01.09.2020 | Rock News Das Rock News-Update am 01.09.2020

Guns N' Roses lassen ihre Tour-Highlights aufleben, Brian Johnson vermisst Live-Konzerte und die Rolling Stones veröffentlichen einen Remix von "Scarlet". Das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE Rock News Update!

Mit einem Klick zur Band: GUNS N' ROSESAC/DC - THE ROLLING STONESNICKELBACKHOOKERS & BLOWCOREY TAYLORORIANTHIROB ZOMBIE

Guns N’Roses: Seht hier die Live-Aufnahmen zweier Shows

Um die Wartezeit zu überbrücken, bis wir Guns N‘ Roses endlich wieder live sehen können, haben die Hard Rock-Giganten einen neuen Konzert-Kurzfilm veröffentlicht.

Dabei handelt es sich um Mitschnitte aus ihrer „Not In This Lifetime“-Tour, genauer gesagt von zwei Auftritten in Mexico City und in Houston, Texas vor vier Jahren.

Der Clip ist rund 34 Minuten lang und Teil der Video-Reihe „Not in This Lifetime Selects“, die Guns N‘ Roses ins Leben gerufen haben, um die Highilights ihrer Tour noch mal mit den Fans Revue passieren zu lassen.

Abseits der Bühne sollen Axl, Slash und Co. auch fleißig an einem neuen Album arbeiten. Wir dürfen gespannt sein!

Foto: James Minchin / Sony Music

Nicht nur die Fans – auch die Musiker und Musikerinnen vermissen die große Bühne. Noch schlimmer trifft es dabei wohl AC/DC-Sänger Brian Johnson, der nach seinen Gehörproblemen 2016 seit bereits vier Jahren auf die Bremse treten muss.

Nun hat der Frontmann in einem Interview mit Eagles-Gitarrist Joe Walsh zur aktuellen Lage geäußert: „Ich glaube es hat uns klar gemacht, wie viel wir für selbstverständlich genommen haben“, meint er im Hinblick auf die Corona-Krise. „Wenn du zu einem Gig gehst und hörst, wie jemand die Gitarre anschlägt und einfach alles daraus holt – ich glaube das fehlt jedem sehr!“

Die Frage, ob er Kontakt zu seinen AC/DC-Kollegen hatte, bejahte Johnson – allerdings nicht so, wie manche Fans, die auf ein neues Album hoffen, womöglich hören wollen. „Angus‘ Frau Ella liebt es zu kochen. Und darüber sprechen wir momentan… wie man Scones macht.“

Zu den kursierenden Gerüchten um eine Tour und eine neue Platte äußerte sich Johnson nicht. Allerdings versicherte er, dass sich alle Bandmitglieder aktuell bester Gesundheit erfreuen.

The Rolling Stones: Hört hier den Remix von "Scarlet" - u.a. mit The Killers

Im Juli haben uns die Rolling Stones mit ihrem quasi neuen Song „Scarlet“ überrascht – eine Nummer, die bereits in den 70er Jahren gemeinsam mit Led Zeppelin-Legende Jimmy Page entstanden ist.

Jetzt haben die Stones eine neue Version der Single veröffentlicht, für die sie unter anderem mit The Killers zusammengearbeitet haben.

Der Track wird sich auch auf der Wiederveröffentlichung des Stones-Albums Goats Head Soup wiederfinden, das am Freitag erscheint. Es wird in verschiedenen Variationen erhältlich sein – unter anderem als Vinyl- oder CD-Box-Set, und auch als Kassetten-Set.

Foto: Richard Beland

Schon bald wollen Nickelback ihre erste eigene Dokumentation veröffentlichen. Dafür arbeite die Band aktuell gerade am letzten Feinschliff – und auch neue Musik soll in der Mache sein.

Im Interview mit WRIF verriet Bassist Mike Kroeger: „Wir schauen uns gerade neue Musik an, aber wir nehmen uns Zeit. Es sind aktuell ein paar Ideen am Kochen. Außerdem legen wir noch ein letztes Mal Hand an unsere Dokumentation an und suchen nach einem Vertriebspartner.“

Zuletzt versüßten Nickelback ihren Fans die Wartezeit darauf mit einem sehr gelungenen Cover des Country-Songs „The Devil Went Down To Georgia“ – außerdem erscheint am 02. Oktober die Neuauflage zum 15. Jubiläum ihres Erfolgsalbums All The Right Reasons.

Vor knapp zwei Wochen ging der langjährige Quiet Riot-Drummer Frankie Banali nach schwerer Krebserkrankung von uns. Nun haben seine Kumpels der Supergroup Hookers & Blow eine Aufnahme mit ihm am Schlagzeug veröffentlicht.

Hinter der Gruppe stecken unter anderem Guns N‘ Roses-Keyboarder Dizzy Reed und Banalis Bandkollege Alex Grossi. Beim Song handelt es sich um ein Cover von „Trampled Underfoot“, der im Original von keinen Geringeren als Led Zeppelin stammt.

Ein Teil der Einnahmen wird an „PanCAN“ gespendet - eine Wohltätigkeitsorganisation, die die Erforschung von Pankreaskrebs und Betroffene unterstützt.

Corey Taylor: Neue Songs während der Live-Pause

Foto: Warner Music Group

Corey Taylor fühlt sich dafür verantwortlich, seine Fans während der konzertfreien Zeit wenigstens mit neuer Musik zu versorgen. Das hat der Slipknot- und Stone Sour-Frontmann im Interview mit Full Metal Jackie verraten.

„Mein Plan war es, im Januar und Februar 2021 ins Studio zu gehen“, so Taylor. „Aber Corona hat meine Pläne durcheinander gewirbelt.“ Die Pläne für ein Soloalbum haben bereits seit Jahren existiert, doch nun sei es an der Zeit gewesen, konkret zu werden.

Am 2. Oktober erscheint Corey Taylors erstes Solo-Album CMFT und kann bereits vorbestellt werden.

Geschlagene sechs Jahre ist es inzwischen her, dass Gitarren-Heldin Orianthi neue Solo-Musik veröffentlicht hat, am 06. November ist es wieder so weit.

Mit O veröffentlicht die Australierin ihr fünftes Studioalbum und hat nun die erste Vorab-Single „Sinners Hymn“ ins Rennen geschickt.

„Ich habe die Songs sehr roh gehalten und nicht zu viel zerdacht“, sagt Orianthi über ihre neue Scheibe. „Es wird ein Riesenspaß, diese Nummern live zu spielen“.

Rob Zombie: Konzertfilm von Gitarrist John 5

Am Freitag veröffentlicht Rob Zombie-Gitarrist John 5 seinen ersten Konzertfilm! Dieser wird den Titel "Live Invasion" tragen - dafür wurden die Konzerte der 2019er Tour seiner Gruppe John 5 and the Creatures aufgenommen. Unter anderem werden im Konzertmitschnitt auch Slipknot-Frontmann Corey Taylor und Ex-Van Halen Bassist Michael Anthony zu sehen sein.

"Live Invasion" von John 5 erscheint auf CD, LP und DVD und kann ab sofort vorbestellt werden - dabei werden alle Vorbestellungen vom Musiker handsigniert. Am 04. September wird er außerdem eine virtuelle Release-Show für die Fans spielen - Tickets und Album bekommt ihr hier.