10.11.2021 | Lifestyle Spielekonsolen zu Weihnachten: Lieferengpässe und Vorsicht vor Betrügern

Weihnachten rückt näher und nicht nur der ein oder andere Nachwuchs-Rocker wünscht sich eine Spielekonsole unter dem Weihnachtsbaum. Doch wie bei vielem anderen kommt es in diesem Jahr zu Lieferengpässen - warum das so ist und wie ihr euch vor Betrügern schützt, lest ihr hier.

Foto: pexels.com

Wie in der Autoindustrie gibt es auch bei einigen beliebten Weihnachtsgeschenken Engpässe bei der Lieferung. Auch bis zum Fest sollen die Verzögerungen z.B. bei Spielekonsolen noch nicht geregelt sein.

Playstation 5 von Sony und Microsofts Xbox Series X

Die Playstation 5 und auch das neueste Xbox Modell sind bereits letztes Jahr auf den Markt gekommen, doch bisher war es schwierig, eine Konsole zu ergattern. Schlangen vor Elektromärkten und lange Lieferzeiten sind inzwischen normal. Einerseits ist die Nachfrage sehr hoch und auf der anderen Seite fehlen den Herstellern die Teile der Zulieferer. Wie auch in der Autobranche werden vor allem elektronische Chips nicht geliefert. Die Engpässe könnten sich noch bis ins Jahr 2023 ziehen, schätzen experten.

Wenige Verkaufsangebote

Es gibt nur wenige Stellen, wo die Konsolen zu bekommen sind. Sony hat seit Anfang November einen eigenen Online-Shop in Deutschland eingerichtet und bei Microsoft tauchen einzelne Angebote auf der Webseite auf. Der Rest wird über den normalen Elektronik- und Spielwarenhandel verkauft.

„Dadurch ist es komplett unvorhersehbar, wann es wo neue Konsolen gibt, und es wird auch nicht angekündigt - was häufig auch nur daran liegt, dass die Händler selbst es nur mit sehr geringem Vorlauf wissen“

sagt Petra Fröhlich von "Gameswirtschaft.de".

Immer wieder brachen nach wenigen angekündigten Verkaufsaktionen die Server der großen Onlinehändler zusammen. Der Ansturm war einfach zu groß.

Der private Weg

Manche nutzen daher die Möglichkeit, über private Verkäufe die lang ersehnte Konsole zu ergattern. Auf Ebay und Co. verlangen Privatverkäufer jedoch üblicherweise 600 bis 700 Euro statt regulär 400 bis 500 Euro. Wenn ihr diesen Weg nutzen wollt, achtet unbedingt darauf, dass das Gerät neu, originalverpackt und mit Händlerrechnung verkauft wird.

Betrüger auf Verkaufsplattformen

Am besten ist es immer noch, die bekannten Händler zu nutzen, auch wenn die Wartezeit lang ist. Betrüger nutzen die hohe Nachfrage aus, um den Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Am besten überweist ihr kein Geld vorab und bei unbekannten Shops solltet ihr erst gar nicht bestellen. Ratsam ist es, in jedem Fall einen Blick ins Impressum zu werfen und im Internet nach Shop-Bewertungen zu suchen - leider sind oftmals schon einige Leute auf Fake-Shops hereingefallen und teilen ihre Erfahrungen entsprechend online. Relativ einfach könnt ihr Betrüger übrigens erkennen, wenn sie vorgeben, mehrere hunderte Konsolen auf Lager zu haben. 

Wer auf Spielekonsolen zu Weihnachten setzen wollte, sollte sich also vielleicht besser eine Alternative für das nahende Fest überlegen - wie wäre es mal wieder mit einem klassischen Brettspiel? ;-) Im Dezember steht außerdem dann natürlich auch wieder der ROCK ANTENNE ROCKventskalender an, voll gepackt mit rockenden Weihnachtsgeschenken.

Das könnte euch auch interessieren: