28.08.2018 | Rock News Linkin Park: Mike Shinoda macht Fans Hoffnung auf Comeback

Geht es weiter mit Linkin Park? Mike Shinoda verkündet in einer Kolumne, dass er mit seinen Linkin Park Bandkollegen über ein Comeback spricht.

Shinoda spricht anscheinend mit seinen Band-Kollegen darüber, wie die Zukunft von Linkin Park aussehen soll. Gleichzeitig hob er jedoch auch hervor, dass noch nichts in Stein gemeißelt sei. Der Sänger und Produzent äußerte sich in der Bizarre-Kolumne des Revolverblatts The Sun: "Wir haben uns unterhalten. Sobald es etwas zu verkünden gibt, werden wir es bekannt geben." Aktuell ist Shinoda solo untewegs - es sei eine "sehr persönliche Abrechnung mit dem Konzept Trauer", sagt er dazu.

Der 41-jährige Musiker trat außerdem am vergangenen Sonntag beim Leeds Festival auf und ehrte den verstorbenen Frontmann Chester Bennington mit dem Song "Numb". Mike erinnerte auch beim Reading-Festival an Chester, als er zusammen mit den Punks von Sum 41 "Faint" zum Besten gab. Am selben Nachmittag, als er später solo auf der Bühne stand, führte er das Publikum durch eine emotionale Version von "In The End", bei der die Menge Chesters Parts sang. Der Einfluss des verstorbenen Frontmanns war während des gesamten Festivals zu spüren. Auch die Headliner Papa Roach spielten während ihrer eigenen Show Teile des Songs. 

Emotional zugehen dürfte es auch morgen Abend in Köln und am 06.09. in Offenbach - dann nämlich begrüßen wir Mike Shinoda für zwei Konzerte auf deutschem Boden.