09.03.2017 | Interviews Die Broilers erfüllen Wünsche - Das ROCK ANTENNE Interview

Sammy Amara und Andi Brügge plaudern aus dem Nähkästchen - warum das letzte Album immer besser war, wie sehr sie sich auf die Tour freuen und vieles mehr. Unterhaltsam, sympathisch, sehenswert!

1992 gründeten Sammy Amara und Andi Brügge eine Band, aus der zwei Jahre später die Broilers entstehen sollten. In ihrem Sound vereinten sie Punkrock mit Elementen aus Ska, Rockabilly und Oi!. Ihre erste EP Schenk mir eine Blume erschien 1996, ein Jahr später das Debütalbum Fackeln im Sturm. Über die Jahre bauten sich die Broilers in ganz Deutschland eine wachsende Fanbase auf, z.B. auch durch Gastauftritte mit ihren Düsseldorfer Kollegen von den Toten Hosen. Mit ihrem sechsten Album Noir schafften sie es im Februar 2014 auf Anhieb auf Platz 1 der deutschen Albumcharts. 

Im Dezember 2014 feierten die Broilers 20-jähriges Bandjubiläum im heimischen ISS-Dome, vor zwei Mal ausverkauftem Haus und mit zahlreichen prominenten Geburtstagsgästen. Dann zogen sich die fünf Düsseldorfer für eine Weile zurück - bis jetzt: Im Februar erschien ihr neues Studioalbum (sic!), im März geht es nun auf große Konzertreise.  

Unser Musikchef Thomas "Metal" Moser hat Sammy und Andi für euch getroffen und mit ihnen wichtige Fragen geklärt: Warum das letzte Album immer besser war, wie man mit Hatern umgeht, wie die Broilers 2017 drauf sind, wie es weitergehen soll und vieles mehr. Viel Spaß beim Anschauen!

Die Broilers live 2017