29.03.2022 | Fakten & Portraits Red Hot Chili Peppers: 10 Fakten über Anthony Kiedis, Flea & Co.

Die Red Hot Chili Peppers melden sich mit ihrem neuen Album Unlimited Love zurück und wollen an ihre Erfolge von Californication und anknüpfen! Wir haben zehn spannende und kuriose Fakten über die Band zum Durchklicken für euch.

10 Fakten über die Red Hot Chili Peppers:

  • Das Dream-Team ist seit 2018 wieder vereint - John Frusciante, Chad Smith, Anthony Kiedis und Flea! Hier sind 10 Fakten über die Red Hot Chili Peppers für euch:

    Das Dream-Team ist seit 2018 wieder vereint - John Frusciante, Chad Smith, Anthony Kiedis und Flea! Hier sind 10 Fakten über die Red Hot Chili Peppers für euch:

    Fotos: Alfredo Aladai/EFE/EPA/dpa - Amy Harris/Invasion AP/dpa - Peter Klaunzner/KEYSTONE/dpa - Thomas Drey/dpa
  • 10 Fakten über die Red Hot Chili Peppers
  • 10 Fakten über die Red Hot Chili Peppers
  • 10 Fakten über die Red Hot Chili Peppers
  • 10 Fakten über die Red Hot Chili Peppers
  • 10 Fakten über die Red Hot Chili Peppers
  • 10 Fakten über die Red Hot Chili Peppers
  • 10 Fakten über die Red Hot Chili Peppers
  • 10 Fakten über die Red Hot Chili Peppers
  • 10 Fakten über die Red Hot Chili Peppers
  • 10 Fakten über die Red Hot Chili Peppers

Die Geschichte der Red Hot Chili Peppers:

Los Angeles in den 1980ern - die Schulfreunde Flea und Anthony Kiedis gründeten mit Gitarrist Hillel Slovak und Schlagzeuger Jack Irons eine Band und traten 1983 zum ersten Mal unter dem Namen Tony Flow and the Miraculously Majestic Masters of Mayhem auf. 

Namenswechsel und erste Erfolge

Während der Bandname nicht gerade locker über die Lippen ging, blieb der Auftritt mit ihrer Mischung aus Rap, Funk und Punkrock umso besser in Erinnerung und schon bei ihrem zweiten Konzert war der Laden rappelvoll. Musste nur noch ein eingängigerer Bandname her...

Schließlich taufte man sich   Red Hot Chili Peppers - weil diese Wörter oft in Blues- oder Jazzbands vorkamen und die Bandmitglieder sich auf diese Genres sehr gut einigen konnten. 1984 gab es den Plattenvertrag, das selbstbetitelte Debütalbum und den ersten TV-Auftritt!

Den Red Hot Chili Peppers schien ein mehr als steiler Weg nach oben gepflastert zu sein - doch mit dem Erfolg kamen auch die Schattenseiten. Schon Ende der 80er waren Frontmann Kiedis und Gitarrist Slovak schwer heroinabhängig. Am 25. Juni 1988 starb Hillel Slovak an einer Überdosis.

Wie Phönix aus der Asche?

Der Tod ihres Freundes hat die Band schwer mitgenommen und beinahe wäre dieses Kapitel Musikgeschichte früh zu Ende gewesen. Doch Anthony Kiedis und Flea beschlossen, weiterzumachen und holten sich  Drummer Chad Smith und Gitarrenvirtuose John Frusciante in die Band. Gemeinsam mit Star-Produzent Rick Rubin erschufen sie das Meisterwerk Blood Sugar Sex Magic, mit dem sie im Jahr 1991 ihren endgültigen Durchbruch feierten.

Ein Erfolg, den John Frusciante nicht ertrug - 1992 verließ der Kreativkopf die Band. Sein Nachfolger wurde Jane's Addiction-Gitarrist Dave Navarro, mit dem die Red Hot Chili Peppers 1995 das Album One Hot Minute veröffentlichten. An den Erfolg von Blood Sugar Sex Magic konnte es aber nicht anknüpfen.

Frusciantes Rückkehr und der Welterfolg

Die Zusammenarbeit mit Dave Navarro ging nicht lange gut. Gerade mit Flea konnte sich der Gitarrist auf keine kreative Wellenlänge einigen, zudem machten einmal mehr Drogenprobleme in der Band die Runde - wie auch bei ihrem Ex-Kollegen John Frusciante.

Es waren Flea und Hollywood-Star Johnny Depp, die Frusciante wieder auf die Beine halfen und nach dem Ausstieg Navarros, kehrte er 1998 zu den Red Hot Chili Peppers zurück. Es war wie eine Wiederauferstehung.

In der Garage von Bassist Flea nahm die Band eine Platte auf, die Musikgeschichte schreiben sollte: Californiacation erschien 1999 und wurde mit Hits wie "Scar Tissue", "Otherside" und natürlich dem Titelsong "Californiacation" zum kommerziell erfolgreichsten Album der Band.

By the Way, Stadium Arcadium und erneuter Umbruch

Mit dem Nachfolger By the Way (2002) und dem famosen Doppelalbum Stadium Arcadium festigten die Red Hot Chili Peppers ihren Platz in der Riege der größten Rock-Bands. Doch einmal mehr war es John Frusciante, dem die Arbeit zu viel wurde. Er verließ die Band erneut und auch die anderen Mitglieder wandten sich anderen Dingen zu.

Während Anthony Kiedis verstärkt seiner Familie widmete, begann Flea ein Jazz-Studium. Chad Smith tobte sich derweil mit Ex-Van Halen-Sänger Sammy Hagar in der Supergroup Chickenfoot aus oder trat in Drum Offs gegen seinen "Promi-Zwilling" Will Ferell an.

Und die Red Hot Chili Peppers? Die gab es schon auch noch! Mit Gitarrist Josh Klinghoffer veröffentlichten sie nicht nur die Alben I'm With You (2011) und The Getaway (2016), sondern zogen 2012 auch in die Rock & Roll Hall of Fame ein und rockten in der Halbzeit des Super Bowls XLVIII (2014) in New Jersey. Doch wie schon mit Navarro wollte die Kreativität mit Klinghoffer nicht so richtig flowen.

Im Dezember 2019 vermeldeten die Funk Rocker via Instagram:  John Frusciante kehrt wieder in die Band zurück - und neue Musik ist auch in der Mache!

Das neue Album Unlimited Love

Mit ihrem zwölften Studioalbum Unlimited Love melden sich die Red Hot Chili Peppers wieder in ihrer Erfolgsbesetzung Kiedis, Flea, Frusciante und Smith zurück und haben offensichtlich wieder mächtig Bock. Im Juli 2022 machen sie auf ihrer World Tour auch Halt in der Rock-Republik - am 05. Juli spielen sie in der Rock City Köln, am 12. Juli in der Rock City Hamburg!

Das wird sicher eine phänomenale Party und wir sind uns sicher: Es wird noch einiges von den Kaliforniern kommen!

Die harten Fakten:

Gründung: 1983
Herkunft: Los Angeles, Kalifornien, USA
Webseiteredhotchilipeppers.de

Aktuelle Besetzung: 

Bekannte Songs: 
"
Californication" / "Give it Away" / "Under the Bridge" / "Otherside" / "Can't Stop"