27.09.2022 | Fakten & Portraits Happy Birthday & Rock in Peace, Meat Loaf: 10 Fakten über die Sänger-Ikone

Schon im Januar diesen Jahres musste die Rock-Welt die erste traurige Nachricht 2022 hinnehmen: Meat Loaf starb im Alter von 74 Jahren. Zu seinem ersten Geburtstag im Rockerhimmel erinnern wir uns mit spannenden Fakten, legendären Filmauftritten und seiner Geschichte!

  • Am 20. Januar 2022 ging der großartige Meat Loaf unerwartet von uns - wir erinnern uns an den Sänger mit spannenden Fakten zum Durchklicken!

    Am 20. Januar 2022 ging der großartige Meat Loaf unerwartet von uns - wir erinnern uns an den Sänger mit spannenden Fakten zum Durchklicken!

    Foto: Norbert Foersterling/dpa
  • 10 Fakten über Meat Loaf
  • 10 Fakten über Meat Loaf
  • 10 Fakten über Meat Loaf
  • 10 Fakten über Meat Loaf
  • 10 Fakten über Meat Loaf
  • 10 Fakten über Meat Loaf
  • 10 Fakten über Meat Loaf
  • 10 Fakten über Meat Loaf
  • 10 Fakten über Meat Loaf
  • 10 Fakten über Meat Loaf

Die Geschichte von Meat Loaf:

Der 20. Januar 2022 ein trauriger Tag für die Rock-Welt -  die Rock-Legende Meat Loaf ist im Alter von 74 Jahren verstorben: "Es bricht uns das Herz, mitteilen zu müssen, dass der unvergleichliche Meat Loaf heute Nacht mit seiner Frau Deborah an seiner Seite verstorben ist", schrieb sein Management auf Social Media.

Mit seinen epischen  Bat Out Of Hell-Alben und natürlich seinem Auftritt als Eddie in der "Rocky Horror Picture Show" hat uns der "Fleischklops" Songs und Bilder für die Ewigkeit geschenkt. 

An seinem 75. Geburtstag wollen wir ihm - auch mit dem passenden Sound auf ROCK ANTENNE - gedenken!

  • Eine traurige Nachricht erreicht uns: Meat Loaf, der mit richtigem Namen Marvin Lee Aday heißt, ist im Alter von 74 verstorben. 

    Eine traurige Nachricht erreicht uns: Meat Loaf, der mit richtigem Namen Marvin Lee Aday heißt, ist im Alter von 74 verstorben. 

    Foto: dpa
  • Er war ein lustiger Typ, der öfter mal einen Scherz machte. Er stand gerne in der Öffentlichkeit, so wie hier bei den Hollywood Stars Softball Game im Dodger Stadium in Los Angeles. 

    Er war ein lustiger Typ, der öfter mal einen Scherz machte. Er stand gerne in der Öffentlichkeit, so wie hier bei den Hollywood Stars Softball Game im Dodger Stadium in Los Angeles. 

    Foto: EPA
  • Aber noch lieber performte er auf der Bühne. Mit seiner Musik, wie beispielsweise dem legendären Bat Out Of Hell Album, bleibt er für immer in unseren Rock-Herzen! 

    Aber noch lieber performte er auf der Bühne. Mit seiner Musik, wie beispielsweise dem legendären Bat Out Of Hell Album, bleibt er für immer in unseren Rock-Herzen! 

    Foto: dpa
  • Seine letzten Konzerte, wie hier in Berlin 2013, bei der "Last At Bat Farewell"-Tour waren für alle sehr emotional. 

    Seine letzten Konzerte, wie hier in Berlin 2013, bei der "Last At Bat Farewell"-Tour waren für alle sehr emotional. 

    Foto: Marc Tirl/dpa
  • Auch seine Schauspielkarriere lässt sich sehen. In seiner Filmografie finden sich große Namen, wie die "
	Rocky Horror Picture Show", "Fight Club", oder "Black Dog".

    Auch seine Schauspielkarriere lässt sich sehen. In seiner Filmografie finden sich große Namen, wie die " Rocky Horror Picture Show", "Fight Club", oder "Black Dog".

    Foto: dpa
  • Rock in Peace, Meat Loaf!

    Rock in Peace, Meat Loaf!

    Foto: dpa/dapd-pool

Der Musiker kam am 27. September 1947 in Dallas, Texas zur Welt - damals unter dem Namen Marvin Lee Aday. Doch schon im Teenageralter sollte er seinen Namen erhalten, unter dem ihn später die ganze Welt kennen sollte: Meat Loaf! Der Grund? Als er seinem Footballtrainer auf den Fuß getreten war, nannte der ihn spöttisch "Fleischklops", also Meat Loaf, ungeschickt und beleibt, wie Marvin einfach war.

Ein Trauma davon hat Meat Loaf davon aber nie davon getragen - im Gegenteil! Er trug den Namen mit Stolz und schrieb über diese Geschichte sogar ein Lied, "Tear Me Down". Wie auch anders? Mit seinem zweiten Studioalbum Bat Out Of Hell (1977) und den Hits "You Took The Words Right Out Of My Mouth" und "Paradise By The Dashboard Light" erreichte er allein in den USA 14 mal Platinstatus!

Mit seinem Sound begeisterte Meat Loaf nicht nur Rock-Fans! Auch Musical-Begeisterte konnten durchaus etwas mit ihm anfangen, schließlich war er einer von ihnen: 

"Ich bin kein Sänger - ich bin ein Schauspieler! Ich muss in einem Augenblick aufleben, einen Augenblick erschaffen. Ein Universum für dieses Lied!"

Mit dieser Begeisterung arbeitete er an seinen Songs mit  seinem kongenialen Partner Jim Steinman und prägte die Rock-Welt der 70er und 80er und sorgte sowohl auf Platte als auch auf der Bühne immer wieder für emotionalste Momente!

Happy Birthday & Rock in Peace, Meat Loaf - wir werden dich nie vergessen!

Das könnte euch auch interessieren: