29.05.2018 | Rock News UFO: Sänger Phil Mogg hört auf

Nach der anstehenden Jubiläums-Tour im kommenden Jahr verabschiedet sich der Frontmann der britischen Hard Rock-Legenden aus der Band.

  • Nach 50 Jahren ist Schluss: Phil Mogg wird das Mikrofon an den Nagel hängen. 

    Nach 50 Jahren ist Schluss: Phil Mogg wird das Mikrofon an den Nagel hängen. 

    Foto: Frank Schwichtenberg / CC BY-SA 3.0
  • 1968 ging es mit UFO los - Phil ist das letzte Gründungsmitglied der britischen Hard Rock-Legende.

    1968 ging es mit UFO los - Phil ist das letzte Gründungsmitglied der britischen Hard Rock-Legende.

    Foto: Frank Schwichtenberg / CC BY-SA 3.0
  • Doch die anstehende Jubiläumstour lässt er sich nicht entgehen.

    Doch die anstehende Jubiläumstour lässt er sich nicht entgehen.

    Foto: Frank Schwichtenberg / CC BY-SA 3.0
  • Damit ist es wahrscheinlich auch mit UFO vorbei, auch wenn Phil nichts dagegen hätte, wenn die verbliebenen Mitglieder weitermachen.

    Damit ist es wahrscheinlich auch mit UFO vorbei, auch wenn Phil nichts dagegen hätte, wenn die verbliebenen Mitglieder weitermachen.

    Foto: Frank Schwichtenberg / CC BY-SA 3.0

2019 gehen UFO auf Jubiläumstour: Es gilt das 50-jährige Bandjubiläum live zu feiern. Nun kündigte Phil Mogg an, danach ganz aufhören zu wollen. Der Sänger ist das einzig verbliebene Gründungsmitglied der Hardrocker. Die Engländer hoben ihre Band 1968 in London aus der Taufe.

"Meine Entscheidung hat sich über einen längeren Zeitraum angebahnt. Ich will nicht von einer Abschiedstour sprechen, weil ich das Wort hasse. Aber die Gigs im kommenden Jahr werden meine letzten mit der Band sein", so Mogg. Das 50-jährige Jubiläum sei dafür der richtige Anlass. Er habe sich immer vorgenommen, in Rente zu gehen, wenn ein gewisses Stadium der Erschöpfung erreicht sei.

Damit ist das Ende von UFO wohl besiegelt. Gleichwohl Phil kein Problem damit hätte, wenn Paul Raymond, Vinnie Moore, Anyd Parker und Rob Le Luca weitermachen würden: "Ich habe ihnen gesagt, dass ich in Zukunft weder auftreten, noch UFO-Platten machen will", betonte der 70-Jährige. Ein Soloalbum sei dagegen nicht ausgeschlossen.