30.06.2016 | Specials Die ROCK ANTENNE Album-Release-Halbjahresbilanz!

Viele rockende Neuerscheinungen wurden uns für dieses Jahr angekündigt - einige sind schon da, auf einige warten wir noch! Wir ziehen eine Halbjahresbilanz.

Das Jahr 2016 hat sich angekündigt als ein fettes Jahr für alle Fans der gepflegten Gitarren-Sounds. Viele Rockstars haben sich ins Studio begeben und neue Werke angekündigt. Nach sechs Monaten 2016 ziehen wir eine Zwischenbilanz: Wie schaut's also aus im Plattenregal? 

Viele tolle Scheiben, die uns versprochen wurden, wurden tatsächlich veröffentlicht. Hier nur ein paar Beispiele: 3 Doors Down haben sich mit Us And The Night zurückgemeldet, die Schweden von Royal Republic haben uns mit Weekend Man Futter fürs wochenendliche Abfeiern geliefert, von Black Stone Cherry gabs auf Kentucky Southern Rock vom Feinsten, Carlos Santana hat nach 45 Jahren sein klassisches Line-Up zusammengetrommelt und uns mit IV eine echte Oldschool Latino Rock-Scheibe beschert, die Jungs von Volbeat haben sich mit Seal the Deal & Let's Boogie aufgemacht, die Rock'n'Roll-Welt zu erobern, die Red Hot Chili Peppers haben uns auf The Getaway ein paar funkige Sommer-Sonne-Strand-Klänge eingetütet und blink-182 knüpfen genau heute am 01. Juli auf California mit neuem Sänger/Gitarristen an alte Klasse an. 

Bis jetzt läufts also doch ganz gut für die Rockwelt! Aber wir wollen natürlich noch mehr - und einige Bands haben auch noch Stoff in der Pipeline... 

Hier sind weitere sieben Platten, die wir hoffentlich bald in den Händen halten können!

  • Metallica 

    Foto: Universal Music

    Acht Jahre liegt das letzte Album der Thrash Metal-Heroen zurück. Jetzt (genau genommen seit 2014) arbeiten James, Kirk, Lars und Rob endlich an einem würdigen Nachfolger von Death Magnetic. Von der Band heißt es, die neue Scheibe solle angeblich wieder ein echtes Highlight werden, aber „nicht so wild wie Death Magnetic“ – was auch immer das heißen soll. Angeblich wird die neue Platte momentan sogar schon abgemischt, ein offizielles Releasedatum gibt es aber trotzdem noch nicht. 

    In diesem kurzen Video zeigt James Hetfield schon mal einen Ausschnitt aus dem neuen Album:

    Sie benötigen Javascript um das Video abspielen zu können.Lade Player…

    Quelle: Studio Updates / YouTube
  • U2

    Foto: Universal Music

    Auch U2 arbeiten an einem neuen Album – wie intensiv ist allerdings nicht klar. The Edge hat zumindest gesagt, dass es etwa 50 Ideen gibt und dass sich die Band nun auf die 20 besten konzentriert… Aber wie weit sie mit denen sind, bleibt ein Geheimnis. Im Mai ließ er außerdem verlauten, das neue Album komme nicht so bald, und es ist ja auch nichts neues, dass die irischen Rocker ewig für ihre Alben brauchen. 

    Zumindest der Titel der neuen Platte steht jedoch schon fest: Sie soll Songs of Experience heißen und damit an Songs of Innocence anknüpfen. Ob ihre Albumtitel autobiographische Züge haben? Könnte man meinen. 2014 veröffentlichten U2 das Album Songs of Innocence gratis für alle, die einen iTunes-Account besitzen. Diese Aktion bescherte den irischen Rockern jedoch einiges an Kritik – und vielleicht auch einiges an Erfahrung. Die spiegelt sich nun immerhin im Titel der kommenden 14. Platte – ein Schelm, der Böses dabei denkt. So oder so - hoffen wir mal, dass es dieses Jahr noch was wird mit neuem Rock made in Ireland!

  • Bon Jovi

    Foto: Universal Music

    Nach langem hin und her ist jetzt ziemlich sicher, dass das neue Bon Jovi-Album This House is not for Sale im Herbst erscheinen wird. Ende Mai hat die Band auf Twitter bestätigt, dass die Scheibe fertig ist, seither hat man aber nichts Neues mehr davon gehört. Eigentlich sollte sie ja schon im März rauskommen - da haben sich die Jungs wohl ein bisschen verschätzt. Sicher ist jedenfalls, dass die Band im Februar 2017 mit dem neuen Album auf Tour gehen, das haben sie vor kurzen in einer Pressekonferenz bestätigt. 

    Bon Jovi kehren passend zum Titel This House is Not for Sale zu ihren Wurzeln zurück, und Jon sagt: „Bei diesem Album geht es um unsere Integrität. Das ist etwas sehr Wichtiges, und wir sind an einem Punkt in unserer Karriere angelangt, an dem wir nichts mehr beweisen müssen.“ Deshalb sind die Jungs auch räumlich gesehen dorthin zurückgekehrt, wo 1982 auch Runaway entstand, nämlich nach Manhattan ins Studio von Jons Cousin Tony Bongiovi. Eine Neuerung gibt es jedoch: Das mittlerweile 14. Studioalbum wird das erste komplett ohne Gitarrist Richie Sambora sein, der 2013 die Band verließ. Man darf gespannt sein!

  • Meat Loaf

    Foto: Paul Brown / Sony

    Alles unter Dach und Fach hat dagegen Meat Loaf: Das neue Album Braver Than We Are kommt am 9. September zu uns nach Europa. Angekündigt hatte es der 68-Jährige eigentlich für den Herbst 2015, aber was ist schon ein Jahr, wenn gut Ding doch Weile haben will. Dafür hat sich der rockende Fleischklops nach über 20 Jahren wieder mit Bat Out of Hell-Produzent Jim Steinman zusammengetan. Der schreibt auf Facebook: "Das neue Album […] ist eins der größten Kunstwerke, an denen ich je beteiligt war… Es ist unglaublich experimentell, unwirklich, opernhaft, theatralisch."

    Das klingt doch vielversprechend! Meat Loaf hatte immerhin bereits im Vorfeld angedeutet, dass die neue Platte komplett anders sei als alles je zuvor. Eher blöd ist dagegen der Schnitzer, den sich Apple Music vor ein paar Tagen erlaubt hat: Das neue Album war nämlich für ein paar Stunden schon auf der Streamingplattform verfügbar, wurde aber inzwischen wieder herunter genommen. Wir müssen also leider trotzdem noch bis September warten - aber vielleicht kriegen wir ja vorher schon das ein oder andere Schmankerl zu hören.

  • Deep Purple

    Foto: Francisco Guasco / dpa

    Fans der britischen Hard-Rock-Recken aufgehorcht: Es sieht gut aus für ein neues Deep Purple-Album im Jahr 2016! Bereits 2014 hieß es, man wolle bald an neuem Material arbeiten – das hat sich dann aber etwas hingezogen. Im Herbst 2015 hatte Gitarrist Steven Morse verlauten lassen, dass die Band bereit sei, demnächst ins Studio zu gehen - und jetzt Anfang Juni hat sich Keyboarder Don Airey zu Wort gemeldet und bestätigt, das man mit den Aufnahmen für das neue Werk nun fertig sei. Ein Release-Datum gibt es jedoch laut Don Airey noch nicht. Jetzt ist nämlich erst einmal Bob Ezrin am Zug: Der Star-Produzent, der auch schon bei den Rocker-Kollegen von Kiss, Pink Floyd, Peter Gabriel und Alice Cooper die Regler überwachte, wird sich nun dem aufgenommen Material annehmen und ihm den letzten Schliff verpassen. Wann der Nachfolger von Now What?! aus dem Jahr 2013 dann erscheint wird sich hoffentlich bald entscheiden.

    Es ist aber auch so schon ein gutes Jahr für die Briten: Im April sind Deep Purple endlich in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen worden. Da können sie also gleich mit ihrem kommenden 20. Studioalbum nachlegen und unterstreichen, dass sie dieser Ehre würdig sind!

  • Linkin Park
    Foto: Brandon Cox / Warner Music Group

    Frontmann Chester Bennington sagte vor der 2012er Scheibe Living Things einmal, die Band habe sich zum Ziel gesetzt, in etwa alle eineinhalb Jahre neue Alben zu veröffentlichen. Dieser Vorsatz scheint ganz gut zu klappen – 2014 kam The Hunting Party, und bereits Anfang dieses Jahres posteten die Jungs aus Los Angeles ein Bild aus dem Studio. Seitdem halten sie ihre Fans regelmäßig mit Bildern und Videos auf dem Laufenden. Wann Linkin Parks siebtes Werk kommt oder wie es heißen wird, darüber hält sich die Band jedoch noch sehr bedeckt. Mike Shinoda erzählte vor kurzem: "Wir haben im Grunde jetzt schon so etwas wie Gesangs-Spuren und Akkorde, also Wörter und Melodien und Akkorde für viele unserer Favoriten, und haben das ganze schon begrenzt auf etwas unter 20, hoffentlich" - es scheint also voran zu gehen. 

    Gleichzeitig gab er jedoch zu, dass er nicht sicher sei, wann das Album fertig werde und ob man den ursprünglichen Plan, in der zweiten Hälfte des Jahres zu veröffentlichen, einhalten könne. Alle würden aber ihr Bestes geben. A propos Bestes - was das neue Werk des Nu Metal-Vorzeigetrupps angeht, hat Mike Shinoda ein ganz klares Ziel vor Augen: "I want this album to be our best!" Na dann - wir warten gespannt!

  • Rammstein

    Foto: Guido Karp / Universal Music

    Rammstein-Oberhaupt Till Lindemann hat im Jahr 2015 hauptsächlich mit seinem Solo-Projekt „Lindemann“ Schlagzeilen gemacht. Im Herbst folgte dann die Live-DVD „Rammstein in Amerika“. 2016 sind die Berliner wieder gemeinsam auf die Bühne zu erleben – es rührt sich also nach längerer Auszeit wieder was bei den selbsterklärten Tanzmetallern. Da ist es nicht abwegig, dass man auch an neuem Material arbeitet – und tatsächlich, im Oktober 2015 postete die Band Bilder aus dem Studio auf den sozialen Netzwerken. Diese Arbeit scheint bereits Früchte zu tragen, denn auf diversen Festival-Auftritten präsentierten Rammstein ihren Fans schon einen brandneuen Song. Wollen wir mal hoffen, dass das NDH-Quartett sich verträgt und gut vorankommt, damit wir in naher Zukunft mehr aus dieser Richtung zu hören bekommen. Wäre jedenfalls mal wieder Zeit, das sechste Studioalbum Liebe ist für alle da liegt nun auch schon wieder sechs Jahre zurück.

    Seht hier Rammsteins Performance von "Ramm4" beim Rock in Vienna in Wien am 03. Juni:

    Sie benötigen Javascript um das Video abspielen zu können.Lade Player…

    Quelle: Bahomar / YouTube