20.08.2020 | Rock News Das Rock News-Update am 20.08.2020

Queen planen etwas für uns, Seether feiern den Release ihres neuen Albums online und Biffy Clyro haben ein neues Video am Start. Das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE Rock News Update!

Mit einem Klick zur Band: QUEENSEETHERBIFFY CLYROTHE WHITE STRIPESCHERIE CURRIEVERANSTALTUNGSBRANCHENEUSTART KULTUR

Queen: Dürfen wir uns auf einen Konzertfilm freuen?

Was führen Queen im Schilde? Via Social Media hat Gitarrist Brian May jetzt kurzes Video mit Live-Aufnahmen der Band, inklusive des aktuellen Sängers Adam Lambert gepostet.

Der Clip endet dabei mit einem schwarzen Bildschirm und der Aufschrift: „Kommende Ankündigung - 1 Uhr nachts, Freitag.“

Weitere Informationen, worum es sich bei dieser Ankündigung handeln könnte, erfahren wir nicht - heute Nacht wissen wir dann aber mehr.

Foto: Marina Chavez

Unter dem Titel „Locked and Live“ haben Seether jetzt ein Online-Release-Konzert für ihr anstehendes Album Si Vis Pacem, Para Bellum angekündigt.

Schon nächste Woche erscheint die brandneue Scheibe der Südafrikaner - aus diesem Anlass streamen Seether am Sonntag den 30. August um 21 Uhr deutscher Zeit ein komplett ausproduziertes Live-Konzert mit Bühnenshow.

Tickets für diese besondere Album-Release-Show kosten knapp 17 Euro und können ab sofort online erworben werden.

Biffy Clyro: Seht hier das offizielle Video zur Single „Space“

Trotz Touring-Pause sind es geschäftige Zeiten für Biffy Clyro! Erst letzte Woche ist das neue Album der Schotten A Celebration of Endings erschienen, das sich laut aktuellen Verkaufszahlen auf dem besten Weg an die Spitze der britischen und zumindest die Top 3 der deutschen Album-Charts macht.

Und so lange soll es gar nicht dauern, bis die Platte einen Nachfolger bekommt. Dem NME-Magazin hat Sänger Frontmann Simon Neil verraten: „Wir haben 15 Songs, die es nicht auf das Album geschafft haben. Die wollen wir so früh wie möglich aufnehmen - das ist die positive Seite am Nicht-Touren, dass wir gleich wieder ins Studio gehen und Musik machen können.“

Auch visuell haben die Schotten etwas Neues für uns, nämlich das brandneue Video ihrer Single „Space“. Für alle, die sich in Zeiten von Hitzewellen etwas Regen wünschen auf jeden Fall sehr passend.

Foto: Third Man Records

Fans der White Stripes bekommen schon nächste Woche die einmalige Gelegenheit, originales Bühnen- und Aufnahmeequipment der Band zu ersteigern.

Jack White und sein hauseigenes Label Third Man Records bringen einzigartige Artikel aus den Archiven des Plattenlabels sowie aus der persönlichen Sammlung des Ex-White Stripes-Frontmanns unter den Hammer.

Ab Mittwoch, den 26. August läuft die Online-Auktion bis Sonntag. Dort habt ihr hier die Chance auf Gitarren, Bühnenlichter, Verstärker und viele weitere White Stripes Memorabilien zu bieten.

Ex-The Runaways-Frontfrau Cherie Currie hat ihren Tribut an den verstorbenen Soundgarden- und Audioslave-Frontmann Chris Cornell und den Soundgarden-Klassiker „Black Hole Sun“ gecovert.

In einer getragenen Piano-Version nahm die Sängerin die Nummer zusammen mit Schlagzeugerin Brie Darling auf – sie soll Teil einer Serie an Cover-Songs von Cornell sein, deren Einnahmen an die Chris and Vicky Cornell Foundation gehen, die sich für Kinder in Not einsetzt.

„Seine Kunst leuchtete in allem, was er angefasst hat“, schwärmt Currie über den Sänger. „Er liebte die Menschen mehr als er sich selbst liebte. Es wird nie einen zweiten Chris Cornell geben.“

Mit Aktionen wie der Night of Light oder regelmäßig stattfinden Demonstrationen macht die Veranstaltungswirtschaft momentan auf ihre katastrophale Lage aufmerksam.

Jetzt haben der Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik und der „Bundesverband Veranstaltungssicherheit“ ein gemeinsames Konzeptpapier veröffentlicht, in dem erste Vorschläge für eine sichere Wiederöffnung der Branche vorgelegt wurden.

Darin gefordert wird unter anderem eine länderübergreifende Regelung der Hygienemaßnahmen, sowie ein offener Dialog zwischen Politik und Veranstaltungsbranche, um gemeinsam an möglichen Lösungen für die bestehenden Probleme zu arbeiten.

80 Millionen Euro - mit dieser Summe aus dem sogenannten Rettungspaket "NEUSTART KULTUR" will die Bundesregierung nun vorerst die Veranstalter von Konzerten und Festivals unterstützen.

In einer Pressemitteilung von Bund und Kulturstaatsministerin Monika Grütters heißt es, dass die Unternehmen der Live-Branche damit ermutigt und unterstützt werden sollen, wieder Konzerte zu planen und zu geben.

Festivals könnten demnach bis zu 250.000 Euro erhalten und Veranstalter von Livemusik-Events bis zu 800.000 Euro.

Ab dem 07. September können Online Anträge gestellt werden - ab dem 01. September richtet die Initiative außerdem eine telefonische Beratungsstelle ein.

Foto: Marius Kempf