22.01.2021 | Rock News Das Rock News-Update der Woche vom 18.01. bis 24.01.

Was gibt es Neues in der Rockwelt? Die heißesten Rock- und Metal-News der Woche findet ihr hier tagesaktuell zum Nachlesen. Viel Spaß beim Reinklicken & Abrocken!

Die Highlights am Freitag: Das erste große Festival sagt seine Ausgabe für 2021 ab und auch Rammstein müssen ihre geplante Nordamerika-Tour verschieben.

Mit einem Klick zur Band: GLASTONBURY - RAMMSTEIN - BRUCE SPRINGSTEEN / FOO FIGHTERS / BON JOVI - SERUM 114 - GRETA VAN FLEET - DIO - RAGE AGAINST THE MACHINE - INAUGURATION DAY - SYSTEM OF A DOWN - PHIL SPECTORNANCY WILSONNeueinsteiger auf ROCK ANTENNE

Glastonbury: Festival für 2021 abgesagt

Das erste große Festival hat seine Segel für 2021 gestrichen: Das renommierte Glastonbury in Großbritannien kann nicht stattfinden - das gaben die Veranstalter in einer offiziellen Mitteilung bekannt.

"Obwohl wir Himmel und Erde in Bewegung gesetzt haben, ist es klar geworden, dass wir nicht in der Lage sind, das Festival dieses Jahr durchzuziehen" heißt es im Statement. "Es tut uns sehr leid, euch enttäuschen zu müssen."

Unter anderem Sir Paul McCartney war als Headliner angekündigt worden - die Macher hoffen nun, die Party 2022 wieder steigen lassen zu können. In Deutschland beginnt der Festivalsommer traditionell mit den Geschwister-Festivals Rock im Park und Rock am Ring Anfang Juni - noch finden beide wie geplant statt.

Rammstein: USA-Tour erneut verschoben

Foto: Axel Heimken/dpa

Rammstein müssen ihre Herbst-Tour durch Nordamerika wohl ein weiteres Mal verschieben. Ein offizielles Statement der Band gibt es noch nicht, jedoch vermeldete der Ticket-Anbieter Ticketmaster, dass neue Termine gefunden werden müssen.

Ob die Neue Deutsche Härte-Giganten auch ihre geplanten Europa-Konzerte verlegen müssen, ist noch nicht bekannt. Aktuell ist die erste Rammstein-Show hierzulande für den 22. Mai in Leipzig geplant.

Inauguration: Springsteen, Bon Jovi und die Foo Fighters feiern Joe Biden

Am Mittwoch wurde der Demokrat Joe Biden als 46. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika vereidigt. Dazu gab es die traditionelle, feierliche Zeremonie vor dem Capitol in Washington D.C. - allerdings ohne Zuschauer. Doch dafür fuhr der neue US-Präsident abends mit großen Stars auf!

Zahlreiche Künstler aus verschiedensten Genres performten ihre Hits, um Joe Biden und Vize-Präsidentin Kamala Harris zu feiern. Auch die Creme de la Creme der Rock-Welt meldete sich zu Wort: So coverte Jon Bon Jovi den Beatles-Klassiker "Here Comes the Sun", die Foo Fighters rockten "Times Like These" und der Boss Bruce Springsteen stellte sich sogar höchstpersönlich auf die Treppen des Capitols und spielte "Land of Hopes and Dreams".

Hier könnt ihr die Performance von Bruce Springsteen sehen:

Hier könnt ihr die Performance von den Foo Fighters sehen:

Hier könnt ihr die Performance von Bon Jovi sehen:

Das könnte euch auch interessieren:

Serum 114: Deutschland-Tour auf 2022 verschoben

Serum 114 müssen ihre Deutschlandtour erneut verschieben! Wie Nils und Dubi im Rock-Cast 114 ja bereits angedeutet hatten, ist die geplante Durchführung im Februar diesen Jahres nicht möglich.

Doch grämt euch nicht - die neuen Termine stehen bereits. Nun touren unsere hessischen Lieblings-Punkrocker im März und April 2022 durch die Rock-Republik - natürlich präsentiert von ROCK ANTENNE!

Greta Van Fleet: Seht hier das Live-Video von "Age of Machine"

Am 16. April erwartet uns mit The Battle At Garden's Gate der zweite Longplayer aus dem Hause Greta Van Fleet - mit "Age of Machine" haben sie uns schon den ersten Vorgeschmack präsentiert und lassen nun auch ein wenig Live-Atmosphäre aufleben.

In einem brandneuen Performance-Video rocken die Jungs aus Michigan nicht nur ihren Song gekonnt, sondern katapultieren uns auch outfit-mäßig in die 70er. Da darf man sich auf eine gewaltige  und abwechslungsreiche Platte freuen!

Schlagzeuger Danny Wagner sagt zum neuen Album:

"Wir haben realisiert, dass wir von vielen Dingen abgeschirmt waren, während wir erwachsen wurden. Wir wurden in diese riesige Welt hinausgeworfen, das war am Anfang schon ein Kulturschock. Aber als wir angefangen haben, viel zu reisen, neue und andere Menschen zu treffen und verschiedene Kulturen kennenzulernen, hat sich unsere Definition von 'normal' verändert".

Hier könnt ihr die Performance von "Age of Machine" sehen:

Das könnte euch auch interessieren:

DIO: Zwei neue Live-Alben und "einige Überraschungen"

Ronnie James Dio live war eine Augen- bzw. Ohrenweide! Am 12. Februar erwarten uns nun Neuauflagen gleich zweier Live-Scheiben der Hard- und Heavy-Ikone.

Evil Or Divine: Live in New York City und Holy Diver Live - aus letzterer gibt es den ersten Vorboten mit Dios Klassiker "Rainbow in the Dark". Beide Platten werden via BMG veröffentlicht und das soll noch nicht alles gewesen sein.

Ronnies Witwe Wendy Dio verkündete in einem Statement: "Ich bin sehr froh, mit BMG zu arbeiten. Sie werden den vollständigen DIO-Katalog wieder verfügbar machen und haben einige Überraschungen geplant."

Rage Against The Machine: Band veröffentlicht Kurz-Doku

Rage Against the Machine haben nun einen Kurz-Dokumentarfilm ins Netz gestellt. Unter dem Titel "Killing in Thy Name" geht es in dem 15-Minüter allerdings nicht um die Musik der Crossover-Ikonen, sondern das Thema Rassismus und dessen Ursprung in den USA.

Es sei ihre Verpflichtung, Musik als Waffe zu verwenden, um auf soziale und politische Missstände aufmerksam zu machen, so Bassist Tim Commerford. 

Foto: Alberto Martin/efe/dpa/epa

Hier könnt ihr die Kurz-Doku ansehen:

Das könnte euch auch interessieren:

Inauguration Day: Foo Fighters und Springsteen bei Bidens Amtseinführung

Zwar wird es aufgrund von Corona zu keinen Massenansammlungen kommen, aber dennoch wird der gewählte US-Präsident Joe Biden und seine Vize-Präsidentin Kamala Harris ihre Amtseinführung im TV zelebrieren.

Dabei werden keine Geringeren als die Foo Fighters und Bruce Springsteen auftreten. Das 90-minütige Special unter dem Titel „Celebrating America“ wird am Mittwoch auch im Netz übertragen.

Foto: Foto: Sony Music / Thomas Frey, dpa

Das könnte euch auch interessieren:

System of a Down: Neue Doku über Serj Tankian

Am 19. Februar kommt eine Dokumentation über System of a Down-Sänger Serj Tankian raus. "Truth to Power" heißt der Streifen. Jetzt gibt es auch einen Trailer zum Film.

In der Doku geht es neben Tankians Musikkarriere aber auch um seinen Einsatz für sein Heimatland Armenien und den friedlichen Massenprotesten der samtenen Revolution.

Phil Spector: Musikproduzent ist verstorben

Star-Produzent Phil Spector ist tot! Wie US-Behörden bekannt gaben ist der ehemalige Beatles- und Ramones-Producer im Alter von 81 Jahren nach Komplikationen durch eine Corona-Infektion gestorben.

Mit seiner "Wall of Sound" revolutionierte Spector in den 60ern und 70ern die Musikwelt. Dabei handelt es sich um eine Produktionstechnik, die sich durch eine hohe Sounddichte und den intensiven Einsatz von Audioeffekten auszeichnet. John Lennon bezeichnete ihn einst als den größten Produzenten aller Zeiten.

Nach und nach folgte aber der private Absturz. Unter anderem hat Spector seine damalige Frau Veronica Bennett jahrelang misshandelt - 2009 wurde er wegen Totschlags an der Schauspielerin Lana Clarkson schuldig gesprochen und saß seitdem im Gefängnis, wo er nun starb. 

Foto: Al Seib/EPA/dpa

Heart: Nancy Wilson feiert Solo-Debüt mit vielen Star-Gästen

Im März soll es so weit sein – nach knapp 50 Jahren Rock-Karriere, veröffentlicht Heart-Gitarristin Nancy Wilson ihr erstes Soloalbum.

Wie sie dem Hawaii Public Radio nun verraten hat, wird darauf auch ein Tribute-Song für die verstorbene Gitarren-Legende Eddie Van Halen zu hören sein.

Desweiteren hat sich die Rockerin zahlreiche Gäste ins Studio eingeladen, darunter Duff McKagan von Guns N‘ Roses, Taylor Hawkins von den Foo Fighters und Ex-Van Halen-Sänger Sammy Hagar.

Ein genaues Veröffentlichungsdatum ist noch nicht bekannt. 

Foto: EPA/Steve C. Mitchell/dpa

Neueinsteiger: Diese Songs sind neu auf ROCK ANTENNE!

Foto: Sony Music

Foo Fighters - "Waiting on a War"

Gibt es etwas Besseres, als immer nur auf einen Krieg zu warten? Fragt sich auch Foo Fighters-Mastermind Dave Grohl und liefert die Antwort gleich musikalisch: Ja, indem man das Ganze in einem Song verpackt. Gewidmet ist diese Nummer seinen Kindern, die es verdient hätten, auf eine friedliche Zukunft zu hoffen - erscheinen wird sie auf dem neuen Album Medicine at Midnight.

"Waiting on a War" von den Foo Fighters hört ihr neu auf ROCK ANTENNE!

Foto: Andrew Lipovsky

The Pretty Reckless - "And So It Went"

Die Zeiten werden härter, The Pretty Reckless werden es auch! Und meine Güte steht ihnen das gut! Mit "And So It Went" liefern Taylor Momsen und Co. die zweite Vorab-Single aus ihrem kommenden Album Death By Rock’n’Roll und haben sich dafür keinen Geringeren als Gitarren-Genie Tom Morello ins Studio geholt. Geiler könnte das gar nicht klingen!

"And So It Went" von The Pretty Reckless ist neu auf ROCK ANTENNE!

Foto: Sony Music

Kings of Leon - "The Bandit"

Auch wenn uns die Kings of Leon lang auf die Folter gespannt haben – untätig sind sie in diesen Zeiten nicht gewesen. Mit When You See Yourself haben die Followills ihr inzwischen achtes Studioalbum in den Startlöchern und die ersten Vorboten machen bereits Lust auf mehr.

"The Bandit" von den Kings of Leon gibt’s ab sofort neu auf ROCK ANTENNE!