25.11.2021 | ROCK ANTENNE Aktuell Impfung für Kinder: EMA lässt Biontech für Kinder ab 5 Jahren zu

Die Europäische Arzneimittelagentur EMA hat eine Impfung für Kinder ab fünf Jahren empfohlen - dafür soll der Impfstoff von den Herstellern Pfizer/Biontech zugelassen werden - dem muss noch die EU-Kommission zustimmen.

Grünes Licht für die Impfung für Kinder! Am Donnerstag hat die europäische Arzneimittelbehörde EMA die Zulassung des Corona-Impfstoffes von Pfizer/Biontech für Kinder ab fünf Jahren empfohlen. Es ist damit der erste Corona-Impfstoff, der für Kinder unter 12 Jahren zugelassen wird.

Die Dosis der Impfung wird bei den unter 12-Jährigen geringer sein als bei den älteren Gruppen - statt 30 µg werden 10 µg injiziert. Auch hier soll zweimal gespritzt werden, die Termine sollen drei Wochen auseinander liegen.

"Unsere Studien haben gezeigt, das Kinder im Alter von 5 bis 11 bei einer geringeren Dosis eine ähnliche Immunität aufweisen wie bei der Altersgruppe der 16 bis 25-Jährigen, die eine Dosis über 30 µg bekommen haben", heißt es in einer Pressemitteilung der EMA. 

Bei 2.000 untersuchten Kindern wurde eine Impf-Wirksamkeit von 90,7 Prozent festgestellt. Es habe keine schweren Nebenwirkungen gegeben, abgesehen von den gewöhnlichen Schmerzen an der Einstichstelle, Müdigkeit, leichte Kopfschmerzen und leichte Erkältungssymptome. Alle Effekte seien mild aufgetreten und innerhalb weniger Tage vergangen. Damit überwiegen die Vorteile einer Impfung bei Kindern zwischen 5 und 11 Jahren den Risiken - "insbesondere den Risiken einer schweren Covid-19-Infektion".

Bevor der Impfstoff auf den Markt kommt, muss aber noch die EU-Kommission offiziell zustimmen - das aber gilt als Formsache.