17.06.2020 | Rock News Das Rock News-Update am 17.06.2020

Die aktuellen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung verbieten Großveranstaltungen bis einschließlich 31. August. Aktuelle Meldungen zu Festivals und Konzerten findet ihr hier.

Die Rock News des Tages:

Lemmy Kilmister bekommt ein Biopic, Steel Panther präsentieren sich als Boygroup und Neil Young liefert einen ersten Vorgeschmack auf sein neues Album. Das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE Rock News Update!

Mit einem Klick zur Band: MOTÖRHEADNEIL YOUNGSTEEL PANTHERDEFTONESHANDS OFF GRETEL

Motörhead: Lemmy bekommt ein Biopic

Na das wollten wir doch hören! Das Leben des legendären Motörhead-Frontmanns Lemmy Kilmister wird verfilmt. Nach den Erfolgen von Queens "Bohemian Rhapsody" und Mötley Crües "The Dirt", soll 2021 die Produktion an Lemmys Biopic beginnen – je nachdem, wie sich die Corona-Situation entwickelt.

Seit sieben Jahren ist der Film bereits in Planung, Regie wird laut Deadline.com Gregg Olliver führen, der auch schon die Dokumentation "Lemmy" aus dem Jahr 2010 verantwortete. Der Film soll alles im zweifellos aufregenden Leben der Rock-Ikone beleuchten, von seiner Kindheit in Stoke On-Trent, seiner Zeit als Roadie bei Jimi Hendrix, den ersten Erfolgen mit Hawkwind und den Durchbruch mit Motörhead.

Auch Lemmys langjährige Bandkollegen Phil Campbell und Mikkey Dee sind in die Arbeiten am Drehbuch mit eingeweiht, wer allerdings als Schauspieler in Frage kommt, ist noch nicht bekannt. Das US-Magazin Loudwire hat bereits die Hollywood-Stars Christian Bale, Robert Downey jr. Und Johnny Depp ins Spiel gebracht – wir sind gespannt und freuen uns auf einen geilen Film!

Es ist eine verrückte Geschichte. 45 Jahre ist es her, dass Neil Young sein Album Homegrown fertig stellte – doch erst vor kurzem hat der Godfather of Grunge beschlossen, dass er bereit sei, die Platte zu veröffentlichen. Mit "Vacancy" gibt er uns einen ersten Vorgeschmack, auf das, was uns erwartet.

In einem Statement erklärte Young, dass das Album "zu persönlich und entblößend" gewesen sei, "um es nach den damals frischen Ereignissen zu veröffentlichen". Zwar gelten die 70er als Glanzzeit von Neil Young, doch Homegrown schrieb er nach der gescheiterten Beziehung mit Schauspielerin Carre Snodgress und Spannungen innerhalb von Crosby, Stills, Nash & Young.

Umso schöner, dass er uns das Album nach langer Wartezeit nun doch hören lässt.

Dass Steel Panther bei ihren Musikvideos immer besonders viel Spaß haben, dürfte inzwischen bekannt sein. Sei es, dass sie sich tonnenweise Tänzerinnen einladen, oder auch mal Corey Taylor als Michael Starr verkleiden.

In ihrem letzten Clip zur Single "Let's Get High Tonight" präsentierten sich Steel Panther unter anderem als Marriachi-Band, als Black Metal-Combo und... als Boy Band. Letztere Aufnahmen haben der Truppe wohl besonders gut gefallen, denn nun gibt es das Video als Boygroup in voller Länge.

Justin Bieber-Haarschnitt, schlechte Tanz-Choreos und silberne Glitzer-Outfits. Doch immerhin die Musik passt und wie gesagt: Steel Panther hatten offensichtlich wieder mächtig Spaß bei der Sache.

Vier Jahre ist es her, dass die Deftones ihr letztes Album Gore veröffentlichten, nun scheint sich die Wartezeit auf den Nachfolger dem Ende zuzuneigen.

Wie Schlagzeuger Abe Cunningham im Interview mit Download TV verrät, seien die Aufnahmen abgeschlossen und noch diesen Herbst könnte er erscheinen.

"Aufgenommen haben wir alles schon letzten Sommer", so Cunningham. "Aber mit dem ganzen Distancing zur Zeit, war es etwas schwer – dennoch haben wir einen Weg gefunden, alles abzumischen."

Ein genaues Release-Datum ist noch nicht bekannt, aber Cunningham meint: "Vielleicht im September. Ich habe irgendetwas gehört. Aber ich weiß es nicht mehr genau." Na dann heißt es für uns wohl: Abwarten!

Foto: Warner Music Group

Hands Off Gretel: Lauren Tate kündigt neues Projekt an

Hands Off Gretel-Frontfrau Lauren Tate geht die Kreativität nicht aus. Nur kurz nach der Veröffentlichung ihres Albums I Want The World legten die Grunge-Punks aus Barnsley mit ihrer The Angry EP nach, nun plant Tate wohl wieder eine Solo-Veröffentlichung.

Über Instagram schreibt sie, dass uns in etwa einem Monat neue Musik erwartet – und wie zuvor bleibt sie ihrem Do It Yourself-Style treu. "Ich habe unglaublich viel Energie und Zeit hineingesteckt, um jedes Element zu schreiben und zu produzieren", so die Sängerin.

Demnach können wir uns auf eine Mischung aus Rap und Punkrock freuen. Bald sollen weitere Infos folgen.