04.02.2020 | Rock News Das Rock News-Update am 04.02.2020

Billy Talent und ZZ Top planen ein neues Album und Mötley Crüe freuen sich über Mega-Verkaufszahlen. Das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE Rock News-Update!

Mit einem Klick zu den Bands: Billy Talent - ZZ Top - Mötley Crüe - KISS - Smashing Pumpkins

Billy Talent: Neues Album soll Ende des Jahres kommen

Foto: Dustin Rabin

Im exklusiven ROCK ANTENNE Interview hat uns Billy Talent-Gitarrist Ian D'Sa Einblicke in die Zukunftspläne der Kanadier gegeben. Demnach will uns die Band Ende des Jahres ein neues Album bescheren.

Sie benötigen Javascript um die Audio-Datei abspielen zu können.Lade Player…

Ian sagt, dass man dieses Mal etwas Neues ausprobieren wollte. Nach und nach wolle man einzelne Songs aufnehmen und erst dann am Album arbeiten. Zunächst gehen die Jungs auf Festival-Tour durch Europa, doch auch eine Headliner-Tour ist fest in Planung:

Sie benötigen Javascript um die Audio-Datei abspielen zu können.Lade Player…

"Ich kann noch nichts genaues sagen, aber wir werden sicher auf Tour nach Deutschland kommen", so Ian. Doch jetzt freue man sich erst einmal auf Rock im Park und Rock am Ring - "das ist immer ein absolutes Highlight für uns".

Nach oben >>

ZZ Top haben noch lange nicht genug. Wie Gitarrist Billy Gibbons im Gespräch mit express.co.uk verraten hat, könnte uns bald ein neues Album der Bart-Rocker erwarten. "Es heißt Foam Boy Recordings, wo wir uns zusammensetzen und neue Sachen ausprobieren. Tatsächlich habe ich erst gestern mit unserem Produzenten Rick Rubin telefoniert. Er hatte ein paar Ideen, die er in den Mix eingebracht hat. Er ist bereit, uns wieder zusammen zu bringen." Wahrscheinlich werde man in den nächsten Monaten ins Studio gehen. Das letzte Album La Futura stammt aus dem Jahr 2012.

Nach oben >>

Foto: ZZ Top

Mötley Crüe: Bereits über 1 Millionen Tour-Tickets verkauft

Foto: laut.de

Die Freude über die  Rückkehr von Mötley Crüe ist groß. Für ihre gemeinsame Tour mit Def Leppard, Poison und Joan Jett & The Blackhearts konnten die Glam Rock-Riesen bereits über eine Millionen Tickets verkaufen – das entspricht Einnahmen von über 130 Millionen US-Dollar. Am 18. Juni startet die große Stadion-Reise durch die USA in Jacksonville, Florida – über eine Fortsetzung über die Staaten hinaus, denkt die Band wohl bereits nach. 

Nach oben >>

KISS: Langjähriger Manager spricht über die Zukunft der Band

KISS machen mit einer ausgiebigen World Tour nach  über 45 Jahren Bandgeschichte Schluss. Am 17. Juli 2021 soll das letzte Konzert aller Zeiten in New York City stattfinden. Doch wie zu erwarten war, entstehen langsam erste Gerüchte, ob die Hard Rock-Giganten nicht doch noch weitermachen. Ihr Manager Doc McGhee sagt im Gespräch mit Mitch Lafon nun dazu: "Wenn es ums Touren geht, rausgehen und Shows zu spielen, nein. Es wird keine Touren mehr mit Gene und Paul geben“ – offen ließ er allerdings, ob wir uns noch auf weitere Aktivitäten der Band freuen können. "Wird es weiter Sachen von KISS geben - Filme, Broadway Shows, was auch immer? Jeder spricht darüber - noch ist es nicht passiert." Zuletzt wurde bekannt, dass die Band an einer Dokumentation über ihre aufregende Karriere arbeiten."

Nach oben >>

Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
Foto: laut.de

Noch in diesem Jahr wollen die Smashing Pumpkins ein neues Album rausbringen. Erst 2018 hatten sie sich mit  Shiny And Oh So Bright, Vol. 1 LP: No Past. No Future. No Sun. nach über 18 Jahren in Beinahe-Originalbesetzung zurückgemeldet und scheinbar war der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Im Interview mit dem Tennessean kündigte Frontmann Billy Corgan nun an, dass man noch in diesem Jahr neue Musik veröffentlichen will. "Ich habe über ein Jahr daran gearbeitet. Momentan haben wir 21 Songs und werden es als Doppelalbum veröffentlichen." Angesprochen auf die Studioarbeiten, sagte er: "Es war als normale Platte geplant - und ich habe es auch so gemeint. Aber wir sind es anders angegangen als bei allen Alben, die wir bisher gemacht haben. Es war mehr als ob wir einen Film drehen würden.“ Ein genaues Datum nannte Corgan noch nicht.

Nach oben >>