21.08.2020 | Fakten & Portraits Kamera ab: Diese Rockstars wurden Schauspieler

Nicht nur auf der Bühne machen unsere Lieblingskünstler eine gute Figur – auch vor der Kamera können sie sich sehen lassen. Hier haben wir die besten Schauspielleistungen der Rockstars.

  • Nicht nur der King of Rock’n’Roll, sondern auch der King of Kino-Leinwand: Elvis Presley! Zwischen 1956 und 1969 spielte der Rock’n’Roll-Pionier in 31 Spielfilmen mit. Damit hat er womöglich auch diese elf Rocker angeregt, ihr Glück neben der Bühne auch vor der Kamera zu suchen…

    Nicht nur der King of Rock’n’Roll, sondern auch der King of Kino-Leinwand: Elvis Presley! Zwischen 1956 und 1969 spielte der Rock’n’Roll-Pionier in 31 Spielfilmen mit. Damit hat er womöglich auch diese elf Rocker angeregt, ihr Glück neben der Bühne auch vor der Kamera zu suchen…

    Foto: Sony Music
  • Schon als Jugendlicher legte Jared Leto zusammen mit seinem Bruder Shannon die Grundsteine für 30 Seconds to Mars, doch dann kam irgendwie die Schauspiel-Karriere dazwischen. Jared wirkte in Filmen wie "Requiem For A Dream", "Panic Room" oder "Fight Club" mit - für seine Leistung in "Dallas Buyers Club" bekam er 2014 sogar einen Oscar. Zum Glück bringt er das Rockstar- und Schauspielerleben inzwischen ganz gut unter einen Hut.

    Schon als Jugendlicher legte Jared Leto zusammen mit seinem Bruder Shannon die Grundsteine für 30 Seconds to Mars, doch dann kam irgendwie die Schauspiel-Karriere dazwischen. Jared wirkte in Filmen wie "Requiem For A Dream", "Panic Room" oder "Fight Club" mit - für seine Leistung in "Dallas Buyers Club" bekam er 2014 sogar einen Oscar. Zum Glück bringt er das Rockstar- und Schauspielerleben inzwischen ganz gut unter einen Hut.

    Foto: Universal Music
  • Man soll ja zu Beginn immer bescheidene Rollen annehmen – es sei denn man heißt Alanis Morissette. In ihrem Schauspieldebüt 1999 spielte sie Gott, im Film "Dogma" mit Stars wie Matt Damon, Ben Affleck und Alan Rickman. 

    Man soll ja zu Beginn immer bescheidene Rollen annehmen – es sei denn man heißt Alanis Morissette. In ihrem Schauspieldebüt 1999 spielte sie Gott, im Film "Dogma" mit Stars wie Matt Damon, Ben Affleck und Alan Rickman. 

    Foto: Warner Music Group
  • Für seine Paraderolle als Captain(!) Jack Sparrow in den "Fluch der Karibik"-Filmen ließ sich Hollywood-Star Johnny Depp von keinem Geringeren als Keith Richards inspirieren. Als im Film Jacks Vater auftauchen sollte, war völlig klar, wer die Rolle spielen musste: Keith Richards. Und der Rolling Stone machte seine Sache gut, auch wenn er nur wenige Minuten zu sehen war. 

    Für seine Paraderolle als Captain(!) Jack Sparrow in den "Fluch der Karibik"-Filmen ließ sich Hollywood-Star Johnny Depp von keinem Geringeren als Keith Richards inspirieren. Als im Film Jacks Vater auftauchen sollte, war völlig klar, wer die Rolle spielen musste: Keith Richards. Und der Rolling Stone machte seine Sache gut, auch wenn er nur wenige Minuten zu sehen war. 

    Foto: Universal Music
  • Größere Rollen dagegen hat Richards‘ Bandkollege Mick Jagger bereits an Land gezogen. Erst 2019 spielte er im Thriller „The Burnt Orange Heresy“ einen dubiosen Kunstsammler. 

    Größere Rollen dagegen hat Richards‘ Bandkollege Mick Jagger bereits an Land gezogen. Erst 2019 spielte er im Thriller „The Burnt Orange Heresy“ einen dubiosen Kunstsammler. 

    Foto: Universal Music
  • James Hetfield als knallharter Cop? Jup – können wir uns gut vorstellen und gab es so zu sehen im 2018er-Streifen „Extremely Wicked, Shockingly Evil, And Vile“. Allein der Titel verspricht schon Gänsehaut und die Tatsache, dass er auf wahren Begebenheiten beruht, macht die Sache nicht besser – Hetfield selber rockte seine Rolle aber gewohnt souverän!

    James Hetfield als knallharter Cop? Jup – können wir uns gut vorstellen und gab es so zu sehen im 2018er-Streifen „Extremely Wicked, Shockingly Evil, And Vile“. Allein der Titel verspricht schon Gänsehaut und die Tatsache, dass er auf wahren Begebenheiten beruht, macht die Sache nicht besser – Hetfield selber rockte seine Rolle aber gewohnt souverän!

    Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Wer so eine Energie auf der Bühne zeigt, der muss ein guter Schauspieler sein:
	 Flea von den Red Hot Chili Peppers. Gelegentlich tauchte der Bassist in echten Klassikern auf, z.B. in „Zurück in die Zukunft II & III“, „The Big Lebowski“ und zuletzt im Hollywood-Erfolg „Baby Driver“.
	Foto: Stefan Brending / , CC BY-SA 3.0, Link

    Wer so eine Energie auf der Bühne zeigt, der muss ein guter Schauspieler sein: Flea von den Red Hot Chili Peppers. Gelegentlich tauchte der Bassist in echten Klassikern auf, z.B. in „Zurück in die Zukunft II & III“, „The Big Lebowski“ und zuletzt im Hollywood-Erfolg „Baby Driver“.

    Foto: Stefan Brending / , CC BY-SA 3.0, Link

  • Seine Vorliebe für ein bisschen Trash hat der Godfather of Punk Iggy Pop im Zombie-Film „The Dead Don’t Die“ aus dem Jahr 2019 ausgelebt, in dem er – klar – einen Zombie spielte. Doch schon früher probierte sich der Sänger vor der Kamera aus, unter anderem in der Vampir-Musikkomödie „Suck“ (2009).

    Seine Vorliebe für ein bisschen Trash hat der Godfather of Punk Iggy Pop im Zombie-Film „The Dead Don’t Die“ aus dem Jahr 2019 ausgelebt, in dem er – klar – einen Zombie spielte. Doch schon früher probierte sich der Sänger vor der Kamera aus, unter anderem in der Vampir-Musikkomödie „Suck“ (2009).

    Foto: Universal Music
  • In „Suck“ war auch der Godfather of Shockrock Alice Cooper zu sehen, selbstverständlich als DER Ober-Vampir. Generell sind in dem kanadischen Streifen einige Rockstars vertreten, darunter Alex Lifeson von Rush und Punk-Ikone Henry Rollins.

    In „Suck“ war auch der Godfather of Shockrock Alice Cooper zu sehen, selbstverständlich als DER Ober-Vampir. Generell sind in dem kanadischen Streifen einige Rockstars vertreten, darunter Alex Lifeson von Rush und Punk-Ikone Henry Rollins.

    Foto: earMusic
  • Wie garantiert man den Erfolg seiner Band? Indem man sie zur TV-Figur macht! Jack Black gründete zusammen mit seinem Kumpel Kyle Gass 1994 die Band Tenacious D und kreierte daraus einen grandiosen Kult, der bis zum eigenen Kinofilm „The Pick of Destiny“ führte.

    Wie garantiert man den Erfolg seiner Band? Indem man sie zur TV-Figur macht! Jack Black gründete zusammen mit seinem Kumpel Kyle Gass 1994 die Band Tenacious D und kreierte daraus einen grandiosen Kult, der bis zum eigenen Kinofilm „The Pick of Destiny“ führte.

    Foto: Michael Ellins / Sony Music
  • Dabei wollen wir natürlich nicht Dave Grohl vergessen, der für Tenacious D nicht nur regelmäßig am Schlagzeug sitzt, sondern im Kinofilm als Satan persönlich auftritt. 

    Dabei wollen wir natürlich nicht Dave Grohl vergessen, der für Tenacious D nicht nur regelmäßig am Schlagzeug sitzt, sondern im Kinofilm als Satan persönlich auftritt. 

    Foto: Jochen Melchior / Sony Music
  • Mit seinen regelrechten Rock’n’Roll-Musicals wurde Meat Loaf zum Weltstar. Ein Startschuss dafür war sein Auftritt als Eddie in der „Rocky Horror Picture Show“. Zwar überlebt der Gute nicht lange, doch seine Gesangseinlage sorgte für ausreichend Begeisterung.

    Mit seinen regelrechten Rock’n’Roll-Musicals wurde Meat Loaf zum Weltstar. Ein Startschuss dafür war sein Auftritt als Eddie in der „Rocky Horror Picture Show“. Zwar überlebt der Gute nicht lange, doch seine Gesangseinlage sorgte für ausreichend Begeisterung.

    Foto: Paul Brown / Sony Music

Wenn man viele Talente hat, warum nur eines ausleben? Das denken unsere Lieblings-Künstler wohl regelmäßig und beweisen das mit aufwendig produzierten Musik-Videos. Doch so mancher ist noch einen Schritt weitergegangen und sich vom 3-Minuten-Clip bis zur Hollywood-Produktion hochgespielt.

Haben Johnny Depp (The Hollywood Vampires) oder Taylor Momsen (The Pretty Reckless) ihren Weg von der Kamera auf die Bühne gefunden, so haben es ein paar Rockstars genau den umgekehrten Weg gewählt. 

In unserer Bildergalerie zeigen wir euch die Schauspieler unter den Rockstars!

Das könnte euch auch interessieren: