12.04.2019 | Specials Die 10 besten Rock-Songs... zur Titanic

Sie ist das wohl legendärste Passagierschiff der Geschichte: Die Titanic. Vor 107 Jahren versank der Dampfer, dessen Geschichte uns heute noch fasziniert.

Am 15. April 1912 versank die Titanic, nachdem sie auf ihrer Jungfernfahrt von Southhampton nach New York mit einem Eisberg kollidiert war.  Über 1500 der rund 2200 Passagiere an Bord kamen bei dem Unglück ums Leben. Damit steht sie tragischerweise Modell für eine der größten Katastrophen der Seefahrt. 

Nach dem Untergang wurden zahlreiche Maßnahmen in die Wege geleitet, um die Sicherheit auf See zu gewährleisten, denn an Bord der Titanic waren viel zu wenige Rettungsboote vorhanden, das Personal war zu unerfahren und die Verbindungen - beispielsweise zwischen der dritten Klasse und dem Deck - waren zu undurchsichtig.  

Kaum ein Schiff hat es uns so angetan, wie der britische Dampfer aus der Reederei White Star Line. Die Titanic bot Stoff für Filme, Bücher, Kunst und natürlich jede Menge Legenden - wie zum Beispiel die der Kapelle, die bis zum Untergang Musik spielte. 

Mit Musik wollen wir uns auch an das legendärste Schiff der Geschichte erinnern - hier gibt es die 10 besten Rock-Songs zur Titanic:

  • Nazareth - "Ship Of Dreams"

    Ein Schiff der Träume war die Titanic auch. Luxuriöse Speisesäle, ein großes Treppenhaus, ein Gymnastikraum - nur das Feinste vom Feinsten. Sie bot Platz für 3.300 Personen und war damit ihrerzeit das größte Schiff der Welt.

  • Glenn Frey - "Before The Ship Goes Down"

    Bevor die Titanic gesunken ist, waren die Musiker vom Kapitän angewiesen worden zu spielen, um eine Panik zu verhindern. Das Problem: Dadurch nahmen zahlreiche Passagiere die Notsituation lange nicht ernst.

  • Styx - "Boat On The River"

    Die Anzahl der Rettungsboote auf der Titanic war viel zu gering. Aus designtechnischen Gründen hat man nur 20 Stück installiert. Um alle Passagiere an Bord zu retten, hätte man 63 Boote gebraucht. Nach dem Unglück wurde die damalige Vorschrift geändert.

  • Rod Stewart - "Sailing"

    Die Titanic gilt für viele als das schönste Schiff der damaligen Zeit. Das lag unter anderem an der eleganten Bauweise des Dampfers, bei der man sich noch an die schlanke Form von Segelschiffen orientiert hatte.

  • Whitesnake - "Sailing Ships"

    Nach dem Untergang der Titanic wurde sich intensiv mit der Frage beschäftigt, warum es zu diesem Unglück konnte und ob man mehr Menschen hätte retten können. Angeblich befand sich das Schiff Californian in Sichtweite der Titanic, blieb aber untätig. Der Kapitän hat das stets verneint und auch die Position der Californian konnte nachträglich nie genau bestimmt werden - heute wird vermutet, dass ein drittes Schiff in der Nähe der Katastrophe gewesen sein muss, das aber nicht zur Hilfe kam.

  • Nightwish - "Ocean Soul"

    1985 - also erst über 70 Jahre nach dem Unglück - wurde das Wrack der Titanic gefunden. Es befindet sich in über 3.800 Metern Tiefe im nordatlantischen Ozean. Zahlreiche Artefakte sind nahezu unversehrt geborgen worden und können im National Maritime Museum im englischen Greenwich bestaunt werden.

  • Weezer - "Across The Sea"

    Die Titanic sollte von Southhampton über Cherbourg (Frankreich) und Queenstown (Irland) nach New York fahren. Etwa 300 Seemeilen östlich von der Küste Neufundlands ist sie gesunken.

  • Alice In Chains - "Sea Of Sorrow"

    Von 2.224 Passagieren an Bord kamen 1.514 ums Leben. Dabei starben nicht viele während des Untergangs der Titanic, sondern erfroren im Wasser - die Temperaturen lagen knapp über dem Gefrierpunkt. 

  • Feine Sahne Fischfilet - "Warten Auf Das Meer"

    Die letzte Zeitzeugin des Schiffunglücks war die Britin Millvina Dean. Sie war als zehn Wochen altes Baby auf dem Schiff. Zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Bruder fand sie Platz in einem der Rettungsbote - ihr Vater kam bei der Katastrophe ums Leben. Millvina Dean starb 2009 im Alter von 97 Jahren.

  • The Pogues - "When The Ship Comes In"

    1997 verfilmte Star-Regisseur James Cameron die Geschichte der Titanic in seinem gleichnamigen Spielfilmdrama. Der Streifen wurde mit elf Oscars ausgezeichnet und gilt bis heute als einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten.