergangenen Nacht mit hohem Fieber in ein Krankenhaus gebracht. Wie die Band inzwischen mitgeteilt hat, fiel ein Corona-Test negativ aus.

Foto: Jens Koch

UPDATE, 27.03., 20:30 Uhr: Leichte Entwarnung bei Rammstein-Frontmann Till Lindemann. Wie die Band in einem Facebook-Statement bestätigte, wurde der Sänger vergangene Nacht in ein Krankenhaus gebracht und musste auf der Intensiv-Station bleiben. Inzwischen gehe es ihm aber wieder besser. Anders, als zuvor berichtet, wurde aber kein Corona-Virus festgestellt. Wir wünschen dir weiterhin gute Besserung, Till!


Die Nachricht:

Sorge um Rammstein-Sänger Till Lindemann. Wie die BILD berichtet, wurde der Frontmann positiv auf das Corona-Virus getestet und mit hohem Fieber in ein Berliner Krankenhaus eingeliefert. Dort wurde außerdem eine Lungenentzündung diagnostiziert.

Mittlerweile bestünde keine Lebensgefahr mehr, jedoch wurde Lindemann unter Quarantäne gestellt. Ein offizielles Statement seitens der Band gibt es noch nicht. Vor knapp zwei Wochen ist der Musiker noch mit seinem Nebenprojekt LINDEMANN in Russland aufgetreten.

Sobald es weitere Informationen gibt, erfahrt ihr sie natürlich bei uns. Wir wünschen Till Lindemann gute Besserung!

Mehr zum Thema: