17.04.2019 | Fun Backstage Queen: Die legendärsten Rock-Groupies

Als die sexuelle Revolution die Gesellschaft eroberte, eroberten sie die großen Rockstars: Groupies! Wir stellen euch die Damen vor, die das "Fansein" auf eine neue Ebene hoben.

  • Die 1960er und 1970er standen ganz im Zeichen von Sex, Drugs & Rock'n'Roll - und für Ersteres standen die berühmt berüchtigten "Groupies". Hier stellen wir euch die bekanntesten Vertreterinnen vor -->

    Die 1960er und 1970er standen ganz im Zeichen von Sex, Drugs & Rock'n'Roll - und für Ersteres standen die berühmt berüchtigten "Groupies". Hier stellen wir euch die bekanntesten Vertreterinnen vor -->

  • Sie ist wohl der legendärste Groupie der Rock-Geschichte: Sable Starr! Als Königin der "Baby Groupie"-Szene in Los Angeles hatte sie unter anderem mit Rod Stewart, Marc Bolan, Alice Cooper und Mick Jagger etwas am laufen - nicht begeistert war übrigens die Ehefrau des Rolling Stones-Frontmanns. 

    Sie ist wohl der legendärste Groupie der Rock-Geschichte: Sable Starr! Als Königin der "Baby Groupie"-Szene in Los Angeles hatte sie unter anderem mit Rod Stewart, Marc Bolan, Alice Cooper und Mick Jagger etwas am laufen - nicht begeistert war übrigens die Ehefrau des Rolling Stones-Frontmanns. 

  • Sable Starrs erklärtes Ziel war es, mit jedem Rockstar zu schlafen, der nach LA kam. Auch Led Zeppelin-Gitarrist Jimmy Page stand auf ihrer Liste - da kam ihr allerdings Lori Mattix zuvor - sie führte sogar eine zweijährige Beziehung mit Page. Von ihr soll der Song "Sick Again" handeln.

    Sable Starrs erklärtes Ziel war es, mit jedem Rockstar zu schlafen, der nach LA kam. Auch Led Zeppelin-Gitarrist Jimmy Page stand auf ihrer Liste - da kam ihr allerdings Lori Mattix zuvor - sie führte sogar eine zweijährige Beziehung mit Page. Von ihr soll der Song "Sick Again" handeln.

    Foto: Warner Music Group
  • Auch Pamela Des Barres kann in ihrer Vita auf Jimmy Page verweisen. Sie reiste mit Led Zeppelin um die ganze Welt, nähte eigene Band-Shirts, nahm später ein Album mit Frank Zappa auf und war eine der ersten Groupies, die ihre Erinnerungen in einer Biographie festhielten.
	Foto: Wwwhatsup in der Wikipedia auf Englisch, CC BY-SA 3.0, Link

    Auch Pamela Des Barres kann in ihrer Vita auf Jimmy Page verweisen. Sie reiste mit Led Zeppelin um die ganze Welt, nähte eigene Band-Shirts, nahm später ein Album mit Frank Zappa auf und war eine der ersten Groupies, die ihre Erinnerungen in einer Biographie festhielten.

    Foto: Wwwhatsup in der Wikipedia auf Englisch, CC BY-SA 3.0, Link

  • Diese Dame ist durch eine ganz besondere Sammlung bekannt: Cynthia Plaster Caster war nicht nur ein berüchtigter Groupie in den 60ern und 70ern, sondern fiel dadurch auf, dass sie Gipsabdrücke der besten Stücke ihrer Partner anfertigte. Einer der bekanntesten stammt von keinem Geringeren als Jimi Hendrix.

    Diese Dame ist durch eine ganz besondere Sammlung bekannt: Cynthia Plaster Caster war nicht nur ein berüchtigter Groupie in den 60ern und 70ern, sondern fiel dadurch auf, dass sie Gipsabdrücke der besten Stücke ihrer Partner anfertigte. Einer der bekanntesten stammt von keinem Geringeren als Jimi Hendrix.

    Foto: Bernd Wüstneck / dpa
  • Der italienischen Schauspielerin und Model Anita Pallenberg haben wir wohl einige der größten Hits der Rolling Stones zu verdanken. War sie zuerst mit Gitarrist Brian Jones zusammen, führte sie von 1967 bis 1980 eine Beziehung mit Keith Richards. Sie war zum Beispiel Muse für das Album Beggard Banquet und ist in der Original-Version von "Sympathy For The Devil" als Background-Sängerin zu hören.

    Der italienischen Schauspielerin und Model Anita Pallenberg haben wir wohl einige der größten Hits der Rolling Stones zu verdanken. War sie zuerst mit Gitarrist Brian Jones zusammen, führte sie von 1967 bis 1980 eine Beziehung mit Keith Richards. Sie war zum Beispiel Muse für das Album Beggard Banquet und ist in der Original-Version von "Sympathy For The Devil" als Background-Sängerin zu hören.

  • Die gute Bebe Buell hat in den 70ern so ziemlich jeden Rockstar erobert, der ihr unter die Finger kam. Sie bekam sogar eine Tochter von Aerosmith-Frontmann Steven Tyler, die wir heute als Liv Tyler kennen, die Arwen in der "Herr der Ringe"-Trilogie gespielt hat.
	Foto: David Shankbone - Eigenes Werk, CC BY 3.0, Link

    Die gute Bebe Buell hat in den 70ern so ziemlich jeden Rockstar erobert, der ihr unter die Finger kam. Sie bekam sogar eine Tochter von Aerosmith-Frontmann Steven Tyler, die wir heute als Liv Tyler kennen, die Arwen in der "Herr der Ringe"-Trilogie gespielt hat.

    Foto: David Shankbone - Eigenes Werk, CC BY 3.0, Link

  • Angefangen als Assistentin beim Beatles-Label Apple Records begann Chris O'Dell Affären mit George Harrison und Ringo Starr. Auch mit Eric Clapton und Mitgliedern der Rolling Stones landete sie im Bett. Doch sie hatte durchaus mehr zu bieten, als ihre weiblichen Reize – sie war unter anderem als Tourmanager für Bob Dylan. 

    Angefangen als Assistentin beim Beatles-Label Apple Records begann Chris O'Dell Affären mit George Harrison und Ringo Starr. Auch mit Eric Clapton und Mitgliedern der Rolling Stones landete sie im Bett. Doch sie hatte durchaus mehr zu bieten, als ihre weiblichen Reize – sie war unter anderem als Tourmanager für Bob Dylan. 

    Foto: Sony Music
  • Auch in Deutschland haben sich Groupies auf die Konzerte und dann in die Backstage-Räume ihrer musikalischen Helden geschlichen. Uschi Obermaier krallte sich unter anderem Mick Jagger, Keith Richards und Jimi Hendrix. Später wurde sie als Mitglied der Hippiegruppe "Kommune 1" bekannt. 
	Foto: Martin Kraft - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

    Auch in Deutschland haben sich Groupies auf die Konzerte und dann in die Backstage-Räume ihrer musikalischen Helden geschlichen. Uschi Obermaier krallte sich unter anderem Mick Jagger, Keith Richards und Jimi Hendrix. Später wurde sie als Mitglied der Hippiegruppe "Kommune 1" bekannt. 

    Foto: Martin Kraft - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

    1200px-Uschi-Obermaier_Buchmesse_2

Wenn man heute den Begriff "Groupie" hört, dann denkt man vor allem an Stalking. Doch damit tut man den Groupies der 1960er und 1970er Jahre eigentlich unrecht - denn schließlich haben sich die Rockstars nie beschwert, wenn die Mädchen in ihrem Backstage auftauchten und sie "glücklich machten" und wollten bekannte "Vertreterinnen" sogar aktiv treffen. 

Es war die Zeit der freien Liebe und der sexuellen Revolution. Bisher geltende Tabus wurden reihenweise gebrochen und das Motto war "Sex, Drugs & Rock'n'Roll" - für Ersteres sorgten eben Groupies wie Sable Starr, die am 18. April 2009 - heute vor zehn Jahren - verstarb.

Die "Königin der Baby Groupies", einer Szene, die im Los Angeles der frühen 1970er unterwegs war, hatte es sich zum Ziel gemacht, mit jedem Rockstar zu schlafen, der in ihre Stadt kam. Daraus wurde ein regelrechter Wettbewerb unter den Mitgliedern, denn jeder wollte einen der Sex-Götter des Rock'n'Roll für sich haben. 

Sable wuchs in einer wohlhabenden Familie auf, mit der sie allerdings nie warm wurde. Schon im Teenageralter trieb sie sich lieber in Musikclubs rum und verführte die Bands, die dort auftraten. Im Alter von 16 brannte sie zum Beispiel mit Punk-Legende Johnny Thunders durch - doch nach schweren Drogenproblemen und Exzessen verließ sie den Frontmann der Heartbreakers. 

In den 1980ern distanzierte sie sich von der Groupie-Szene und begann ein ruhigeres Leben zu führen, wie viele ihrer Wegbegleiterinnen, die wir euch in unserer Bildergalerie vorstellen.