12.06.2019 | Specials "Jagged Little Pill": Als Alanis Morissette die Rockwelt eroberte

Mit Jagged Little Pill legte Alanis Morrissette das Teenie Pop-Image komplett ab und konzentrierte sich auf Alternative - eine glänzende Entscheidung!

  • Am 13. Juni 1995 eroberte Alanis Morissette mit ihrem Album Jagged Little Pill die Charts.

    Am 13. Juni 1995 eroberte Alanis Morissette mit ihrem Album Jagged Little Pill die Charts.

    Foto: Maverick / Reprise
  • Mit den durchaus provokanten und vor allem ehrlichen Texten lief sie nicht nur bei der Frauenwelt offene Türen ein.

    Mit den durchaus provokanten und vor allem ehrlichen Texten lief sie nicht nur bei der Frauenwelt offene Türen ein.

    Foto: Warner Music Group
  • Dabei waren die Texte in gewisser Weise auch eine Art Selbsttherapie, weil Alanis in jener Zeit mit Angst- und Panikattacken zu kämpfen hatte.

    Dabei waren die Texte in gewisser Weise auch eine Art Selbsttherapie, weil Alanis in jener Zeit mit Angst- und Panikattacken zu kämpfen hatte.

    Foto: John Salisbury / Warner Music Group
  • Für den Sound holte sie sich außerdem namhafte Unterstützung ins Boot - im Studio standen unter anderem Flea von den Red Hot Chili Peppers und Gitarrist Dave Navarro.

    Für den Sound holte sie sich außerdem namhafte Unterstützung ins Boot - im Studio standen unter anderem Flea von den Red Hot Chili Peppers und Gitarrist Dave Navarro.

    Foto: Williams and Hirakawa / Sony Music
  • Mit über 33 Millionen verkauften Einheiten ist Jagged Little Pill das meistverkaufte Album der Neunziger - und ein absoluter Meilenstein des Alternative Rock.

    Mit über 33 Millionen verkauften Einheiten ist Jagged Little Pill das meistverkaufte Album der Neunziger - und ein absoluter Meilenstein des Alternative Rock.

    Foto: Williams and Hirakawa / Sony Music

Preisfrage: Was war das meistverkaufte Album der Neunziger? Nevermind von Nirvana? Use Your Illusion von Guns N'Roses? Oder gar schwarze Album von Metallica?

Weit gefehlt: eine Kanadierin wies die Herren Rocker in ihre Schranken. Am 13. Juni 1995 erschien Jagged Little Pill von Alanis Morrissette und verkaufte sich über 33 Millionen Mal. Aber wie kam dieser Erfolg zustande?

Alanis und ihr Hauptsongwriter Glen Ballard fanden zum einen die richtigen musikalischen Mittel, um sowohl den Mainstream als auch ein alternativ angehauchtes Publikum zu begeistern. Man darf nicht vergessen, dass zu dieser Zeit "Alternative" der Begriff der Stunde war.

Zum anderen sprach Alanis vieles offen aus und an, was sich andere nicht mal hinter vorgehaltener Hand zu wispern trauten. Damit traf Alanis den Nerv der meisten Frauen und wurde gleichzeitig zu einem Vorbild des neuen, femininen Selbstbewusstseins der Neunziger Jahre.

Was viele jedoch nicht wissen: die offenen Texte waren eine Art Selbsttherapie. Während eines Aufenthalts in Los Angeles war Alanis überfallen worden, danach hatte sie mit ständigen Angst- und Panikattacken zu kämpfen, von der sie kein Psychiater erlösen konnte. Nur die kanalisierte Arbeit an ihren Texten verschafften ihr einen besseren Gesundheitszustand. Und somit hat kein Album den Zeitgeist der Neunziger Jahre erfolgreicher auf den Punkt gebracht als Jagged Little Pill von Alanis Morrissette!

Wir feiern dieses Album für die Ewigkeit heute mit dem passenden Sound auf ROCK ANTENNE!