03.04.2018 | Fun Little Lies: Wer erkennt die rockige Lüge?

Heute ist der "Erzähle eine Lüge"-Tag! Wir haben da ein paar Geschichten von unseren Rockstars gesammelt, doch nicht alle sind wahr - findet ihr die Lüge?

  • Lemmy hat in seinem Leben so ziemlich alles mitgemacht - es ist nicht einfach, eine Geschichte zu erfinden, die ihm nicht passiert ist!

    Lemmy hat in seinem Leben so ziemlich alles mitgemacht - es ist nicht einfach, eine Geschichte zu erfinden, die ihm nicht passiert ist!

    Foto: laut.de
  • Wenn man sich die verrücktesten Stories aus der Bandgeschichte von Aerosmith durchliest, dann stockt man regelmäßig und denkt sich "What the f***?"

    Wenn man sich die verrücktesten Stories aus der Bandgeschichte von Aerosmith durchliest, dann stockt man regelmäßig und denkt sich "What the f***?"

    Foto: Sony Music
  • Kaum jemand verkörperte den Rock'n'Roll so sehr wie einst Bon Scott. Doch stimmen wirklich alle Legenden über den AC/DC-Frontmann?

    Kaum jemand verkörperte den Rock'n'Roll so sehr wie einst Bon Scott. Doch stimmen wirklich alle Legenden über den AC/DC-Frontmann?

  • Mit verrückten Geschichten von Guns N'Roses-Frontmann Axl Rose könnte man vermutlich ganze Bücher füllen. 

    Mit verrückten Geschichten von Guns N'Roses-Frontmann Axl Rose könnte man vermutlich ganze Bücher füllen. 

    Foto: Universal Music
  • Auch eine der größten Metal-Bands der Welt hat vieles erlebt: Metallica!

    Auch eine der größten Metal-Bands der Welt hat vieles erlebt: Metallica!

    Foto: Universal Music

Auch die Rock-Welt bleibt nicht von Lügen verschont! Geschichten vom neuen Album, das auf jeden Fall dieses Jahr kommt; die Abschieds-Tour, die garantiert die Letzte ist. Oder die ausgeschlossene Reunion, die "in diesem Leben" nicht mehr stattfindet... Jede Band hat uns schon mal etwas vorgeflunkert - höchste Zeit, dass wir ein bisschen mitmachen! 

Von unseren Lieblings-Rockern existieren ja tausende Geschichten und Legenden, bei denen man sich fragt, ob sie wirklich so passiert sein können. Am "Erzähle eine Lüge"-Tag haben wir ein paar Rockstar-Erlebnisse frei erfunden und daraus ein Spiel gemacht.

So geht's: Unten lest ihr jeweils drei unglaubliche Stories von einer Band. Zwei davon sind tatsächlich so passiert, eine haben wir uns ausgedacht! Findet ihr die Lüge? Klickt euch durch:

Findet die Lüge!

  • AC/DC:

    1. Angus Young war kein großer Trinker. Während seine Kollegen von einem Gelage zum nächsten stürmten, blieb er zuhause, spielte Gitarre, aß Kekse und trank Milch. Literweise Milch!

    2. Bon Scott hatte bei einem Konzert 1977 Sex mit einem Groupie auf der Bühne. Es existiert sogar eine (sehr schlechte) Filmaufnahme davon auf einem Porno-Portal.

    3. Die US-amerikanische Armee benutzte den Song "You Shook Me All Night Long", um einen Diktator aus seinem Bunker zu zwingen. Sie beschallten das Gebäude so lange, bis der Mann sich ergab und herauskam.

  • Antwort: 2. ist gelogen!

    Bevor ihr die Schmuddel-Portale eures Vertrauens abklappert: Es gibt kein Video von Bon Scott und einem Groupie während eines AC/DC-Konzerts. Wobei wir uns durchaus vorstellen können, dass es zu einem solchen Vorfall gekommen sein könnte. 

  • Guns N'Roses:

    1. Als Talentsucher Tom Zutaut von Geffen Records Guns N’Roses zum ersten Mal sah, hatte er Glück, weil es die wohl einzige Show war, die die Gunners nüchtern gespielt haben. Was wohl gewesen wäre, wenn sie einen Gig wie jeden anderen gespielt hätten?

    2. Vor einer Show in den USA schickte Axl Rose einen Roadie los, um eine gelbe Jacke zu holen, die er in einem Hotelzimmer vergessen hatte. Dieses Hotel befand sich in London, England. Noch heute wird der Begriff "Yellow-Jacketing" in der Roadie-Welt verwendet, wenn es um ausgefallene Wünsche der Rockstars geht.

    3. Die Gunners hätten ihren Plattenvertrag bei Geffen fast nie unterschrieben, weil Axl seine Kontaktlinsen nicht finden konnte. Er weigerte sich so lange loszufahren, bis Slash sie endlich gefunden hatte.  

  • Antwort: 1. ist gelogen!

    Ha, die Gunners und nüchtern. Zumindest in den 1980ern eine absolut undenkbare Geschichte! Als Tom Zutaut die Band das erste Mal sah, waren die Mitglieder randvoll mit Alkohol, Drogen, oder beidem. Dennoch rockten sie die Hütte, wie es kein Zweiter konnte.

  • Metallica:

    1. James Hetfield war nicht immer der Frontmann, der er heute ist. Tatsächlich mochte er seine Stimme so wenig, dass er bei der Gründung von Metallica überhaupt nicht singen wollte.

    2. Den Song "Nothing Else Matters" schrieb James Hetfield auf Tour für seine damalige Freundin. Er ist so einfach zu spielen, weil James ja in einer Hand das Telefon halten musste, um ihn ihr vorzutragen. Mit der anderen spielte er die Gitarre - einhändig.

    3. Metallica sind große Baseball-Fans. Bei einem Liga-Spiel ihres Lieblingsteams - den San Francisco Giants - durfte Lars Ulrich den ersten Ball werfen. Dabei kugelte er sich die Schulter aus und die Band musste vier Konzerte absagen.

  • Antwort: 3. ist gelogen!

    Tatsache ist, dass Metallica wirklich große Fans der San Francisco Giants sind - von einer ausgekugelten Schulter nach einem Ballwurf, ist uns aber nichts bekannt. Drummer sollten das ja auch aushalten ;-)

  • Aerosmith:

    1. Steven Tyler hat mal 2000 Dollar von einem Gangster-Duo gestohlen. Als er und Joe Perry mit Pistolen bedroht wurden, kam sein Kumpel ins Zimmer und verscheuchte die Ganoven mit einem Schwert.

    2. Es war Band-Tradition, dass die Aerosmith-Mitglieder in den letzten 10 Tagen auf Tour auf Sex mit Groupies verzichteten, um für ihre Freundinnen zuhause "voll aufgeladen" zu sein.

    3. Bei einem Rolling Stones-Konzert verwechselte ein Security Steven Tyler mit Mick Jagger. Statt dem richtigen Stones-Frontmann sollte plötzlich Tyler die Bühne betreten. Ronnie Wood klärte die Verwechslung auf.

  • Antwort: Nr. 3 ist gelogen!

    Leider leider... den Auftritt hätten wir nämlich gerne gesehen! Es stimmt aber, dass Steven Tyler in jungen Jahren eine gewisse Ähnlichkeit mit Mick Jagger besaß. Stichwort Lippen! Vielleicht sollten wir uns aber auch über die erste Geschichte Sorgen machen... was zur Hölle, Steven? :D

  • Motörhead:

    1. Lemmys Faszination für Deutschland spiegelte sich auch im Musikgeschmack wieder. Inspiriert von Rammstein ließ er sich einen Flammenwerfer für den Mund konstruieren, doch aufgrund seiner Alkoholfahne fing nicht nur die Luft, sondern auch sein Bart Feuer. Die Idee wurde schnell wieder verworfen.

    2. Lemmys Blut war so stark von Alkohol und Drogen vergiftet, dass man keine Transfusion machen konnte. "Sauberes Blut" eines Normalsterblichen hätte sein Körper nicht vertragen und hätte ihn umgebracht, sein Blut im Körper eines anderen Menschen hätte vermutlich jenen umgebracht.

    3. Lemmy wurde 1975 in Kanada wegen Drogenbesitzes verhaftet. Er musste aber nur eine Nacht im Gefängnis verbringen, weil er wegen Kokain angezeigt war, aber "nur" Amphetamine dabei hatte. 

  • Antwort: 1. ist gelogen!

    Hätte aber sein können ;-) Wobei sich Lemmy eigentlich von niemandem inspirieren lassen muss... ach ihr habt ja recht.