24.03.2020 | Specials Zum Tolkien-Lesetag: Der Herr der Ringe in 10 Rock-Songs

Am 25. März 3018 des Dritten Zeitalters wurde der eine Ring vernichtet und Sauron besiegt - so beschrieben im großartigen Epos "Herr der Ringe". Kennt ihr nicht? Dann erzählen wir es euch!

Es ist wohl das größte Fantasy-Meisterwerk des 20. Jahrhunderts - wenn nicht überhaupt: "Der Herr der Ringe" von J.R.R. Tolkien. Die Geschichte wie der Hobbit Frodo Beutlin den Ring der Macht gen Schicksalsberg treibt und in den Flammen zerstört ist legendär wie weltbekannt. 

Der Geschichte nach, hat eben jenes Finale am 25. März 3018 des dritten Zeitalters stattgefunden. Deswegen wurde dieses Datum zum "Internationalen Tolkien-Lesetag" auserkoren und wer dem noch nicht nachgekommen ist, dem sei es dringend ans Herz gelegt. Gerade in der Quarantänezeit haben wir ja viel Zeit zu lesen ;-)

Die Welt, die Tolkien in seinen Werken "Der Hobbit", "Das Simarillion" und der "Der Herr der Ringe"-Trilogie erschaffen hat, ist unvergleichlich, die ganze Geschichte kurz zusammenzufassen ist schwer, aber mit Rock'n'Roll geht alles!!

Als Titelsong gilt natürlich nur Blind Guardian:

.
Und hier erzählen wir euch vom Herrn der Ringe in 10 Rock-Songs:

  • Johnny Cash - "Ring of Fire"

    Alles begann damit, dass der böseste Zauberer aller Zeiten Sauron den Ring der Macht in den Feuern des Schicksalsberges schmiedete. Mit der gewonnenen Kraft macht er sich daran, ganz Mittelerde zu erobern.

  • Manowar - "Warriors of the World United"

    Doch es regt sich Widerstand! Menschen, Elben und Zwerge vereinigen sich, um sich Sauron in einer epischen Schlacht entgegenzustellen. Und tatsächlich: Dem Soldat Isildur gelingt es, Sauron den Ring vom Finger zu schneiden.

  • Bryan Adams - "You Belong To Me"

    Hier hätte bereits alles zu Ende sein können - Isildur hatte die Möglichkeit den Ring zu zerstören, indem er ihn zurück in die Flammen des Schicksalsberges geworfen hätte - doch er beschloss, dass der Ring ihm gehörte und behielt ihn.

  • Fleetwood Mac - "Go Your Own Way"

    Doch der Ring der Macht war kein Schmuckstück für einen Mann und wählte sich seine Besitzer lieber selbst aus.

  • Queen - "Who Wants To Live Forever"

    Über Umwege kam der Ring zu einem Hobbit namens Bilbo, der sich sogleich die Eigenschaften zunutze machte - da wäre einmal die praktische Fähigkeit sich unsichtbar zu machen, dazu verlängerte der Ring das Leben des Trägers unnatürlich. Doch so toll das für den Besitzer auch war, der Ring blieb sehr gefährlich...

  • Iron Maiden - "Run To The Hills"

    So überzeugte Bilbos Kumpel Gandalf, der Zauberer, dass der Ring der Macht zerstört werden müsse. Und so sollte sich Bilbos Neffe Frodo auf den Weg zum Schicksalsberg machen, um die Dunkelheit zu besiegen.

  • Beatles - "With A Little Help From My Friends"

    Alleine machte sich Frodo freilich nicht auf den Weg - an seiner Seite war Gärtner Samweis Gamdschie und später stoßen die Hobbits Merry und Pippin, Waldläufer Aragorn, Zwerg Gimli, Elb Legolas und neben Gandalf noch Boromir aus der Menschenstadt Gondor hinzu. Zusammen waren sie die neun Gefährten!

  • Steve Miller Band - "Fly Like An Eagle"

    Oft sah es so aus, als wäre die Mission zum Scheitern verurteilt - doch immer wieder kam den Gefährten jemand zu Hilfe. Zum Beispiel die mächtigen Adler...

  • Rage Against The Machine - "Sleep Now In The Fire"

    Am Ende gelingt es Frodo tatsächlich, den Ring ins Feuer zu werfen und zu zerstören. Das Böse war besiegt!

  • David Bowie - "Heroes"

    Die Gefährten wurden wie Helden gefeiert - Aragorn wurde zum König Gondors gekrönt und daraus sollte ein Regisseur namens Peter Jackson einmal die ergreifendste Szene der Fantasyfilmgeschichte machen sollte. Der König verneigte sich samt seinem Gefolge vor vier kleinen Hobbits, die sich einst als gewöhnliche Leute auf eine gefährliche Reise machten und nun Helden sind. Hach... Schnüff!