31.08.2018 | Rock News Mike Shinoda: So war das Konzert in Köln

Linkin Park-Gitarrist und Sänger Mike Shinoda ist aktuell solo unterwegs und war am 29.08. im Palladium Köln zu Gast. Eindrücke vom Konzert findet ihr hier!

  • "Köln grüsst Mike Shinoda": Der Linkin Park-Rapper ist am vergangenen Mittwoch in Köln aufgetreten.

    "Köln grüsst Mike Shinoda": Der Linkin Park-Rapper ist am vergangenen Mittwoch in Köln aufgetreten.

    Foto: Tolga Erkovan / eigenes Bild
  • Der 41-Jährige ist derzeit solo unterwegs.

    Der 41-Jährige ist derzeit solo unterwegs.

    Foto: Tolga Erkovan / eigenes Bild
  • Es sei eine "sehr persönliche Abrechnung mit dem Konzept Trauer", sagt Shinoda dazu.

    Es sei eine "sehr persönliche Abrechnung mit dem Konzept Trauer", sagt Shinoda dazu.

    Foto: Tolga Erkovan / eigenes Bild
  • Auf Mikes Solo-Show in Köln war die Trauer zwar allgegenwärtig - aber gemeinsam feierten Mike und die Fans auch zu Ehren von Chester Bennington.

    Auf Mikes Solo-Show in Köln war die Trauer zwar allgegenwärtig - aber gemeinsam feierten Mike und die Fans auch zu Ehren von Chester Bennington.

    Foto: Tolga Erkovan / eigenes Bild
  • Gemeinsam mit der Linkin Park-Familie sang Mike Shinoda einige Hits wie "Numb" oder natürlich "In The End".

    Gemeinsam mit der Linkin Park-Familie sang Mike Shinoda einige Hits wie "Numb" oder natürlich "In The End".

    Foto: Tolga Erkovan / eigenes Bild
  • Die Fans standen lange vor Einlass schon vor dem Palladium in Köln Schlange (links im Bild: ROCK ANTENNE Hörer Tolga aus Stuttgart). 

    Die Fans standen lange vor Einlass schon vor dem Palladium in Köln Schlange (links im Bild: ROCK ANTENNE Hörer Tolga aus Stuttgart). 

    Foto: Tolga Erkovan / eigenes Bild
  • Eine emotionale Achterbahnfahrt in Konzertform! Chester hätte es aber sicherlich gefallen. Am 06.09. dürfen wir Mike Shinoda nochmal bei uns begrüßen, dann in der Stadthalle Offenbach.

    Eine emotionale Achterbahnfahrt in Konzertform! Chester hätte es aber sicherlich gefallen. Am 06.09. dürfen wir Mike Shinoda nochmal bei uns begrüßen, dann in der Stadthalle Offenbach.

    Foto: Tolga Erkovan / eigenes Bild

Es ist "eine sehr persönliche Abrechnung mit dem Konzept Trauer", sagt Linkin Park-Rapper Mike Shinoda über seine aktuellen Solo-Shows. Der 41-Jährige trauert um seinen langjährigen Freund und Bandkollegen Chester Bennington, der sich im Juli letzten Jahres als Folge seiner schweren Depressionserkrankung das Leben nahm. 

Das Konzert in Köln war eine emotionale Achterbahn. Neben seinen eigenen Songs hat Mike Shinoda natürlich zahlreiche Linkin Park-Kracher gespielt - oft in der Piano-Version und immer mit kräftiger Unterstützung durch das Publikum. Emotionale Momente im Palladium in Köln - man hat gemerkt, dass viele Fans den tragischen Tod Chesters noch lange nicht ganz verarbeitet haben, aber eines hat man auch gesehen, gehört und gefühlt: Die Linkin Park-Familie hält zusammen - Chester wäre sicherlich stolz. 

Einen Eindruck vom Konzert hat uns ROCK ANTENNE Hörer Tolga aus Stuttgart vermittelt, der selbst großer Linkin Park-Fan ist und in Köln dabei war. Hier könnt ihr nachhören, was Tolga erzählt:

Sie benötigen Javascript um die Audio-Datei abspielen zu können.Lade Player…

Gänsehaut pur! Am 06.09. begrüßen wir Mike Shinoda noch einmal auf deutschem Boden - nämlich im hessischen Offenbach.