22.12.2021 | Fakten & Portraits In Memoriam: Diese Rockstars sind 2021 von uns gegangen

Zu einem JahresROCKblick gehören leider auch die Geschichten der Rockstars, die uns verlassen haben. Doch wir erinnern uns an sie und feiern ihr musikalisches Werk. Rock in Peace!

  • In Memoriam! 


	Leider mussten auch in diesem Jahr einige begnadete Künstler und Künstlerinnen von uns gehen. Wir behalten sie in Erinnerung und sagen allen: Danke!

    In Memoriam! 

    Leider mussten auch in diesem Jahr einige begnadete Künstler und Künstlerinnen von uns gehen. Wir behalten sie in Erinnerung und sagen allen: Danke!

  • Sylvain Sylvain Mizrahi – New York Dolls (14.02.1951-13.01.2021)


	Gleich zu Anfang des Jahres mussten wir uns von Gitarrist Sylvain Sylvain verabschieden (der Zweite von links), der den seit zwei Jahren andauernden Kampf gegen den Krebs verlor. 


	Foto: AVRO CC BY-SA 3.0 nl, Link

    Sylvain Sylvain Mizrahi – New York Dolls (14.02.1951-13.01.2021)

    Gleich zu Anfang des Jahres mussten wir uns von Gitarrist Sylvain Sylvain verabschieden (der Zweite von links), der den seit zwei Jahren andauernden Kampf gegen den Krebs verlor. 

    Foto: AVRO CC BY-SA 3.0 nl, Link

  • Uwe Trede – Grundstückbesitzer Wacken Open Air (? - um den 18.02.2021)


	Ohne ihn hätte es das Wacken Open Air vielleicht nie gegeben. Auch wenn Uwe Trede mit der Musik nie etwas anfangen konnte, so haben ihm doch ganz viele Menschen großartige Konzerte zu verdanken! 


	Foto: Friso Gentsch/dpa

    Uwe Trede – Grundstückbesitzer Wacken Open Air (? - um den 18.02.2021)

    Ohne ihn hätte es das Wacken Open Air vielleicht nie gegeben. Auch wenn Uwe Trede mit der Musik nie etwas anfangen konnte, so haben ihm doch ganz viele Menschen großartige Konzerte zu verdanken! 

    Foto: Friso Gentsch/dpa

  • Jim Steinman – Komponist (01.11.1947 - 19.04.2021)


	Er hat die ganz großen Hits geschrieben, wie etwa „I’d Do Anything For Love“ oder einen großen Teil des Albums 
	Bat Out Of Hell von Meatloaf. Rock in Peace!


	Foto: Evan Agostini/invision ap

    Jim Steinman – Komponist (01.11.1947 - 19.04.2021)

    Er hat die ganz großen Hits geschrieben, wie etwa „I’d Do Anything For Love“ oder einen großen Teil des Albums Bat Out Of Hell von Meatloaf. Rock in Peace!

    Foto: Evan Agostini/invision ap

  • Kevin Alexander Clark – „School of Rock“-Schauspieler (03.12.1988 - 26.05.2021)


	Er spielte den Schlagzeuger „Spazzy Mc Gee“ in dem Film „School of Rock“ aus dem Jahr 2003. Leider hatte er 2021 einen Verkehrsunfall mit dem Fahrrad und hat diesen nicht überlebt. Er wurde nur 32 Jahre alt.


	Foto: Russ Boxer/AP

    Kevin Alexander Clark – „School of Rock“-Schauspieler (03.12.1988 - 26.05.2021)

    Er spielte den Schlagzeuger „Spazzy Mc Gee“ in dem Film „School of Rock“ aus dem Jahr 2003. Leider hatte er 2021 einen Verkehrsunfall mit dem Fahrrad und hat diesen nicht überlebt. Er wurde nur 32 Jahre alt.

    Foto: Russ Boxer/AP

  • Johnny Solinger – Skid Row (07.08.1965 - 26.06.2021)


	Der ehemalige Skid Row-Sänger kämpfte schon länger mit Leberversagen und um seine Arzt-Rechnungen zu bezahlen, gab es eine Spendenaktion. Leider konnte diese ihm auch nicht das Leben retten.


	Foto: P. Schwichtenberg CC BY-SA 3.0, Link

    Johnny Solinger – Skid Row (07.08.1965 - 26.06.2021)

    Der ehemalige Skid Row-Sänger kämpfte schon länger mit Leberversagen und um seine Arzt-Rechnungen zu bezahlen, gab es eine Spendenaktion. Leider konnte diese ihm auch nicht das Leben retten.

    Foto: P. Schwichtenberg CC BY-SA 3.0, Link

  • John Lawton – Uriah Heep (11.06.1946 - 29.06.2021)


	Mit 74 Jahren ist der ehemalige Uriah Heep Sänger verstorben. Mit der Band nahm er von 1976 bis 1979 ganze drei Alben auf. Firefly (1977), Innocent Victim (1977) und Fallen Angel (1978).


	Foto: Stefan Scheer CC BY-SA 3.0, Link

    John Lawton – Uriah Heep (11.06.1946 - 29.06.2021)

    Mit 74 Jahren ist der ehemalige Uriah Heep Sänger verstorben. Mit der Band nahm er von 1976 bis 1979 ganze drei Alben auf. Firefly (1977), Innocent Victim (1977) und Fallen Angel (1978).

    Foto: Stefan Scheer CC BY-SA 3.0, Link

  • Joey Jordison – Slipknot (26.04.2021 - 27.07.2021)


	Er hat die Band Slipknot mitgegründet und 18 Jahre lang mit dem Schlagzeug begleitet und geprägt. Joey durfte nur 46 Jahre alt werden.


	Foto: Charlie Neibergall/dpa

    Joey Jordison – Slipknot (26.04.2021 - 27.07.2021)

    Er hat die Band Slipknot mitgegründet und 18 Jahre lang mit dem Schlagzeug begleitet und geprägt. Joey durfte nur 46 Jahre alt werden.

    Foto: Charlie Neibergall/dpa

  • Dusty Hill – ZZ Top (19.05.1949 - 28.07.2021)


	Der Bassist und Co-Sänger des Trios von ZZ Top ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Der Mann, der den geradlinigen Bass geprägt hat wie kein zweiter. Rock in Peace!


	Foto: Universal Music

    Dusty Hill – ZZ Top (19.05.1949 - 28.07.2021)

    Der Bassist und Co-Sänger des Trios von ZZ Top ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Der Mann, der den geradlinigen Bass geprägt hat wie kein zweiter. Rock in Peace!

    Foto: Universal Music

  • Don Everly – The Everly Brothers (01.02.1937 - 21.08.2021)


	Mit seinem Bruder Philip Everly (links) hat Don Everly (rechts) die Band gegründet und zusammen wurden sie zu einer der erfolgreichsten Musikduos vor der Beatles-Ära.


	Foto: Las Vegas News Bureau/epa

    Don Everly – The Everly Brothers (01.02.1937 - 21.08.2021)

    Mit seinem Bruder Philip Everly (links) hat Don Everly (rechts) die Band gegründet und zusammen wurden sie zu einer der erfolgreichsten Musikduos vor der Beatles-Ära.

    Foto: Las Vegas News Bureau/epa

  • Charlie Watts – The Rolling Stones (02.06.2021 - 24.08.2021)


	Eine großartige Legende ist von uns gegangen. Ein Ausnahmemusiker der Extraklasse und Schlagzeuger von The Rolling Stones. Wir können ihm nur für all seine großartige Musik danken!


	Foto: Universal Music Group

    Charlie Watts – The Rolling Stones (02.06.2021 - 24.08.2021)

    Eine großartige Legende ist von uns gegangen. Ein Ausnahmemusiker der Extraklasse und Schlagzeuger von The Rolling Stones. Wir können ihm nur für all seine großartige Musik danken!

    Foto: Universal Music Group

  • Alan Lancaster – Status Quo (07.02.1949 - 26.09.2021)


	Der Mitbegründer von Status Quo Alan Lancaster (ganz links) hatte schon länger mit Multipler Sklerose zu kämpfen. Leider verlor er den Kampf mit 72 Jahren. 


	Foto: Warner Music Group

    Alan Lancaster – Status Quo (07.02.1949 - 26.09.2021)

    Der Mitbegründer von Status Quo Alan Lancaster (ganz links) hatte schon länger mit Multipler Sklerose zu kämpfen. Leider verlor er den Kampf mit 72 Jahren. 

    Foto: Warner Music Group

  • Paul Matters – AC/DC (14.10.1952 - 14.10.2021)


	Paul Matters (oben) hat in den Anfängen von AC/DC auf dem Bass mitgerockt und ist unter anderem auf dem Album „High Voltage“ zu hören. Nachdem er auf den Wunsch von Bon Scott gefeuert und durch Mark Evans ersetzt wurde, hing er seine Musikkarriere leider an den Nagel.


	Foto: AC/DC

    Paul Matters – AC/DC (14.10.1952 - 14.10.2021)

    Paul Matters (oben) hat in den Anfängen von AC/DC auf dem Bass mitgerockt und ist unter anderem auf dem Album „High Voltage“ zu hören. Nachdem er auf den Wunsch von Bon Scott gefeuert und durch Mark Evans ersetzt wurde, hing er seine Musikkarriere leider an den Nagel.

    Foto: AC/DC

  • Hank von Hell – Turbonegro (15.06.1972 - 19.11.2021)


	Tragische Nachrichten erreichten uns, als bekannt wurde, dass Hank von Hell, oder Hank von Helvete wie er sich auch nannte, mit nur 49 Jahren verstorben ist.


	Foto: Harald Tittel/dpa

    Hank von Hell – Turbonegro (15.06.1972 - 19.11.2021)

    Tragische Nachrichten erreichten uns, als bekannt wurde, dass Hank von Hell, oder Hank von Helvete wie er sich auch nannte, mit nur 49 Jahren verstorben ist.

    Foto: Harald Tittel/dpa

  • John Miles (23.04.1949 - 05.12.2021)


	Mit 72 Jahren ist der Rockmusiker verstorben, der vor allem durch seinen Hit „Music“ von 1976 bekannt geworden ist.


	Foto: Georg Wendt/dpa

    John Miles (23.04.1949 - 05.12.2021)

    Mit 72 Jahren ist der Rockmusiker verstorben, der vor allem durch seinen Hit „Music“ von 1976 bekannt geworden ist.

    Foto: Georg Wendt/dpa

  • Thomas „Mensi“ Mensforth (? - 10.12.2021)


	Der Punk-Sänger hat den Kampf gegen Corona leider verloren und so muss die Welt leider ohne die Punk Rock-Legende weitermachen.


	Foto: Angelic Upstarts

    Thomas „Mensi“ Mensforth (? - 10.12.2021)

    Der Punk-Sänger hat den Kampf gegen Corona leider verloren und so muss die Welt leider ohne die Punk Rock-Legende weitermachen.

    Foto: Angelic Upstarts

Das Jahr neigt sich dem Ende zu - doch leider können nicht alle mit uns ins neue Jahr 2022 feiern. Auch 2021 haben einige begnadete Musiker die große Bühne verlassen und sich der großen Riege im Rockerhimmel angeschlossen.

Sie alle haben uns mit ihrer Musik begeistert, Konzerte gerockt und unvergessliche Partys geschmissen. Genau mit diesen Erinnerungen wollen wir sie in Erinnerung behalten und am Ende des Jahres noch einmal feierlich "Leb wohl!" sagen.

Wir denken an Charlie Watts, Dusty Hill oder auch an Uwe Trede, ohne den es das Wacken Open Air vielleicht nie gegeben hätte. 

ROCK IN PEACE!

Zurück zu unserem JahresROCKblick: