Sammy Hagar

Samuel Roy Hagar (* 13. Oktober 1947 in Salinas, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Sänger, Gitarrist und Songwriter. Er begann seine Karriere 1973 als Sänger der Band Montrose, war von 1985 bis 1996 sowie im Jahr 2004 Sänger bei Van Halen und gründete 2008 die Band Chickenfoot. Wegen seiner Vorliebe für die Farbe Rot erhielt er den Spitznamen "The Red Rocker".

Privatleben

Hagar wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf. Er war das jüngste von vier Kindern der Familie und hat zwei Schwestern (Velma und Bobbi) und einen Bruder (Robert). Sein Vater Bobby war Stahlkocher in der Kaiser Steel Mill in Fontana; in jüngeren Jahren war er Boxer. Durch ein traumatisches Erlebnis im Zweiten Weltkrieg geriet er in die Alkoholabhängigkeit und war, wenn er betrunken war, aggressiv gegenüber seiner Frau Gladys. 1957 verließ ihn seine Frau mit den Kindern, nachdem Bobby Hagar mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen war und das Haus, in dem die Familie lebte, in Brand gesetzt hatte. Bobby Hagar wohnte noch eine Weile in dem Haus; als er gekündigt wurde, war er bis an sein Lebensende obdachlos.

Hagar heiratete am 3. November 1968 seine erste Frau Betsy Berardi mit der er zwei Söhne namens Aaron und Andrew hat. 1994 ließ sich das Paar nach 26 Jahren Ehe scheiden. Am 29. November 1995 heiratete er Kari Karte, mit der er bis heute verheiratet ist. Das Paar hat zwei Töchter, Kama und Samantha.

Quelle: Wikipedia.org