31.01.2020 | Specials Jeff Hanneman: Unser Porträt zum Geburtstag des Slayer-Gitarristen

Heute wäre Jeff Hanneman 56 Jahre alt geworden - 2013 war er unerwartet und viel zu früh von uns gegangen. Wir erinnern an einen Ausnahme-Musiker und Pionier des Thrash Metal.

  • Wir gedenken einem wahren Pionier des Thrash Metals: Jeff Hanneman!


	Foto: Victoria Morse - Flickr, CC BY-SA 2.0, Link

    Wir gedenken einem wahren Pionier des Thrash Metals: Jeff Hanneman!

    Foto: Victoria Morse - Flickr, CC BY-SA 2.0, Link

  • 1981 hat er Slayer zusammen mit Kerry King gegründet und von da an Metal-Geschichte geschrieben.

    1981 hat er Slayer zusammen mit Kerry King gegründet und von da an Metal-Geschichte geschrieben.

    Foto: Warner Music Group
  • Als erste Metal-Band wurden Slayer 1986 von Produzenten-Legende Rick Rubin unter die Fittiche genommen, der bis dahin eher im Rap- und Hip Hop-Bereich tätig war. Das Ergebnis wurde ihr Durchbruch: Reign In Blood. 

    Als erste Metal-Band wurden Slayer 1986 von Produzenten-Legende Rick Rubin unter die Fittiche genommen, der bis dahin eher im Rap- und Hip Hop-Bereich tätig war. Das Ergebnis wurde ihr Durchbruch: Reign In Blood. 

    Foto: Warner Music Group
  • Am 02. Mai 2013 verstarb  Jeff Hanneman an Leberversagen. Er wurde nur 49 Jahre alt. 

    Am 02. Mai 2013 verstarb Jeff Hanneman an Leberversagen. Er wurde nur 49 Jahre alt. 

    Foto: Warner Music Group
  • Inzwischen haben Slayer ihre Karriere beendet. Der Tod Hannemans ist ein Grund, warum es nicht mehr weitergehen kann.

    Inzwischen haben Slayer ihre Karriere beendet. Der Tod Hannemans ist ein Grund, warum es nicht mehr weitergehen kann.

    Foto: Warner Music Group

Jeffrey John "Jeff" Hanneman wurde am 31. Januar 1964 in Oakland, Kalifornien geboren. Sein Vater kämpfte im zweiten Weltkrieg gegen das dritte Reich auf amerikanischer Seite, seine beiden Onkel mussten die Grauen des Vietnamkrieges mit eigenen Augen ansehen. Auf Basis dieser Erfahrungen und Einflüsse seiner Familie gewann Hannemann die Inspiration für die Band, die er 1981 mit Tom Araya, Kerry King und Dave Lombardo gründen und mit der er ganze Metal-Generationen entscheidend prägen sollte: Slayer.

Geprägt vom Hardcore-Punk Ende der 1970er Jahre brachte Hanneman zusammen mit Riff-Sparringpartner Kerry King und Drum-Derwisch Dave Lombardo nicht nur eine bis dahin ungesehene Geschwindigkeit ins harte Metal-Genre. Slayer entfernten sich auch von den komplexen Songstrukturen des aufkeimenden Hair-Metals hin zu kompromisslosen, messerscharfen Riffs, die sich unkompliziert in den Song einfügen und mächtig vorantreiben. Innerhalb kürzester Zeit schafften Slayer es so, sich als unerbittliche Metalband mit religions- und sozialkritischen Texten in der neu aufkeimenden Thrash Metal-Szene einen Namen zu machen und wurden bald in einem Atemzug mit Bands wie MetallicaMegadeth und Anthrax genannt.

Bis 2011 war Hanneman neben Kerry King Chefkomponist von Klassikern wie "Angel Of Death", "Raining Blood", "Seasons In The Abyss" und vielen weiteren Slayer-Metalhymnen, ehe er sich aufgrund eines Spinnenbisses eine ebenso ungewöhnliche wie grauenhafte Krankheit zuzog: Er erkrankte an nekrotisierender Fasziitis, einer seltenen bakteriellen Infektion, die die Haut und das darunterliegende Gewebe im wahrsten Sinne des Wortes auffrisst. Jeff Hanneman war bald nicht mehr in der Lage, Gitarre zu spielen und Slayer sahen sich gezwungen, vorerst ohne Hanneman weiterzumachen, bis dieser wieder vollständig genesen wäre. Als Ersatz an der Gitarre sprang Exodus-Kollege Gary Holt ein. Zwar erholte sich Hanneman nach einiger Zeit von der Krankheit und nahm mit King sogar noch ein paar Songs für das geplante neue Studioalbum auf, verstarb jedoch überraschend am 02. Mai 2013 an den Folgen einer Leberzirrhose, an der er durch seinen jahrelangen schweren Alkoholkonsum erkrankt war.

Mit seinem unnachahmlichen Gespür für messerscharfe Riffs, pfeilschnelle Soli und Überschall-Songs drückte Hanneman mit Slayer dem noch jungen Metal-Genre seinen unnachahmlichen, unerbittlichen Stil auf. Auch wenn Slayer inzwischen die Äxte an die Wand gehängt haben, so werden Hanneman und sein musikalisches Erbe doch für immer unvergessen bleiben. 

Heavy Birthday und Rock in Peace, Jeff!

Mehr Slayer: