08.07.2020 | Rock News Das Rock News-Update am 08.07.2020

Lenny Kravitz muss seine Europa-Tour absagen, 266 Musiker*innen covern Linkin Park und Suzi Quatro veröffentlicht ein Lyrics-Buch. Das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE Rock News Update!

Mit einem Klick zur Band: LENNY KRAVITZ LINKIN PARKBRUCE SPRINGSTEENSUZI QUATROJOAN JETTKASABIAN

Lenny Kravitz: Europa-Tour endgültig abgesagt

Hiobsbotschaften für Lenny Kravitz-Fans - die geplante Europa-Tour, die ihn im Juni und Juli auch durch die Rock-Republik Deutschland geführt hätte, muss komplett abgesagt werden.

Auf Facebook schreibt der Rocker: „Aufgrund des Einflusses von COVID-19, können wir die „Here To Love“-Tourdaten nicht neu planen.“ Er hoffe aber möglichst bald wiederzukommen.

„Ich habe mich darauf gefreut für euch zu spielen, aber in diesem Moment ist es das Wichtigste, sicherzustellen, dass ihr alle, sowie meine Band und Crew sicher und gesund bleibt.“

Linkin Park: Gänsehaut-Cover von hunderten Musikern

Unter dem Motto Rock’n’Mob wurde in den letzten Jahren immer wieder zu sogenannten Flashmobs aufgerufen, bei denen sich Dutzende Musiker trafen, um einen Klassiker gemeinsam zu performen. In Zeiten von Corona muss das Ganze online stattfinden – doch wie uns die Leute hier beweisen tut das dem Erlebnis keinerlei Abbruch, im Gegenteil.

Für die neueste Ausgabe des Spaßes haben sich insgesamt 266 Musiker*innen aus 35 verschiedenen Ländern zusammengefunden und den Linkin Park-Klassiker „In The End“ zu covern. Was sollen wir sagen… absolute Gänsehaut und der Beweis, dass die Sprache des Rocks international ist!

Foto: Sony Music

Erst letzten Monat hat Bruce Springsteen überraschend ein neues Live-Album veröffentlicht - jetzt legt der Boss schon wieder nach.

Unter dem Titel Streets of Philadelphia hat Springsteen nun die Aufnahmen eines Konzerts aus dem Jahr 1999 rausgebracht - seit Jahren versuchen Fans die Aufzeichnungen dieser Show in die Hände zu bekommen, bisher war das aber nur als Bootleg-Aufnahme möglich.

Gemeinsam mit seiner E-Street Band performte der Boss damals auch seltene Live-Nummern wie „Incident on 57th Street“ oder sein Original von „Blinded by the Lights“. Die Platte kann ab sofort auf seiner Homepage runtergeladen werden.

Ein neues Hardcover-Buch von Rock-Ikone von Suzi Quatro kommt bald in die Läden. „Through My Words“ heißt der Schinken, der am 27. Juli via New Haven Publishing erscheint.

Darin enthalten sind persönliche Fotografien und die Songtexte von Suzi Quatro. Dazu kommentiert die Bassistin, in welchen Situationen sie sich befand, als die Fotos und Texte entstanden sind.

„Am 03. Juni bin ich 70 geworden und meine To Do-Liste ist lang“, so Suzi Quatro, über die demnächst auch eine ausführliche Dokumentation erscheint. „Ein Lyric-Buch zu verfassen war schon immer auf der Liste. ‚Through My Words‘ ist ein illustriertes und ausführliches Tagebuch über mein Leben“.

Hier könnt ihr euch das Buch vorbestellen!

Foto: New Haven Publishing
Mehr von Suzi Quatro auf ROCK ANTENNE:

Joan Jett: The Runaways lehnten „I Love Rock’n’Roll“ ab

Foto: Blackheart Records

Nur vier Jahre lang mischten The Runaways die Rock-Welt auf – vor allem in Japan feierte die Truppe um Joan Jett, Lita Ford und Cherie Currie große Erfolge. In den USA waren sie allerdings nur mäßig bekannt.

Das hätte auch anders laufen können, wie sich Joan Jett jetzt in einem Interview mit SirusXM erinnert hat. Demnach habe sie der Band bereits 1977 vorgeschlagen, „I Love Rock’n’Roll“ zu covern, doch man entschied sich einstimmig dagegen.

„Es war ein komplett rationaler Grund, warum wir ihn nicht aufgenommen haben“, so Jett. „Wir haben bereits Lou Reeds ‚Rock’n’Roll‘ gecovert und ich wollte mich nicht einfach schnell umdrehen und gleich den nächsten Song mit ‚Rock’n’Roll‘ im Titel spielen.“

Tja – nur kurze Zeit später fiel die Band auseinander und löste sich 1979 offiziell auf. 1981 veröffentichte Joan Jett mit ihrer Band The Blackhearts ihre Version von „I Love Rock’n’Roll“ und feierte einen Welterfolg. Das Original stammte aus der Feder der Band Arrows.

Kasabian: Frontmann Tom Meighan tritt überraschend zurück

Schock für Kasabian-Fans. Via Social Media verkündete die Band, dass Sänger Tom Meighan nicht mehr Mitglied von Kasabian sein wird. Wie die Alternative Rocker zuerst schrieben seien „persönliche Probleme“ Grund für den Rücktritt.

Am Dienstag berichtete der Rolling Stone, dass Meighan zu 200 Stunden unbezahlter Arbeit verurteilt wurde, weil er seine frühere Verlobte Vikki Ager im Streit tätlich angegriffen habe.

In einem Statement bestätigten Kasabian nun, dass eben jene Vorwürfe der Grund für Meighans Ausstieg waren. "Als wir herausfanden, dass diese Anklage im Raum stand, trafen wir als Band die Entscheidung, dass wir nicht mehr weiter mit ihm arbeiten können".