06.12.2018 | Music News Slipknot: Knotfest macht gemeinsame Sache mit dem Hellfest

Zwei Festivals in einem und die Tickets dürften weggehen wie geschnitten Brot: Das Knotfest verlängert das legendäre Hellfest um einen Tag.

  • <p>Das wird ein Metal-Feuerwerk der Extraklasse!</p>

    Das wird ein Metal-Feuerwerk der Extraklasse!

    Foto: laut.de
  • <p>Slipknots bandeigenes Knotfest arbeitet mit dem Hellfest in Frankreich zusammen.</p>

    Slipknots bandeigenes Knotfest arbeitet mit dem Hellfest in Frankreich zusammen.

    Foto: laut.de
  • <p>Demnach verlängern Corey Taylor und Co. die kultige Metalparty mit ihrem Festival um einen Tag.</p>

    Demnach verlängern Corey Taylor und Co. die kultige Metalparty mit ihrem Festival um einen Tag.

    Foto: laut.de
  • <p>Auch KISS werden auf ihrer Abschieds-Tour auf der Bühne zu sehen sein.</p>

    Auch KISS werden auf ihrer Abschieds-Tour auf der Bühne zu sehen sein.

    Foto: Universal Music
  • <p>Für die richtige Härte sorgen Slayer auch allemal.</p>

    Für die richtige Härte sorgen Slayer auch allemal.

    Foto: ROCK ANTENNE I Jamie McIsaac

Metalfans weltweit dürften sich diesen Termin im Festivalkalender dick anstreichen. Das französische Hellfest, das vom 21. bis 23. Juni in Cisson stattfindet, gehört bereits zu den beliebtesten Metalfestivals der Welt. Alles, was im Metal und Hard Rock Rang und Namen hat, tritt dort regelmäßig auf.

Kiss, Tool, Def Leppard, Slayer, Anthrax, Slash oder ZZ Top sind 2019 gelistet, um nur wenige zu nennen. Nun legen die Veranstalter noch einen drauf: Das Hellfest kooperiert mit Slipknots Knotfest und wird um einen Tag verlängert. "Das Beste von allem. Wir hoffen, dass euch dieser Bonus glücklich macht ... Alle Hoffnung ist nicht verloren. Wir sehen uns in der Hölle", ließ die Band verlauten.

Bereits am 20. Juni lassen Slipknot dann die Boxen brennen, im Gepäck dürfte sie ihr kommendes neues Studioalbum mitführen. Im Schlepptau haben Corey Taylor und Co. außerdem Rob Zombie, Papa Roach, Ministry, Sick Of It All, Sabaton, Amon Amarth, Powerwolf, Amaranthe und Behemoth. Tickets gehen am 7. Dezember in den Verkauf.