19.01.2018 | Specials Def Leppard: Wir feiern 35 Jahre "Pyromania"

Dieses Album ist ein echter Meilenstein der Rock-Geschichte: Pyromania von Def Leppard. Zum Jubiläum gibt's spannende Fakten zur Platte.

  • Am 20. Januar 1983 erschien Pyromania von Def Leppard. Wie sein Nachfolger Hysteria verkaufte es sich über 10 Millionen mal. Damit sind die Briten eine von wenigen Bands, die das Kunststück fertigbrachten für zwei Studioalben Diamantstatus zu bekommen.

    Am 20. Januar 1983 erschien Pyromania von Def Leppard. Wie sein Nachfolger Hysteria verkaufte es sich über 10 Millionen mal. Damit sind die Briten eine von wenigen Bands, die das Kunststück fertigbrachten für zwei Studioalben Diamantstatus zu bekommen.

    Foto: Vertigo / Mercury
  • Offiziell ist Pyromania das erste Album mit Gitarrist Phil Collen. Im Studio haute allerdings noch Pete Willis in die Saiten. Er wurde jedoch während der Aufnahmen aufgrund seiner Alkoholeskapaden aus der Band geworfen. Am Erfolg der Platte verdiente er dennoch ordentlich mit.

    Offiziell ist Pyromania das erste Album mit Gitarrist Phil Collen. Im Studio haute allerdings noch Pete Willis in die Saiten. Er wurde jedoch während der Aufnahmen aufgrund seiner Alkoholeskapaden aus der Band geworfen. Am Erfolg der Platte verdiente er dennoch ordentlich mit.

    Foto: Universal Music
  • Foto: Universal Music
  • Das Video zur Hit-Single "Photograph" löste Michael Jacksons "Beat It" als meistgespieltes Video auf MTV ab.

    Das Video zur Hit-Single "Photograph" löste Michael Jacksons "Beat It" als meistgespieltes Video auf MTV ab.

    Foto: Universal Music
  • Pyromania war das letzte Album, bei dem Drummer Rick Allen noch beide Arme besaß. Er verlor einen Arm nach einem Autounfall an Silvester 1984. Doch wundervoller Weise hängte er die Sticks danach nicht an den Nagel, sondern baute sein Drumkit um und brachte das Kunststück fertig mit einem Arm genauso gut weiterzudrummen wie zuvor.

    Pyromania war das letzte Album, bei dem Drummer Rick Allen noch beide Arme besaß. Er verlor einen Arm nach einem Autounfall an Silvester 1984. Doch wundervoller Weise hängte er die Sticks danach nicht an den Nagel, sondern baute sein Drumkit um und brachte das Kunststück fertig mit einem Arm genauso gut weiterzudrummen wie zuvor.

    Foto: Universal Music
  • Produzent Mutt Lange hatte so einen starken Einfluss auf den Sound der Band, dass Def Leppard ihn in den Songwriter-Credits auflisteten. Auch die Zeile "All I've got is a photograph" soll von Lange stammen.

    Produzent Mutt Lange hatte so einen starken Einfluss auf den Sound der Band, dass Def Leppard ihn in den Songwriter-Credits auflisteten. Auch die Zeile "All I've got is a photograph" soll von Lange stammen.

    Foto: Universal Music
  • Pyromania befand sich nach der Veröffentlichung 92 Wochen am Stück in den Charts. 37 Wochen davon in den Top Ten!

    Pyromania befand sich nach der Veröffentlichung 92 Wochen am Stück in den Charts. 37 Wochen davon in den Top Ten!

    Foto: Universal Music

Jeder Heavy Rock-Fan, der etwas auf seine Plattensammlung hält, muss diese Scheibe im Regal stehen haben. Pyromania brachte Def Leppard 1983 den Durchbruch in den USA und verkaufte sich allein dort über 10 Millionen Mal. Kein Wunder bei Hits wie "Photograph", "Foolin'" und "Too Late To Love". 

Allerdings stieß das dritte Studioalbum von Def Leppard nicht überall auf ungeteilte Gegenliebe. Vor allem das Mutterland England nahm es der Band übel, sich mit ihrem Metal-Pop so an den amerikanischen Markt angebiedert zu haben. Aber auch da glätteten sich die Wogen wieder, und der Erfolg gab Joe Elliott und Co. sowieso Recht.

Pyromania steht heutzutage etwas im Schatten vom Nachfolger Hysteria, aber zu Unrecht. Denn auf Pyromania befand sich die perfekte Kombination aus Härte und Gefühl, aus Ungestüm und Melodie. Genau das, was sich auf dem Vorgänger High and Dry schon angedeutet hatte. 

Zum 35. Jubiläum dieses Meilensteins feiern wir ordentlich mit spannenden Fakten in unserer Bildgalerie und mit dem passenden Sound auf ROCK ANTENNE!