05.05.2021 | Fakten & Portraits Heavy Birthday, Bill Ward: Fünf Fakten über den Black Sabbath-Drummer

Mit seinem einzigartigen Spielstil zählt er noch heute zu den besten Rock-Drummern aller Zeiten. Wir feiern Bill Ward mit unserem Porträt und spannenden Fakten!

  • Mit Black Sabbath hat er den Heavy Metal mit auf den Weg gebracht und geprägt - hier haben wir fünf spannende Fakten über Bill Ward für euch!

    Mit Black Sabbath hat er den Heavy Metal mit auf den Weg gebracht und geprägt - hier haben wir fünf spannende Fakten über Bill Ward für euch!

    Foto: Christopher Wagner
  • 5 Fakten über Bill Ward
  • 5 Fakten über Bill Ward
  • 5 Fakten über Bill Ward
  • 5 Fakten über Bill Ward
  • 5 Fakten über Bill Ward

Die Geschichte von Bill Ward:

Seine Karriere war ein Auf und Ab - dennoch kann Bill Ward von sich behaupten, Rock-Geschichte geprägt zu haben! Geboren am 05. Mai 1948, wurde schon schnell klar, was aus dem kleinen William Thomas Ward einmal werden sollte - der kleine trommelte auf allem, was er in die Finger bekam. Vor allem die Schlagzeuger im Jazz hatten es ihm schwer angetan!

In Teenager-Jahren probierte er sich schließlich selbst in den ersten lokalen Bands aus. In dieser Zeit lernte er einen Gitarristen namens Tony Iommi kennen, mit dem er schließlich die Herren Ozzy Osbourne und Geezer Butler kennen lernte. Geboren war ... ... ... die "Polka Tulk Blues Band". Und aus der wurde Earth und daraus wiederum Black Sabbath!

Mit dieser Combo sollte Bill Ward die Rock-Welt erobern - als Pionier des Heavy Metal! Dazu trug er mit seinem Schlagzeugspiel maßgeblich bei: Anstatt die Riffs von Tony Iommi zu begleiten, spielte er um sie herum und machte die Drumparts abwechslungsreicher und verspielter. Es war ein Stil, den es so bisher nicht gegeben hat und er passte perfekt zu den Riffs, die Iommi rauszauberte

Leider ging der Höhenflug für ihn nicht lange! Schwere Alkoholprobleme zwangen ihn zum Ausstieg aus der Band - an die Aufnahmen zum 1980er-Album Heaven & Hell kann er sich gar nicht mehr erinnern. Zwar kam es 2011 noch einmal zur Reunion mit Sabbath, doch Bills Vertrag war nicht tragbar für ihn und er fühlte sich nicht als vollwertiges Bandmitglied behandelt. Nach nur einem Jahr verließ er die Band erneut - auch bei der großen "The End"-Tour 2016 und 2017 war er nicht mehr dabei.

Dennoch bleibt er ein großer Schlagzeuger! Durch seine Rhythmen, die zur perfekten Ergänzung von Iommis Gitarrenspiel wurden, begründete Bill Ward einen neuen Stil und prägte ein ganzes Genre - dafür feiern wir ihn extralaut an seinem 73. Geburtstag!

Heavy Birthday, Bill Ward!

Jetzt Metal auf die Ohren: Mit einem Klick aufs Bild zum kostenlosen Webstream

Das könnte euch auch interessieren: