21.07.2020 | Rock News Das Rock News-Update am 21.07.2020

Es gibt ein neues Guns N' Roses-Cover von Chris Cornell, Metallica arbeiten an einem neuen Album, Grateful Dead bringen neue Schuhe raus und eine Creed-Reunion steht im Raum. Das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE Rock News Update!

Mit einem Klick zur Band: CHRIS CORNELL - METALLICA GRATEFUL DEAD - CREED 

Chris Cornell: Zum Geburtstag neues Guns N' Roses-Cover veröffentlicht

Gestern wäre Soundgarden-Frontmann Chris Cornell 56 Jahre alt geworden – aus diesem Anlass hat seine Familie einen bisher unbekannten Song des Musikers veröffentlicht.

Dabei handelt es sich um ein Cover des Guns N’ Roses Klassikers „Patience“ – von wann diese Aufnahme allerdings stammt, ist nicht bekannt.

Am Mikrofon von Soundgarden und Audioslave war Chris Cornell in den 90ern und 2000ern weltberühmt geworden – im Mai 2017 ist er verstorben. 

Die konzertfreie Zeit nutzen Metallica, um an neuer Musik zu arbeiten – für Gitarrist Kirk Hammett geht das am besten im Meer beim Surfen. Das hat er uns jetzt im exklusiven ROCK ANTENNE Interview verraten:

Sie benötigen Javascript um die Audio-Datei abspielen zu können.Lade Player…

Kirk Hammett sagt, dass er die Musik während des Surfens schreibe und immer, wenn er zurück nach Hause kehre, sich seine Gitarre schnappe und diese Riffs dann spiele – so entstehen seine besten Ideen.

Wann uns neue Musik von Metallica erwartet, hat Kirk allerdings noch nicht verraten. Das letzte Studiowerk Hardwired... To Self-Destruct erschien im November 2016. Im August steht aber auf jeden Fall das neue Live-Album S&M2 an.

Bekleidungs-Riese Nike und Grateful Dead bringen diese Woche gemeinsam eine neue Schuh-Kollektion raus.

Dabei handelt es sich um Sneakers im Grateful-Dead-Design – inspiriert vom ikonischen Tanzbären der Band, der 1973 das erste Mal auf der Scheibe History of the Grateful Dead, Volume 1 (Bear‘s Choice) veröffentlicht wurde.

Die Schuhe sind mit falschem Fell versehen und werden in den Farben gelb, grün und orange erhältlich sein. Die Grateful Dead-Schlappen kosten pro Paar etwa 95 Euro und über den Grateful Dead Shop und in ausgewählten Läden erhältlich.

  • © 2020 Nike, Inc. All Rights Reserved
  • © 2020 Nike, Inc. All Rights Reserved
  • © 2020 Nike, Inc. All Rights Reserved
  • © 2020 Nike, Inc. All Rights Reserved
  • © 2020 Nike, Inc. All Rights Reserved

Creed: Scott Stapp macht Hoffnung auf eine Reunion

Steht uns vielleicht bald eine Reunion von Creed bevor? Vor acht Jahren hatte die Band ja eine offizielle Pause eingelegt, nun hat Sänger Scott Stapp verraten, dass eine Wiedervereinigung von Creed tatsächlich möglich wäre.

Die Mitglieder wären im Kontakt und würden sich gut verstehen – noch sei aber nichts fest geplant. Sobald es hierzu Neuigkeiten gibt, will die Band diese sofort mit ihren Fans teilen, so Scott Stapp.

Das bis dato letzte Studioalbum von Creed ist 2009 erschienen. Bereits 2004 hatte sich die Band zum ersten Mal aufgelöst – fünf Jahre später gab es dann eine erste Reunion. Nachdem Creed dann 2012 mit den Arbeiten für eine neues Album begonnen hatten, wurde das Projekt wegen anhaltender Drogenproblemen von Sänger Scott Stapp wieder auf Eis gelegt.

Scott Stapp hat derweil sein drittes Solo-Album veröffentlicht und geht im Spätherbst auch auf ausgiebige Tour.