27.04.2020 | Rock News Das Rock News-Update am 27.04.2020

Die neuen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung verbieten Großveranstaltungen bis einschließlich 31. August. Aktuelle Meldungen zu Festivals und Konzerten findet ihr hier.

Die Rock News des Tages:

Post Malone rockt seine Nirvana-Show, eine verrückte Geschichte von Eddie Van Halen und David Coverdale rudert zurück. Das und mehr erfahrt ihr im ROCK ANTENNE News-Update!

Mit einem Klick zur Band: Post MaloneEddie Van HalenDavid CoverdaleAlanis Morissette

Post Malone: Nirvana-Konzert mit Travis Barker

Am Freitag hat Rapper Post Malone seinen Tribut an Kurt Cobain und Nirvana gezollt. Dabei hat er nicht nur eine ordentliche Portion Rock-Energie bewiesen, sondern auch Rocker-Prominenz ins Boot geholt.

Am Schlagzeug tobte sich nämlich kein Geringerer als blink-182-Drummer Travis Barker aus - und auch wenn wir mit Post Malones eigentlichem Genre nicht viel anfangen können, so müssen wir zugeben, dass er durchaus etwas Kurt im Blut hat.

Das sah unter anderem auch Nirvana-Bassist Krist Novoselic so. Über Twitter schrieb er: "Post Malone und seine Crew machen das großartig. Jeder davon ist so gut und talentiert. Ich bin gerührt!" Während der Show sammelten die Musiker Spenden für die Stiftung der Vereinten Nationen im Kampf gegen das Corona-Virus. Laut Google kamen bereits über 4 Millionen US-Dollar zusammen.

Mehr Online-Konzerte auf ROCK ANTENNE:

Eddie Van Halen: Hat er Fred Durst mit einer Waffe bedroht?

Eine verrückte Geschichte aus dem Jahr 2001 hat jetzt ein neues Buch über Van Halen-Gitarrist Eddie Van Halen ans Licht gebracht. In Andrew Bennets "Eruption in the Canyon: 212 Days & Nights With the Genius of Eddie Van Halen", beschreibt der Autor, dass der legendäre Saitenhexer Anfang der 2000er über eine Zusammenarbeit mit Limp Bizkit nachgedacht hatte. Wes Borland hatte die Nu Metaler gerade verlassen und ein Manager meinte, dass man das doch einmal ausprobieren könnte.

Aus einer Jam-Session entstand allerdings keine Zuneigung unter den Musikern. Eddie sei sich vorgekommen "wie ein Gelehrter unter Kindergartenkindern". Dementsprechend verließ er den Proberaum frühzeitig und ließ seine Ausrüstung zurück. Als er sie am nächsten Tag holen wollte, soll Durst nicht auf die Anrufe reagiert haben, worauf Van Halen wohl die Sicherungen durchgebrannt sind.

Mit gezogener Pistole soll er vor der Haustür des Limp Bizkit-Frontmanns aufgetaucht sein, um seine Instrumente und Verstärker mit Gewalt zurückzuholen. Wir lernen daraus: Lass eine Hard Rock-Ikone nie auf seine wertvollsten Schätze warten!

Foto: C. Ash Newell Photography

Vergangene Woche hat Whitesnake-Frontmann David Coverdale für Aufsehen gesorgt, als er scherzte, dass 69 das perfekte Alter für einen Rockstar sei, um aufzuhören. Nun hat er im Podcast "Appetite for Distortion" ein bisschen zurückgerudert.

"Ich dachte ja schon, dass die Party vorbei war, als ich 'Here I Go Again' schrieb und auf meinen 30. Geburtstag zusteuerte", so der Sänger. "Ich war untröstlich. Und 38 Jahre später veröffentliche ich immer noch Alben, schließe Verträge mit Labels ab. Es ist verrückt!"

Auf seine Aussage angesprochen, meinte er: "Ich wurde etwas gefragt und ich dachte, es wäre lustig, das zu sagen“. Ob er in seinen 70ern immer noch Still Of The Night“ performen könne, wisse er selbst nicht. Aber „man weiß ja nie!“ Wir wünschen David allerdings erst einmal gute Besserung – aufgrund eines Leistenbruches, muss sich der Sänger einer Operation unterziehen.

Mehr von Whitesnake auf ROCK ANTENNE:

Alanis Morissette: Die neue Single "Dignosis" im Video

Am 01. Mai sollte das neue Album Such Pretty Forks In The Road erscheinen, doch aufgrund der aktuellen Umstände, verspätet sich die Platte wohl etwas. Nun hat Alanis Morissette ihre dritte Vorab-Single herausgebracht – mit ernsten Hintergrund.

In der Klavier-Ballade "Diagnosis" beschäftigt sich die Sängerin mit den Themen Depression und psychische Probleme. Damit möchte Morissette Vorurteile gegenüber Betroffenen aufbrechen und für einen offeneren Umgang mit der Krankheit werben.