24.01.2020 | Lifestyle Legendäre Rockschuppen in Deutschland: On The Way To The Club

In unserem ROCK ANTENNE Flatroulette standen die Zeichen heute auf Party: Mit der Club-Flatrate! Wir hätten da schon ein paar Tipps, wo man die verheizen könnte.

Immer wieder hört man von den legendären Rock-Clubs dieser Welt. Das Whisky A Go Go in Los Angeles, das inzwischen leider geschlossene CBGB in New York City, der Cavern Club in Liverpool... ob man nun zu einem Rock-DJ abfeiert oder eine junge motivierte Band sieht, die eines Tages den großen Durchbruch schaffen könnte - legendäre Abende sind in der Club-Atmosphäre garantiert!

Doch warum so weit in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nahe liegt? Auch in unserer Rock-Republik gibt es ein paar legendäre Clubs, in der man eine phänomenale Nacht verbringen kann. Wir stellen euch hier mal drei ganz besondere Schuppen vor:

  • Der älteste Rock-Club Deutschlands

    Foto: ROCK ANTENNE

    Hier werden nicht nur legendäre ROCK ANTENNE-Partys gefeiert - hier in der hessischen Rock City Ranstadt steht ein kleines Stück Rock-Geschichte! Eröffnet im Jahr 1966 ist das Black Inn der älteste Rock-Club Deutschlands. Auf zwei Tanzflächen bieten die DJs ein abwechsungsreiches Programm von Classic Rock bis Heavy Metal - und auch wenn die Besucher jedes Wochenende die Hütte abreißen, das Black Inn steht wie ein Fels in der Brandung.

    Wir haben mit Wirt Martin Raudies gesprochen, der die legendäre Location 1966 eröffnet hat:

    Bitte aktiviere Javascript um diese Audio-Datei abzuspielen und stelle sicher, dass du einen modernen Webbrowser verwendest.

  • Der kleinste Club in Deutschland

    Foto: teledisko

    Nein - bei dem Bild haben wir keinen Fehler in der Suche gemacht: Das ist die leibhaftige Teledisko, von der es zwei Exemplare in der Rock City Berlin gibt. Die ist nicht nur die kleinste Disco Deutschlands, sondern auch der kleinste Club der Welt - einfach eine umgebaute Telefonzelle. Per Münzeinwurf gibt es genau den Song, den ihr hören wollt. Wahlweise könnt ihr auch ein Foto von euch machen lassen oder eure Mini-Party auf Video festhalten. 2 Euro kostet ein Tanz und dauert so lange wie das ausgewählte Lied. Zweifellos eine kuschelige Angelegenheit.

  • Der bedeutendste Club Deutschlands

    Foto: ThomasFHH - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

    In diesem Club wurde wahrlich Rock-Geschichte geschrieben: Im Hamburger Star-Club! Zur Eröffnung am 13. April 1962 haben dort keine Geringeren als die Beatles gespielt und der Schuppen wurde zum Mittelpunkt der Musik-Szene. Auf einen Schlag wollten Bands aus der ganzen Welt in die Hansestadt kommen, um im Star-Club spielen zu können - er galt als DAS Trittbrett für große Karrieren und das nicht umsonst: Jimi Hendrix, Chuck Berry, Jerry Lee Lewis, Little Richard, Cream, Fats Domino, Manfred Mann... sie alle haben dort gespielt und den Besuchern legendäre Abende beschert. 2 bis 5 Mark kostete damals der Eintritt, in den Saal selbst passten knapp 1000 Zuschauer. Rund sieben Jahre lang wurde im Star-Club sieben Tage die Woche getanzt, gelacht, getrunken und gerockt. Leider ließ das Interesse an Live-Musik - vor allem an Werktagen - auch damals schon nach und die Finanzen gingen den Bach runter. Als erste Gagen von Künstlern nicht mehr ausgezahlt werden konnten, beschloss man den Star-Club zu schließen. Am 31.12.1969 fand dort das letzte Konzert statt, heute erinnert nur noch ein Gedenkstein an den legendären Rock-Club.