02.10.2017 | Interviews Den Emil Bulls sind Verkaufszahlen wurscht - das ROCK ANTENNE Interview

Bei den Emil Bulls gibt es aktuell viele Gründe zu feiern. Das neue Album, die Tour mit Papa Roach und natürlich das Oktoberfest - mit uns haben sie darüber gesprochen.

Seit über 20 Jahren sind die Emil Bulls unterwegs und zeigen dem "Altersweisheits"-Klischee konsequent den Mittelfinger. Vollgas-aufs-Maul-Alternative-Metal made in München! Die Belohnung kam dieses Jahr in Form ihres ersten Auftritts beim legendären Wacken Open Air-Festival und dem spontanen Engagement im Vorprogramm von Papa Roach.

1995 gründeten die beiden ehemaligen Klosterschüler Christoph und Stefan die Band. Ihre erste Scheibe Red Dick's Potatoe Garden entstand in DIY-Eigenregie und gilt heute als Rarität unter den Fans. Die ersten Erfolge ließen nicht lange auf sich warten. Beim weltweiten Emergenza-Bandwettbewerb belegten die Emil Bulls in der Europa-Wertung einen achtbaren dritten Platz. Vor allem durch ihre schweißtreibenden Live-Shows machen sich die Emil Bulls zu einer Pflichtveranstaltung für Konzertgänger. Legendär ist ihre bandeigene Konzertreihe "Xmas Bash", die sie jedes Jahr zum Tourabschluss in ihrem "Wohnzimmer", dem Backstage in München spielen.

Ihr neues Album Kill Your Demons ist am 29. September erschienen. Hier könnt ihr es auf Amazon bestellen.

Christoph und Moik waren bei uns und haben Teresa Antwort und Frage gestanden. Und nein - sie sind keine vergläserten Megastars mit Allüren - sie hatten einfach nur die üblichen "Wiesn-Ringe" unter den Augen :) Seht selbst.