25.06.2020 | Rock News Das Rock News-Update am 25.06.2020

AC/DC veröffentlichen in diesem Jahr wohl nichts mehr, Pearl Jam performen in der Quarantäne und die Scorpions haben bereits "großartiges Material" gesammelt. Das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE Rock News Update!

Mit einem Klick zur Band: AC/DCPEARL JAMHARTMANNSCORPIONSKESHA / T.REXBLIND MELONSUM 41

Chris Slade: "Dieses Jahr wird nichts passieren" bei AC/DC

Foto: Sony Music

Schlagzeuger Chris Slade hat sich in einem neuen Interview mit Sonic Perspectives über Album- und Tourpläne bei AC/DC geäußert. Die vielen Gerüchte will er weder dementieren noch bestätigen. "Es wird immer Gerüchte um AC/DC geben. Die einzige Person, die weiß, was passiert, ist Angus. Dieses Jahr wird nichts passieren – das kann ich tatsächlich sagen".

Zu seinem Status in der Band hat der 73-Jährige allerdings betont, dass er nicht abgeneigt sei, sich wieder ans Schlagzeug der Rock-Ikonen zu setzen - auch wenn die Vermutung nahe liegt, dass die Rock-Ikonen ein neues Album mit ihrem alten Drummer Phil Rudd aufgenommen haben.

"Ich bin immer bereit loszulegen", so Slade. "Ich liebe es zu reisen, Schlagzeug zu spielen und auf Tour zu sein. Nicht viele Leute können das von sich behaupten. Ich hoffe ich werde das noch viele Jahre tun."

So hatten sich Pearl Jam ihre erste Performance sicher nicht vorgestellt, als sie im März ihr Album Gigaton veröffentlicht hatten. Dennoch rocken sie ihren Hit "Dance of the Clairvoyants" stimmungsvoll runter, wie es eben nur Pearl Jam können.

Ihr Auftritt bei der Benefiz-Veranstaltung "All In WA: A Concert for COVID-19 Relief" war der erste Auftritt, bei dem sie einen Song ihrer neuen Platte spielten – und man kann erahnen, was uns erwartet, wenn Pearl Jam nächstes Jahr auf Tour kommen, unter anderem in die Rock Citys Frankfurt und Berlin.

Mehr von Pearl Jam auf ROCK ANTENNE: 

Hartmann: Das #stayhomeandrock-Konzert auf rockantenne.de

Am Freitag ist es so weit - Tausendsassa Olli Hartmann wird mit seinem Soloprojekt Hartmann die Online-Bühne entern und die gebührende Party zu seinem aktuellen Album 15 Pearls and Gems feiern.

Dazu hat er sich hochkarätige Gastmusiker*innen mit ins Boot geholt: Unter anderem Ina Morgan von Avantasia, Jimmy Kresic (Ex-Rock Meets Classic) und seinen alten Hartmann-Kollegen Jürgen Wüst.

Der Stream ist natürlich kostenlos, jedoch habt ihr die Möglichkeit den Musikern parallel zum Konzert ein virtuelles Bierchen auszugeben und sie finanziell zu unterstützen. Alle Links und Infos findet ihr dann selbstverständlich auf rockantenne.de!

Seit geraumer Zeit befinden sich die Hannoveraner Hard Rocker im Studio, um an ihrem ersten "richtigen" Studioalbum seit fünf Jahren zu schrauben. Im Interview mit 95.5 KLOS bestätigte Frontmann Klaus Meine, dass es gut vorangeht.

"Wir haben so viel großartiges Material, darunter natürlich viele viele Hard und Heavy-Kracher, aber auch ein paar Balladen", so der Sänger. "Ich sage euch, es ist ein Segen, in diesen schweren Zeiten die Chance zu haben, daheim zu sein und trotzdem im Studio an neuer Musik zu arbeiten und sich in der kreativen Welt zu verlieren."

Alle Mitglieder seien sehr aufgeregt, die neue Scheibe herauszubringen und dann wieder auf Tour zu gehen. Die Scorpions planen unter anderem ihre Residency in Las Vegas 2021 zu spielen, aber auch durch die ganze USA zu touren.

Foto: Moritz "Mumpi" Kuenster / Sony Music

Immer mehr Popstars entdecken die Rock-Welt für sich. Nachdem bereits die Rapper Machine Gun Kelly und Post Malone ihre Affinität zu unserem Lieblings-Genre bewiesen haben, legt nun Sängerin Kesha nach.

Für das kommende Tribute-Album für T. Rex-Mastermind Marc Bolan hat sie den Hit "Children of the Revolution" eingesungen - und wie! Begleitet wird sie dabei von E-Gitarren und Orchester und das ist ein Sound von Kesha, an den wir uns wirklich gewöhnen könnten.

Am 04. September erscheint die Compilation-CD AngelHeaded Hipster: The Songs of Marc Bolan and T.Rex. Neben Kesha werden darauf auch Nick Cave, U2, Joan Jett und Elton John die Werke des Glam Rock-Pioniers interpretieren.

Blind Melon: Trailer für die Dokumentation "All I Can Say"

Es war 1992, als Blind Melon sich mit ihrem Hit "No Rain" an die Spitze der US-Charts katapultierten. Während der Aufnahmen hatte Frontmann Shannon Hoon allzeit seine Kamera dabei, wodurch rare Aufnahmen kurz vor dem Durchbruch entstanden sind, unter anderem wie Hoon "No Rain" einsingt.

Nun haben die verbliebenen Mitglieder das Material Hoons gesichtet und daraus eine Dokumentation über die Alternative Rock-Helden gebastelt. Am Freitag, den 26. Juni wird der Film "All I Can Say" in virtuellen Kinos ausgestrahlt.

Shannon Hoon hatte die Kamera von 1990 bis 1995 immer dabei - er nahm bis wenige Stunden vor seinem tragischen Tod am 21. Oktober 1995 damit auf. Hoon wurde nur 28 Jahre alt.

Sum 41: Puzzlen für Punkrocker

Die Punkrocker von Sum 41 haben sich neuen Merch für ihre Fans einfallen lassen, um die Langeweile während der Konzerte-Pause etwas spaßiger zu gestalten.

Ihr Banner, das sie während der "Order in Decline"-Tour verwendet haben, gibt es jetzt als limitiertes Puzzle im offiziellen Online-Shop.

Tausend Teile beinhaltet das Spielchen - da dürfte man auf jeden Fall eine Weile beschäftigt sein, während man sich das passende Album durchhört.