23.12.2018 | Fakten & Portraits Dave Murray: Der Iron Maiden-Gitarrist wird 62

Iron Maiden-Gitarrist Dave Murray feiert heute 62. Geburtstag! Wir blicken deshalb auf sein Leben vor und mit den englischen Heavy Metal-Legenden zurück.

Foto: Peter Seidel

Geboren am 23. Dezember 1956, wuchs David Michael Murray in ärmlichen Verhältnissen in London auf. Seine Familie musste oft umziehen, weswegen Dave immer wieder Opfer von Mobbing-Attacken war und oft in Schlägereien verwickelt wurde. Anschluss fand er in jungen Jahren bei einer Londoner Skinhead-Gang, bei der er "einige Gewalt-geprägte Jahre" erlebt hatte, wie er erzählt. Erst als er im Alter von 15 Jahren zum ersten Mal "Voodoo Child" von Jimi Hendrix hörte, fand er wieder zurück in die Spur.

Der Song faszinierte ihn so sehr, dass er beschloss weitere Rock-Alben zu kaufen und sich das Gitarrespielen beizubringen. Gesagt - getan! Mit 16 gründete er zusammen mit seinem späteren Maiden-Kollegen Adrian Smith seine erste Band - vier Jahre später schloss er sich Steve Harris bei Iron Maiden an - und das obwohl er Tottenham Hotspur-Fan war. Wie das mit dem überzeugten West Ham-Anhänger Harris zusammenging, ist nicht überliefert ;-)

Doch es ist auch egal! Iron Maiden wurde zur Speerspitze der New Wave Of British Heavy Metal und zur wohl einflussreichsten und größten Metal-Band der Welt. 38 Alben haben sie inzwischen veröffentlicht - mit Dave an der Gitarre. Und obwohl er kein großer Songwriter ist, liefert er zahlreiche Melodien und Riffs und stellt dadurch maßgeblich den Klangcharakter der Band.

Dave Murray ist zweifelsohne ein bedeutender Gitarrist und auch eine großartige Persönlichkeit. Denn bei all dem Erfolg hat er nicht vergessen, wo er herkam und von seinen ersten großen Gagen mit Iron Maiden seinen Eltern ein Haus gekauft, in dem seine Mutter heute noch lebt.

Dafür und für großartige Riffs, wie zum Beispiel auf "The Trooper" feiern wir ihn heute: Heavy Birthday, Dave Murray! \m/