16.04.2018 | Specials Rock and Roll Hall of Fame - die Highlights der Ruhmeshalle

Seit 1986 werden jährlich die größten Musiker verschiedener Genres in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Bei den feierlichen Zeremonien gab es einige unvergessliche Momente.

  • <p>Seit 1986 werden die größten Musiker bei feierlichen Zeremonien in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Dabei kam es schon zu großen Momenten.</p>

    Seit 1986 werden die größten Musiker bei feierlichen Zeremonien in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Dabei kam es schon zu großen Momenten.

    Foto: Andrew Hitchcock / CC BY-SA 2.0
  • <p>Gleich bei der ersten Zeremonie der Rock and Roll Hall of Fame kam es zu einer historischen Performance. Keith Richards, Jerry Lee Lewis, John Fogerty und viele viele mehr coverten "Roll Over Beethoven" von Chuck Berry. Natürlich war der Altmeister persönlich auch dabei.&nbsp;</p>

    Gleich bei der ersten Zeremonie der Rock and Roll Hall of Fame kam es zu einer historischen Performance. Keith Richards, Jerry Lee Lewis, John Fogerty und viele viele mehr coverten "Roll Over Beethoven" von Chuck Berry. Natürlich war der Altmeister persönlich auch dabei. 

  • <p>1993 wurden The Doors aufgenommen. Doch wer kann den verstorbenen Jim Morrison als Frontmann auch nur annähernd vertreten?</p>

    1993 wurden The Doors aufgenommen. Doch wer kann den verstorbenen Jim Morrison als Frontmann auch nur annähernd vertreten?

    Foto: Warner Music Group
  • <p>Die Wahl fiel auf Pearl Jam-Frontmann Eddie Vedder und sie war gut!</p>

    Die Wahl fiel auf Pearl Jam-Frontmann Eddie Vedder und sie war gut!

    Foto: Universal Music
  • <p>Bei der Aufnahme von Nirvana stand man vor dem selben Problem. Welcher Sänger kann Kurt Cobain ersetzen?</p>

    Bei der Aufnahme von Nirvana stand man vor dem selben Problem. Welcher Sänger kann Kurt Cobain ersetzen?

    Foto: Universal Music
  • <p>Die Antwort: Gar keiner! Es wurde eine Sängerin und Joan Jett machte ihre Sache dermaßen cool, dass sogar über eine Neuauflage von Nirvana mit Joan Jett anstelle von Kurt Cobain spekuliert wurde. Das machten die Musiker natürlich nicht mit, aber es wäre vorstellbar gewesen.&nbsp;</p>

    Die Antwort: Gar keiner! Es wurde eine Sängerin und Joan Jett machte ihre Sache dermaßen cool, dass sogar über eine Neuauflage von Nirvana mit Joan Jett anstelle von Kurt Cobain spekuliert wurde. Das machten die Musiker natürlich nicht mit, aber es wäre vorstellbar gewesen. 

    Foto: BMG
  • <p>Für eine Gänsehaut vom anderen Stern sorgte 2004 Prince. Bei der posthumen Aufnahme von George Harrison coverte er mit einer All Star-Besetzung "While My Guitar Gently Wheeps" und legte ein überragendes Gitarrensolo hin.&nbsp;</p>

    Für eine Gänsehaut vom anderen Stern sorgte 2004 Prince. Bei der posthumen Aufnahme von George Harrison coverte er mit einer All Star-Besetzung "While My Guitar Gently Wheeps" und legte ein überragendes Gitarrensolo hin. 

    Foto: NPR Records / Warner Music Group
  • <p>Einmal mit seinem Idol die Bühne teilen - für Metallica war es 2009 so weit.&nbsp;</p>

    Einmal mit seinem Idol die Bühne teilen - für Metallica war es 2009 so weit. 

    Foto: Universal Music
  • <p>Gemeinsam mit Ozzy Osbourne teilten sie die Bühne und coverten einige der größten Black Sabbath-Hits.&nbsp;</p>

    Gemeinsam mit Ozzy Osbourne teilten sie die Bühne und coverten einige der größten Black Sabbath-Hits. 

    Foto: Sony Music

Gestern war es wieder so weit: Die Rock and Roll Hall of Fame ist um einige Künstler größer geworden. Ein Höhepunkt war definitiv die Aufnahme von Bon Jovi, die extra für die Zeremonie eine Kurz-Reunion feierten und in der Ur-Besetzung mit Ritchie Sambora an der Gitarre und Alec John Such am Bass auftraten. 

Seit über 30 Jahren wird alljährlich feierlich eine neue "Class" in die Ruhmeshalle aufgenommen. Die Zeremonien werden von Laudatios und natürlich von großartigen Live-Performances untermalt. Wir haben hier ein paar Höhepunkte aus 32 Jahren Rock and Roll Hall of Fame rausgesucht:

  • Der Auftritt der Giganten

    Der Urknall mit dem alles begann. 1986 traf sich das Who is Who der Rockgiganten zur ersten Rock and Roll Hall of Fame Zeremonie und performten gemeinsam Chuck Berrys legendären Song "Roll Over Beethoven". Keith Richards, Jerry Lee Lewis, John Fogerty, Billy Joel, Steve Winwood, Neil Young und natürlich der Altmeister Chuck Berry persönlich. Der Spaß war ihnen sichtlich anzusehen.

    ROCK AND ROLL!!!

  • The Doors mit Eddie Vedder

    1993 wurden The Doors in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Nur wer sollte den leider bereits verstorbenen Frontmann Jim Morrison gebührend vertreten? Die Wahl fiel auf Pearl Jam-Frontmann Eddie Vedder. Genau die Richtige, wie ihr euch im Video überzeugen könnt.

  • Die große Gänsehaut

    Auch die posthume Aufnahme von Beatle George Harrison wurde 2004 von den ganz Großen im Musikbusiness wie Eric Clapton, Jeff Lynne und Tom Petty gebührend begleitet. Mit seinem Gitarrensolo von einem anderen Stern lief Prince aber allen anderen den Rang ab. 

  • Metallica und Ozzy

    Ohne Ozzy Osbourne würde es kein Metallica geben. Das ist Fakt. Kein Wunder also, dass die James Hetfield und Konsorten gar nicht mehr aus dem Strahlen herauskommen, als sie 2009 mit ihrem großen Idol die Bühne teilen und Black Sabbath’s größte Hits zum Besten geben. 

  • Nirvana und Joan Jett

    Die Aufnahme von Nirvana nahmen die verbleibenden Mitglieder Krist Novoselić und Dave Grohl zum Anlass, gemeinsam ihre größten Hits zu performen. Natürlich durfte da ein Großaufgebot an Stars nicht fehlen. Besonders Joan Jett blieb mit Smells Like Teen Spirit im Gedächtnis! 

Kommentare