27.04.2020 | Neueinsteiger Neueinsteiger: The Rolling Stones - "Living in a Ghost Town"

Ab sofort neu auf ROCK ANTENNE: The Rolling Stones mit "Living in a Ghost Town"!

Foto: Andrew Timms

Wie Jesus damals am dritten Tag haben die Rolling Stones jetzt die ganze Welt überrascht und ihre erste neue Musik in sage und schreibe acht Jahren veröffentlicht.

"Living in a Ghost Town" heißt der Neuling – purer Zufall, dass eine Nummer mit solch einschlägigem Titel in Zeiten von Corona erscheint, ist es natürlich nicht ganz:

"Die Stones waren im Studio und haben neues Material aufgenommen, bevor der Lockdown kam", so Frontmann Mick Jagger. "Und wir dachten, dass dieser Song mit den Zeiten, in denen wir leben im Einklang ist." Ein paar Kleinigkeiten im Text habe man geändert, aber das wars.

Gitarrist Keith Richards fügt an: "Wir haben den Song schon vor über einem Jahr in Los Angeles aufgenommen, mit der Absicht ihn auf ein neues Album zu bringen. Als hier die Kacke zum Dampfen begann, haben Mick und ich beschlossen, dass das Ding jetzt rauskommen muss und so sollt ihr es haben!"

Und was wir nun bekommen haben, das macht so richtig Bock auf noch mehr Neues von den Alteingesessenen des Rock. Denn in "Living in a Ghost Town" klingen die Stones immer noch wie die Stones – von Staub und Spinnenweben ist beim Sound der Briten allerdings auch nach 58 Jahren immer noch keine Spur zu finden.

„I’m a ghost / Living in a ghost town“, singt Sir Mick, getrieben von einer melancholischen Mundharmonika-Melodie. Und wir alle fühlen mit.