14.06.2018 | Heimatklänge Festival Spezial - Heimatklänge am 14.06.2018

Mit den Emil Bulls aus München, Saltatio Mortis aus Mannheim und Turbobier aus Wien! Den Sound der Heimat hört ihr immer donnerstags von 20 bis 21 Uhr - natürlich nur auf ROCK ANTENNE.

  • <p>So kennen wir unsere Festivals! Beste Laune, Pogo und Bier. Doch wie sieht's auf der anderen Seite aus?</p>

    So kennen wir unsere Festivals! Beste Laune, Pogo und Bier. Doch wie sieht's auf der anderen Seite aus?

    Foto: Peter Seidel
  • <p>Wir waren auf der Suche nach Antworten und haben mit den Jungs von Saltatio Mortis gesprochen...</p>

    Wir waren auf der Suche nach Antworten und haben mit den Jungs von Saltatio Mortis gesprochen...

    Foto: Peter Seidel
  • <p>... mit den Emil Bulls, die absolute Experten im Bühne abreißen sind...</p>

    ... mit den Emil Bulls, die absolute Experten im Bühne abreißen sind...

    Foto: Peter Seidel
  • <p>Und auch den Vertreter der Bierpartei Österreich haben wir zu Wort kommen lassen: Marco Pogo von Turbobier!</p>

    Und auch den Vertreter der Bierpartei Österreich haben wir zu Wort kommen lassen: Marco Pogo von Turbobier!

    Foto: Peter Seidel
  • <p>Alle Antworten gibt es heute Abend in den ROCK ANTENNE Heimatklängen.</p>

    Alle Antworten gibt es heute Abend in den ROCK ANTENNE Heimatklängen.

    Foto: Peter Seidel

Der Festival-Sommer ist im vollem Gange und da wir normalerweise mit euch auf dem Zeltplatz und vor der Bühne feiern, haben wir uns gefragt: Wie sieht die Saison eigentlich von der Bühne aus? Was läuft im Backstage? Ist alles Sex, Freibier und Rock'n'Roll?

Um diese Fragen aller Festival-Besucher zu beantworten, haben wir drei Bands aus verschiedenen Genres eingeladen, die es wissen müssen. Die Metaler von den Emil Bulls, die Mittelalter-Rocker von Saltatio Mortis und selbstverständlich die Party-Punks von Turbobier - wenn die uns nicht weiterhelfen können, kann es keiner. 

Informationen direkt aus dem Backstage ins Radio - Heute in den ROCK ANTENNE Heimatklängen von 20 bis 21 Uhr.

Das Interview zum Nachhören findet ihr nach der Sendung an dieser Stelle.