19.08.2019 | Specials Phil Lynott: 10 Fakten über den Thin Lizzy-Frontmann

Einer der größten Rocker, die Irland je hervorgebracht hat, hätte seinen 70. Geburtstag gefeiert: Phil Lynott. Wir ehren den legendären Thin Lizzy-Frontmann mit unserem Porträt und spannenden Fakten.

  • Mit nur 35 Jahren starb Phil Lynott an Herzversagen - er hinterließ uns großartige Songs und wird nicht nur in Irland bis heute verehrt. Hier könnt ihr euch durch spannende Geschichten aus seiner Karriere klicken -->
	Foto: Harry Potts - Flickr, CC BY-SA 2.0, Link

    Mit nur 35 Jahren starb Phil Lynott an Herzversagen - er hinterließ uns großartige Songs und wird nicht nur in Irland bis heute verehrt. Hier könnt ihr euch durch spannende Geschichten aus seiner Karriere klicken -->

    Foto: Harry Potts - Flickr, CC BY-SA 2.0, Link

  • 10 Fakten über Phil Lynott
  • 10 Fakten über Phil Lynott
  • 10 Fakten über Phil Lynott
  • 10 Fakten über Phil Lynott
  • 10 Fakten über Phil Lynott
  • 10 Fakten über Phil Lynott
  • 10 Fakten über Phil Lynott
  • 10 Fakten über Phil Lynott
  • 10 Fakten über Phil Lynott
  • 10 Fakten über Phil Lynott

Ein Poet und Rocker, eine unvergleichliche Stimme und leider auch eine geplagte Seele - das war Philip Parris Lynott. Am 20. August 1949 erblickte Phil einer irischen Mutter und eines guayanischen Vaters im englischen West Bromwich das Licht der Welt. Da sich seine Eltern wenig später trennten, wuchs Lynott bei seinen Großeltern in Dublin auf. Dank der Plattensammlung seines Onkels fand er früh Gefallen an der Musik und spielte schon als Teenager in verschiedenen Bands. 

Im Alter von 20 Jahren gründete Lynott 1969 zusammen mit Eric Bell und Brian Downey Thin Lizzy. Die Besetzung der Band änderte sich im Laufe der Zeit immer wieder, einzige Konstante war Lynott an Bass und Gesang. Mit seinem Talent zum Songschreiben, seinem Charisma und natürlich seiner Stimme verdanken wir ihm ein paar legendäre Alben und unvergessliche Rockmomente.  

Der 04. Januar 1986 dann war ein trauriger Tag für die Rock-Welt: Mit nur 35 Jahren starb Phil Lynott an Herzversagen. Der Mann, der die Menge mit so große Nummern wie "The Boys Are Back In Town" zum Kochen bringen konnte, aber auch den Irish Folk in ein Rock-Gewand zaubern konnte, was er bei "Whiskey In The Jar" bewies. Er starb zwar nicht an einer Überdosis, aber dennoch an den Folgen des jahrelangen und exzessiven Alkohol- und Drogenkonsums. Zu lange hat er sich damit geputscht, zu heftig waren die Auswirkungen auf seinen Körper. Der legendäre Gary Moore, der mit ihm lange zusammen gespielt hatte, beschrieb Phil so:

"Er war irgendwie gespalten in seiner Persönlichkeit: auf der einen Seite der romantische Ire, der Gedichte mochte und auf der anderen Seite der Rocker, der den Rock and Roll-Traum gelebt hat. Und heute ist er tot. Er ist einfach zu weit gegangen."

In seiner Heimat Irland wird Phil Lynott nach wie vor verehrt. Eine Statue des Künstlers erinnert in der Harry Street in Dublin an das musikalische Vermächtnis, das er uns hinterlassen hat. Und eben jenes feiern wir heute - mit spannenden Geschichten in unserer Bildergalerie und dem passenden Sound auf ROCK ANTENNE. Happy Birthday, Phil Lynott!