12.03.2018 | Hockey News EHC Red Bull München: Keith Aucoin ist Spieler des Jahres

Bei der Gala des Deutschen Eishockeys wurden am Samstag die besten DEL-Spieler des Jahres geehrt. Der EHC heimste gleich vier Auszeichnungen ein.

  • <p>Am 10. März fand in Straubing die 6. Gala des Deutschen Eishockeys statt.</p>

    Am 10. März fand in Straubing die 6. Gala des Deutschen Eishockeys statt.

    Foto: City Press
  • <p>Besonders Keith Aucoin räumte dabei ab: Er darf sich als "bester Stürmer" und "bester Spieler" des Jahres rühmen.&nbsp;</p>

    Besonders Keith Aucoin räumte dabei ab: Er darf sich als "bester Stürmer" und "bester Spieler" des Jahres rühmen. 

    Foto: City Press
  • <p>Flankiert wird er vom "besten Verteidiger des Jahres" - seinem EHC-Teamkollegen Yannic Seidenberg.</p>

    Flankiert wird er vom "besten Verteidiger des Jahres" - seinem EHC-Teamkollegen Yannic Seidenberg.

    Foto: City Press
  • <p>Als Hauptrundensieger erhielt der EHC Red Bull München zudem einen Scheck über 5.000 Euro für ein Fanprojekt.</p>

    Als Hauptrundensieger erhielt der EHC Red Bull München zudem einen Scheck über 5.000 Euro für ein Fanprojekt.

    Foto: City Press
  • <p>Im Mittelpunkt standen natürlich auch unsere Olympiahelden, die bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang sensationell die Silbermedaille gewonnen haben.</p>

    Im Mittelpunkt standen natürlich auch unsere Olympiahelden, die bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang sensationell die Silbermedaille gewonnen haben.

    Foto: City Press
  • <p>Der ebenfalls anwesende Bundestrainer Marco Sturm war ein schwer gefragter Autogrammgeber.</p>

    Der ebenfalls anwesende Bundestrainer Marco Sturm war ein schwer gefragter Autogrammgeber.

    Foto: City Press
  • <p>Im Anschluss trugen sich die Silber-Gewinner ins Goldene Buch der Stadt Straubing ein.</p>

    Im Anschluss trugen sich die Silber-Gewinner ins Goldene Buch der Stadt Straubing ein.

    Foto: City Press
  • <p>"Bester Verteidiger des Jahres" und nun auch im Goldenen Buch der Stadt Straubing: Yannic Seidenberg.</p>

    "Bester Verteidiger des Jahres" und nun auch im Goldenen Buch der Stadt Straubing: Yannic Seidenberg.

    Foto: City Press

Der EHC Red Bull München hat bei der 6. Gala des Deutschen Eishockeys in Straubing am vergangenen Samstagabend gleich vier Auszeichnungen erhalten. DEL-Topscorer Keith Aucoin wurde zum besten Spieler und zugleich auch besten Stürmer gewählt, Yannic Seidenberg durfte den Titel des „Verteidigers des Jahres" entgegennehmen. Darüber hinaus wurden die Red Bulls als Hauptrundensieger geehrt.

"Wir fühlten uns, als wären wir nicht zu stoppen"

Keith Aucoin sammelte in dieser Saison 64 Scorerpunkte, 53 davon durch Assists, und führt damit das Ranking der Liga deutlich an. "Das war schon immer mein Spiel. Meine Eltern haben immer gesagt, ich solle nicht eigensinnig sein und zuerst den Pass suchen, bevor ich schieße. Ich habe ihnen viel zu verdanken", so der mit 39 Jahren älteste Spieler im Kader der Red Bulls. Dass Aucoin nun die Wahlen zum Stürmer und Spieler des Jahres, die gemeinsam mit der Fachzeitschrift Eishockey NEWS mit den Trainern und Managern aller 14 DEL-Klubs sowie den Experten von Telekom Sport durchgeführt wurde, gewann, liege auch an seinen Nebenmännern: "Es geht nur mit guten Mitspielern. Wir hatten in dieser Saison Phasen, in denen sich Steve (Pinizzotto), Brooks (Macek) und ich fühlten, als wären wir nicht zu stoppen." Aucoin ist damit der Nachfolger von Nürnbergs Patrick Reimer, der die Auszeichnung im vergangenen Jahr erhielt.

"Vor seiner Leistung kann ich nur den Hut ziehen"

Als "Verteidiger des Jahres" trat Yannic Seidenberg in die Fußstapfen seines Teamkollegen Konrad Abeltshauser. Bemerkenswert ist dabei, dass der 34-Jährige, der jahrelang als Stürmer agiert hat, seine erste komplette Saison als Verteidiger spielte. "Vor dieser Leistung kann ich nur den Hut ziehen", sagt Münchens Kapitän Michael Wolf. Neben den drei individuellen Auszeichnungen wurde der EHC Red Bull München außerdem als Hauptrundensieger geehrt. Der Klub bekam vom DEL-Medienpartner Telekom einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro für ein Fanprojekt überreicht.

Außerdem wurde die Deutsche Eishockey-Nationalmannschaft geehrt. Bei den Olympischen Winterspielen holte das Team von Coach Marco Sturm sensationell die Silbermedaille - die erste olympische Medaille seit 1976. Dafür trug sich die Mannschaft ins Goldene Buch der Stadt Straubing ein.

Alle Geehrten im Überblick:

DEL Hauptrundensieger 2017/18: EHC Red Bull München

Robert-Müller-Fairplay-Trophy: Schwenninger Wild Wings

Spieler des Jahres: Keith Aucoin (EHC Red Bull München)

Stürmer des Jahres: Keith Aucoin (EHC Red Bull München)

Verteidiger des Jahres: Yannic Seidenberg (EHC Red Bull München)

Torhüter des Jahres: Dustin Strahlmeier (Schwenninger Wild Wings)

Rookie des Jahres: Phil Hungerecker (Adler Mannheim)

Trainer des Jahres: Thomas Popiesch (Fischtown Pinguins)

DEL2-Spieler des Jahres: Andreas Driendl (SC Riessersee)