30.08.2018 | Fun & Facts IFA 2018: Die Highlights der Elektronikmesse in Berlin

In Berlin findet an diesem Wochenende die internationale Elektronikmesse IFA statt. Wir haben für euch die rockigsten Highlights gesammelt.

Foto: Messe Berlin

Technik-Fans pilgern dieses Wochenende wieder in die Hauptstadt: Die Internationale Funkausstellung IFA steht an! Von 31. August bis 05. September können sich Technikbegeisterte in Berlin von den neuesten Innovationen internationaler Hersteller begeistern lassen.

Seit 1924 findet die IFA unter dem Berliner Funkturm statt und ist damit eine der ältesten Industriemessen Deutschlands. Längst ist der Ruf der IFA auch international bekannt – die IFA ist die weltweit führende Messe für Consumer Electronics und Home Appliances. Von Klassikern bis zu Kuriositäten gibt es alles, was das Technik-Herz höher schlagen lässt.

Das rockendste Highlight von allen freut uns ganz besonders: Im Zuge der IFA 2018 wird der neue DAB Multiplex Berlin-Brandenburg in Betrieb genommen. Wir sind mit dabei – das heißt: Ab sofort hört ihr den besten Rock Nonstop mit ROCK ANTENNE in der Rock City Berlin und der Rock Area Brandenburg! Wir freuen uns natürlich riesig über den rockenden Familienzuwachs und sind heiß darauf, mit euch in Zukunft digital abzurocken! Mehr zur Rockgeschichte und den rockenden Hot Spots in Berlin und Brandenburg findet ihr hier.

Einige weitere Höhepunkte der IFA 2018 in den Bereichen Musik & TVPC & GamingFreizeit und Haushalt haben wir in den folgenden Galerien für euch gesammelt.

Viel Spaß beim Durchklicken – und hallo, Berlin und Brandenburg!

Musik & TV:

  • <p>LG Electronics wird nach eigenen Angaben auf der IFA 2018 den weltweit ersten <strong>8K-OLED-TV&nbsp;</strong>vorstellen. Ein paar Eckdaten des Mega-Fernsehers:&nbsp;Auflösung 7680x4320 Bildpunkte, Bildschirmdiagonale 88 Zoll (2,23 Meter), mehr als 33 Millionen Licht-emittierende Pixel. Preis und Starttermin stehen noch nicht fest.</p>

    LG Electronics wird nach eigenen Angaben auf der IFA 2018 den weltweit ersten 8K-OLED-TV vorstellen. Ein paar Eckdaten des Mega-Fernsehers: Auflösung 7680x4320 Bildpunkte, Bildschirmdiagonale 88 Zoll (2,23 Meter), mehr als 33 Millionen Licht-emittierende Pixel. Preis und Starttermin stehen noch nicht fest.

    Bild: Hersteller
  • <p>
	Im Hause Teufel kennt man sich aus mit klangstarken Lautsprechern - da ist die neue<strong>&nbsp;Teufel Cinebar Pro </strong>keine Ausnahme. Sechs Mittel-, zwei Höchtöner, externer Subwoofer, virtueller Raumklang und Signale per Kabel, WLAN oder Bluetooth - kann sich hören lassen. Der Preis liegt bei 1.300 Euro.
</p>

    Im Hause Teufel kennt man sich aus mit klangstarken Lautsprechern - da ist die neue Teufel Cinebar Pro keine Ausnahme. Sechs Mittel-, zwei Höchtöner, externer Subwoofer, virtueller Raumklang und Signale per Kabel, WLAN oder Bluetooth - kann sich hören lassen. Der Preis liegt bei 1.300 Euro.

    Foto: Hersteller
  • <p>
	Die neuen smarten <strong>Lautsprecher von Riva </strong>haben nicht nur besonders schöne Namen (links: Concert, rechts: Stadium), sondern sind mit Amazon Alexa ausgestattet. Damit könnt ihr alle<a href="https://www.rockantenne.de/empfang/der-beste-rock-nonstop-mit-amazon-alexa" target="_blank"> Alexa-Vorteile nutzen - z.B. ROCK ANTENNE hören</a> - und den "Concert" über ein optionales Akku-Pack sogar mitnehmen. Die Preise liegen in den USA bei 200 (Concert) und 450 US-Dollar (Stadium).
</p>

    Die neuen smarten Lautsprecher von Riva haben nicht nur besonders schöne Namen (links: Concert, rechts: Stadium), sondern sind mit Amazon Alexa ausgestattet. Damit könnt ihr alle Alexa-Vorteile nutzen - z.B. ROCK ANTENNE hören - und den "Concert" über ein optionales Akku-Pack sogar mitnehmen. Die Preise liegen in den USA bei 200 (Concert) und 450 US-Dollar (Stadium).

    Foto: Hersteller
  • <p>
	<strong>Panasonics neuer Kopfhörer HD605N </strong>hat eine drei-stufige elektronische Lärmbremse - wenn man die Hand auf die Ohrmuschel legt, wird die Musik pausiert und der Kopfhörer lässt Außengeräusche durch (wenn z.B. die Ehefrau wieder einmal hektisch winkend vor einem steht). Preis: 300 Euro.
</p>

    Panasonics neuer Kopfhörer HD605N hat eine drei-stufige elektronische Lärmbremse - wenn man die Hand auf die Ohrmuschel legt, wird die Musik pausiert und der Kopfhörer lässt Außengeräusche durch (wenn z.B. die Ehefrau wieder einmal hektisch winkend vor einem steht). Preis: 300 Euro.

    Foto: Hersteller
  • <p>
	Das neue&nbsp;<strong>Autoradio KW-M745DBT aus dem Hause JVC</strong> ist ein echtes Multitalent - es empfängt Signale per UKW, DAB+ und Smartphone - letzteres kann man dank Apple CarPlay und Android Auto sogar als Navi nutzen. Perfekt, um den Weg zum nächsten Konzert zu finden und dabei auch noch ROCK ANTENNE zu hören - ganz gleich,&nbsp;<a href="https://www.rockantenne.de/empfang/" target="_blank">wo ihr grade unterwegs seid!&nbsp;</a>
</p>

    Das neue Autoradio KW-M745DBT aus dem Hause JVC ist ein echtes Multitalent - es empfängt Signale per UKW, DAB+ und Smartphone - letzteres kann man dank Apple CarPlay und Android Auto sogar als Navi nutzen. Perfekt, um den Weg zum nächsten Konzert zu finden und dabei auch noch ROCK ANTENNE zu hören - ganz gleich, wo ihr grade unterwegs seid! 

    Foto: Hersteller

PC & Gaming:

  • <p>
	Das Gaming-Smartphone<strong>&nbsp;Honor Play</strong>&nbsp;ist mit speziellen Eigenschaften wie einem leistungsstarken Prozessor, großem Akku und 4-D-Smart-Shock-Technologie auf Spielfreudige ausgelegt. Mit dem Smartphone der Huawei-Tochter Honor&nbsp;kann man bestimmt z.B. das Iron Maiden-App-Game besonders gut zocken.
</p>

    Das Gaming-Smartphone Honor Play ist mit speziellen Eigenschaften wie einem leistungsstarken Prozessor, großem Akku und 4-D-Smart-Shock-Technologie auf Spielfreudige ausgelegt. Mit dem Smartphone der Huawei-Tochter Honor kann man bestimmt z.B. das Iron Maiden-App-Game besonders gut zocken.

    Foto: Hersteller
  • <p>
	<strong>Samsung </strong>bringt u.a. den<strong> 4K-Monitor CJ49 </strong>mit auf die IFA 2018. Das Display besticht mit scharfer 4K-Auflösung mit einer Bildwiederholrate von 100 Hertz, mit einem Panel&nbsp;im Format 21:9 und auch noch gebogen, für bessere Übersicht. Besonders sind die verbauten Thunderbolt-3-Ports (USB-C). Damit kann der Nutzer neben dem Bild Strom übertragen und ein angeschlossenes Notebook laden. Der Preis ist noch nicht bekannt.
</p>

    Samsung bringt u.a. den 4K-Monitor CJ49 mit auf die IFA 2018. Das Display besticht mit scharfer 4K-Auflösung mit einer Bildwiederholrate von 100 Hertz, mit einem Panel im Format 21:9 und auch noch gebogen, für bessere Übersicht. Besonders sind die verbauten Thunderbolt-3-Ports (USB-C). Damit kann der Nutzer neben dem Bild Strom übertragen und ein angeschlossenes Notebook laden. Der Preis ist noch nicht bekannt.

    Foto: Hersteller
  • <p>
	Das neue<strong> VR-Headset ONE von StarVR </strong>deckt stolze 210 Grad mit seinem Sichtfeld ab. Damit sind störende Ränder auf ein Minimum reduziert. Mit einer&nbsp;Auflösung von 3660x1464 Pixeln bei flotten 90 Hertz kann die VR-Brille glänzen. Über ein eingebautes Eye-Tracking-System soll ein natürlicheres "Umsehen" möglich sein. Einen Preis gibt es bis jetzt noch nicht.
</p>

    Das neue VR-Headset ONE von StarVR deckt stolze 210 Grad mit seinem Sichtfeld ab. Damit sind störende Ränder auf ein Minimum reduziert. Mit einer Auflösung von 3660x1464 Pixeln bei flotten 90 Hertz kann die VR-Brille glänzen. Über ein eingebautes Eye-Tracking-System soll ein natürlicheres "Umsehen" möglich sein. Einen Preis gibt es bis jetzt noch nicht.

    Foto: Hersteller
  • <p>
	Acer wird natürlich auch fleißig vertreten sein - zum Beispiel mit dem <strong>Acer Predator XB273K</strong>. Der Monitor hat eine Auflösung von 3840x2160 Pixeln bei 144 Hertz, für ein geiles Gaming-Erlebnis sorgen zusätzlich die Nvidia-Technik G-Sync, eine mitgelieferte Lichtschutzblende und DisplayHDR 400 für besseren Kontrast. Das ganze auf 27 Zoll - der Preis soll zum Marktstart bei 1.499 Euro liegen.
</p>

    Acer wird natürlich auch fleißig vertreten sein - zum Beispiel mit dem Acer Predator XB273K. Der Monitor hat eine Auflösung von 3840x2160 Pixeln bei 144 Hertz, für ein geiles Gaming-Erlebnis sorgen zusätzlich die Nvidia-Technik G-Sync, eine mitgelieferte Lichtschutzblende und DisplayHDR 400 für besseren Kontrast. Das ganze auf 27 Zoll - der Preis soll zum Marktstart bei 1.499 Euro liegen.

    Foto: Hersteller
  • <p>
	Nochmal Acer: Auf der IFA 2018 hat das taiwanische Computerunternehmen die nächste Generation des dünnsten Laptops der Welt vorgestellt: Das neue <strong>Acer Swift 7</strong> ist jetzt schmaler als ein Zentimeter und wiegt weniger als ein Kilo.&nbsp;Damit ist der Computer fast 15% kleiner als das letzte Modell.
</p>

    Nochmal Acer: Auf der IFA 2018 hat das taiwanische Computerunternehmen die nächste Generation des dünnsten Laptops der Welt vorgestellt: Das neue Acer Swift 7 ist jetzt schmaler als ein Zentimeter und wiegt weniger als ein Kilo. Damit ist der Computer fast 15% kleiner als das letzte Modell.

    Foto: Hersteller

Freizeit:

  • <p>
	Hoverboards sind voll im Trend - jetzt kommt von IO Hawk eine Weiterentwicklung: Das<strong> IO Hawk NXT</strong> ist eine Mischung aus Hoverboard und Rollschuhen. Mit einer Stange kann der Nutzer die beiden Teile zu einem verbinden. Auch ohne anschieben zu fahren ist möglich - bis zu 12 km/h auf maximal 8 Kilometern pro Akkuladung. Der Preis liegt bei 550 Euro.
</p>

    Hoverboards sind voll im Trend - jetzt kommt von IO Hawk eine Weiterentwicklung: Das IO Hawk NXT ist eine Mischung aus Hoverboard und Rollschuhen. Mit einer Stange kann der Nutzer die beiden Teile zu einem verbinden. Auch ohne anschieben zu fahren ist möglich - bis zu 12 km/h auf maximal 8 Kilometern pro Akkuladung. Der Preis liegt bei 550 Euro.

    Foto: Hersteller
  • <p>
	Der japanische Profi-Fotohersteller <strong>Nikon</strong> bringt mit der<strong> Z6 und Z7</strong> zwei neue Systemkameras mit Vollformatsensor auf den Markt. Im Herbst soll die Z7 mit 45 Megapixeln erscheinen, im November die Z6 mit 24-Megapixel-Sensor. Nikon verspricht beste Bildqualität und hohes Tempo, 4K-Auflösung beim Filmen, Stabilität bei widrigem Wetter und einen großen hochauflösenden Sucher. Der Preis liegt bei der Z7 ab 3.200 Euro, bei der Z6 ab 2.000 Euro.
</p>

    Der japanische Profi-Fotohersteller Nikon bringt mit der Z6 und Z7 zwei neue Systemkameras mit Vollformatsensor auf den Markt. Im Herbst soll die Z7 mit 45 Megapixeln erscheinen, im November die Z6 mit 24-Megapixel-Sensor. Nikon verspricht beste Bildqualität und hohes Tempo, 4K-Auflösung beim Filmen, Stabilität bei widrigem Wetter und einen großen hochauflösenden Sucher. Der Preis liegt bei der Z7 ab 3.200 Euro, bei der Z6 ab 2.000 Euro.

    Foto: Hersteller
  • <p>
	Getränke kühlen (36 Liter Fassungsvermögen), per 60-Watt-Solarpanel Akku aufladen, über 25 Watt starke integrierte Lautsprecher abrocken und per USB Smartphones anschließen und sogar laden - das alles kann die <strong>RealPower BeachBox von Ultron</strong>. Ein geiles Gerät für jedes Festival - allerdings mit einem Preis von 999 Euro schon stolz mit dabei.
</p>

    Getränke kühlen (36 Liter Fassungsvermögen), per 60-Watt-Solarpanel Akku aufladen, über 25 Watt starke integrierte Lautsprecher abrocken und per USB Smartphones anschließen und sogar laden - das alles kann die RealPower BeachBox von Ultron. Ein geiles Gerät für jedes Festival - allerdings mit einem Preis von 999 Euro schon stolz mit dabei.

    Foto: Hersteller
  • <p>
	Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden ist auch das Motto des <strong>Cool-Tools von Vintage-Industries:</strong> Wer daheim an Auto oder Motorrad schraubt und dabei zwangsläufig irgendwann Durst bekommt, bedient sich einfach am im Werkzeugwagen direkt integrierten&nbsp;50-Liter-Kühlfach. It's so easy! Kostenpunkt: rund 300 Euro.
</p>

    Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden ist auch das Motto des Cool-Tools von Vintage-Industries: Wer daheim an Auto oder Motorrad schraubt und dabei zwangsläufig irgendwann Durst bekommt, bedient sich einfach am im Werkzeugwagen direkt integrierten 50-Liter-Kühlfach. It's so easy! Kostenpunkt: rund 300 Euro.

    Foto: Hersteller
  • <p>
	Für alle Hobbypiloten bringt<strong> Yuneec ihre Mantis Q</strong> heraus - die Drohne soll schnell und agil wie eine Renndrohne sein und dabei astreine Videos in 4K aufnehmen. Dank dreiachsiger Bildstabilisierung gibts auch wackelfreie Filme (dann allerdings "nur" bis Full HD). Gesteuert wird das Gerät über den mitgelieferten Controller oder per Sprachbefehl.&nbsp;
</p>

    Für alle Hobbypiloten bringt Yuneec ihre Mantis Q heraus - die Drohne soll schnell und agil wie eine Renndrohne sein und dabei astreine Videos in 4K aufnehmen. Dank dreiachsiger Bildstabilisierung gibts auch wackelfreie Filme (dann allerdings "nur" bis Full HD). Gesteuert wird das Gerät über den mitgelieferten Controller oder per Sprachbefehl. 

    Foto: Hersteller

Haushalt:

  • <p>
	Rocknachwuchs groß ziehen war noch nie so einfach! Das taiwanesische Unternehmen <strong>Opro9 präsentiert die SmartDiaper</strong> - quasi die High-Tech-Windel. Ein Sensor, der an der Windel befestigt wird, misst Feuchtigkeit und Temperatur in der Buchse und schlägt Alarm auf dem elterlichen Smartphone, wenn was in die Hose gegangen ist.&nbsp;Geht auch zeitgleich für mehrere Windeln bzw. Kinder - echt scheiß smart.&nbsp;
</p>

    Rocknachwuchs groß ziehen war noch nie so einfach! Das taiwanesische Unternehmen Opro9 präsentiert die SmartDiaper - quasi die High-Tech-Windel. Ein Sensor, der an der Windel befestigt wird, misst Feuchtigkeit und Temperatur in der Buchse und schlägt Alarm auf dem elterlichen Smartphone, wenn was in die Hose gegangen ist. Geht auch zeitgleich für mehrere Windeln bzw. Kinder - echt scheiß smart. 

    Foto: Hersteller
  • <p>
	Seine eigene LED-Leinwand-Show im heimischen Wohnzimmer nachstellen kann man sich mit den<strong> Nanoleaf Canvas.</strong> Die Kacheln sind für alle möglichen Räume geeignet und sorgen mit LED-Technik für Lichteffekte nach Wunsch. Die Lichtszenen werden per App eingestellt. Einen Preis hat Nanoleaf noch nicht bekannt gegeben.
</p>

    Seine eigene LED-Leinwand-Show im heimischen Wohnzimmer nachstellen kann man sich mit den Nanoleaf Canvas. Die Kacheln sind für alle möglichen Räume geeignet und sorgen mit LED-Technik für Lichteffekte nach Wunsch. Die Lichtszenen werden per App eingestellt. Einen Preis hat Nanoleaf noch nicht bekannt gegeben.

    Foto: Hersteller
  • <p>
	Für alle, die es gerne bequem haben, sich nicht IMMER nur von Bier ernähren wollen aber zu sparsam für einen Thermomix sind, hat Krups jetzt eine Lösung parat. Die <strong>Krups Cook4Me+</strong> ist eine Küchenmaschine mit Kochassistenz, die kompakt daherkommt, trotzdem Gerichte für bis zu sechs Personen kochen können soll und dabei mit "nur" 400 Euro vergleichsweise günstig ist.&nbsp;
</p>

    Für alle, die es gerne bequem haben, sich nicht IMMER nur von Bier ernähren wollen aber zu sparsam für einen Thermomix sind, hat Krups jetzt eine Lösung parat. Die Krups Cook4Me+ ist eine Küchenmaschine mit Kochassistenz, die kompakt daherkommt, trotzdem Gerichte für bis zu sechs Personen kochen können soll und dabei mit "nur" 400 Euro vergleichsweise günstig ist. 

    Foto: Hersteller
  • <p>
	Die chinesische Elektronikfirma&nbsp;<strong>Royole </strong>möchte auf der IFA extrem dünne <strong>flexible Displays </strong>vorstellen. Die kann man dann z.B. auf Kleidung anbringen und so Videos oder Bilder wiedergeben - da ergeben sich ganz neue Möglichkeiten für Band-Merch... Wir sind gespannt, wann Muse mit solchen Shirts um die Ecke kommen.&nbsp;
</p>

    Die chinesische Elektronikfirma Royole möchte auf der IFA extrem dünne flexible Displays vorstellen. Die kann man dann z.B. auf Kleidung anbringen und so Videos oder Bilder wiedergeben - da ergeben sich ganz neue Möglichkeiten für Band-Merch... Wir sind gespannt, wann Muse mit solchen Shirts um die Ecke kommen. 

    Foto: Hersteller
  • <p>
	Wer gerne einen technischen Kumpel zuhause hätte, für den hat die chinesische Firma Qihan Technology bereits ihren dritten Heimroboter am Start: Der <strong>Sanbot Nano</strong> ist nur knapp 85 cm groß und strahlt seinem Besitzer mit einem&nbsp;10,1-Zoll-Touchbildschirm-Gesicht entgegen. Mit Hilfe von Amazons Alexa kann die künstliche Intelligenz das Smarthome steuern. Mit Hilfe von mehr als 50 Sensoren erkennt der Sanbot Nano Personen und Gegenstände und rollt nicht über Abgründe. Nun denn - Domo arigato, Mr. Roboto!
</p>

    Wer gerne einen technischen Kumpel zuhause hätte, für den hat die chinesische Firma Qihan Technology bereits ihren dritten Heimroboter am Start: Der Sanbot Nano ist nur knapp 85 cm groß und strahlt seinem Besitzer mit einem 10,1-Zoll-Touchbildschirm-Gesicht entgegen. Mit Hilfe von Amazons Alexa kann die künstliche Intelligenz das Smarthome steuern. Mit Hilfe von mehr als 50 Sensoren erkennt der Sanbot Nano Personen und Gegenstände und rollt nicht über Abgründe. Nun denn - Domo arigato, Mr. Roboto!

    Foto: Hersteller

Alle wichtigen Infos im Überblick:

WANN?

31. August bis 05. September 2018
Täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr

WO? 

Messegelände Berlin
Messedamm 22
14055 Berlin

ANFAHRT

Die IFA empfiehlt, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, da nur wenige Parkplätze am Gelände zur Verfügung stehen. Ihr erreicht das Messegelände mit den Bus-Linien 104, 139, 218, M49 und X34 bis Haltestelle "Messedamm/ZOB", der Bus-Linie 349 bis Haltestelle "Messe Süd", der S-Bahn-Linie S5 zur Haltestelle "Messe Süd", den S-Bahn-Linien S41, S42 und S46 zur Haltestelle "Messe Nord/ICC" und der U-Bahn-Linie U2 Richtung Ruhleben, bis U-Bahnhof Kaiserdamm. 

Alle Infos zur IFA 2018 findet ihr auch auf der offiziellen Homepage der Elektronikmesse.