18.02.2019 | Hockey News DEL - 47. Spieltag: Vierter Saisonsieg gegen Köln

Red Bull München hat die Kölner Haie mit 6:1 (1:1|1:0|4:0) besiegt und damit zum neunten Mal in Folge gegen die Rheinländer gewonnen.

Foto: GEPA pictures

Köln ging nach einem Alleingang von Lucas Dumont bereits in der zweiten Minute in Führung. Im Anschluss lieferten sich beide Teams ein Duell, das vom Tempo, der Intensität und den konzentriert verteidigenden Defensivreihen lebte. In der 18. Minute verhinderte Münchens Verteidiger Keith Aulie das 0:2, indem er den Puck gerade noch auf der Linie des eigenen Tores wegschießen konnte. Dann schlugen die Red Bulls zurück: 59 Sekunden vor der ersten Pause schloss Frank Mauer einen Alleingang in Münchner Unterzahl zum 1:1-Ausgleich ab.

Auch im Mittelabschnitt waren die Zweikämpfe hart umkämpft. Die Red Bulls agierten nun druckvoller und drängten Köln in die Defensive. Mark Voakes (22.) und Andrew Bodnarchuk hatten gute Möglichkeiten, Haie-Torhüter Gustaf Wesslau war aber zur Stelle. Wesslaus Gegenüber Danny aus den Birken hatte deutlich weniger zu tun. In der 37. Minute belohnte sich der Deutsche Meister für seine starke Mannschaftsleistung mit dem Führungstreffer durch Michael Wolf (37.). Einen großen Anteil am Tor hatte Patrick Hager, der sich in Unterzahl die Scheibe erkämpfte und sie perfekt auf den Torschützen querlegte.

Im Schlussdrittel glänzten die Red Bulls mit Effizienz. Wolf baute den Vorsprung in einem 5-gegen-3-Powerplay auf zwei Tore aus. Wie am vergangenen Freitag gegen Nürnberg traf der Kapitän damit doppelt. Zwei Minuten später besorgte John Mitchell mit einer starken Einzelleistung das 4:1. Andreas Eder (48.) und Yasin Ehliz (53.) mit seinem 100. DEL-Tor legten zwei weitere Treffer nach und sorgten für den 6:1-Endstand.

Yasin Ehliz:

"Die komplette Mannschaft hat über 60 Minuten konzentriert gespielt. Wenn man zwei Tore in Unterzahl schießt, ist das schon ziemlich gut."

Spieldaten:

Endergebnis:
Kölner Haie gegen EHC Red Bull München 1:6 (1:1|0:1|0:4)

Tore:
1:0 | 01:20 | Lucas Dumont
1:1 | 19:01 | Frank Mauer
1:2 | 36:50 | Michael Wolf
1:3 | 41:25 | Michael Wolf
1:4 | 43:20 | John Mitchell
1:5 | 47:58 | Andreas Eder
1:6 | 52:37 | Yasin Ehliz

Zuschauer:
18.110